Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

4 Regeln um den Trainingserfolg vor dem Training zu steigern

Es ist äußerst lobenswert, sich mehrmals pro Woche in den Fitness-Club zu begeben und sich dort am Gerätepark, im Freihantel- oder Cardiobereich sportlich zu betätigen. Leider stelle ich oft fest, dass einem wirklichen Trainingserfolg bestimmte Dinge im Weg stehen an die der ein oder andere vielleicht gar nicht denken würde. Grund genug für mich in den nächsten 3 Artikeln einige wichtige Punkte zusammen zu fassen die Trainingserfolge verbessern können. Heute geht es um Maßnahmen die man bereits vor dem Training treffen kann und sollte. Viel Spaß

Genug Zeit einplanen

Ein Punkt der in der heutigen Gesellschaft immer schwieriger wird, deswegen aber nicht minder wichtig ist. Man muss sich im Vorfeld unbedingt die für das Training benötigte Zeit frei machen. Für viele bedeutet dies eine enorme Anforderung an das Tagesmanagement die jedoch entscheidend am Trainingserfolg beteiligt ist. Ein Training bei dem man alle 5 Minuten auf die Uhr sieht oder das zwischen Tür und Angel, in Eile und Hektik stattfindet kann nicht fruchtbar sein. Nehmt Euch Zeit für Euer Training

Den Kopf frei machen

Man sollte eine Trainingseinheit als Zeit sehen, den man täglich oder mehrmals wöchentlich für sich alleine investiert. Dazu gehört es auch, sich nur auf sich selbst und das anstehende Training zu konzentrieren und alle sonstigen Sorgen und Probleme des Alltags an der Theke des Fitness-Studios abzugeben. Wer sich zwischen oder noch schlimmer während seinen Trainingssätzen Gedanken über Dinge macht die einen im Alltag belasten und so abschweift, wird sein Training weder mit der maximalen Intensität angehen noch in der Art und Weise ausführen können wie dies eigentlich für signifikante Trainingserfolge notwendig wäre. Sich nicht aufs Training zu konzentrieren kann zudem das Verletzungsrisiko bei koordinativ anspruchsvollen Übungen erhöhen, da besonders hier der volle Fokus auf die Übungsausführung gelegt werden muss. Training sollte die Zeit des Tages sein, in der man sich ausschließlich mit Training befasst

Trainingsplanung

Eine wichtige vorbereitende Maßnahme stellt eine vernünftige Trainingsplanung dar. Zu wissen was am jeweiligen Tag ansteht hilft zum einen sich mental aufs Training vorzubereiten und macht zum anderen die Zeit im Studio äußerst effizient, da man sich keine Gedanken mehr über den Ablauf der Einheit zu machen braucht. Wer sein Training plant läuft zudem nicht Gefahr, das Prinzip der Variation zu vernachlässigen und mit ihm in regelmäßigen Abständen immer wieder bestimmte Trainingsvariablen zu verändern. Nur durch die nötige Variation können wir unseren Körper immer wieder aufs Neue schocken und zu Adaptionen bewegen. Ein gut geplantes Training ist die halbe Miete

Ernährung

Ein Punkt der mit den erst genannten wenig zu tun hat, deshalb aber nicht minder wichtig ist. Ernährung und Training gehen Hand in Hand. Erfolge im Training lassen sich nur mit einer an die Zielsetzung angepassten Ernährung maximieren. Generell ist bei der Ernährung darauf zu achten, sowohl genug Makronährstoffe (also Protein, Kohlenhydrate und Fett) aber auch genug Mikronährstoffe (also Vitamine und Mineralstoffe) zuzuführen. Gerade die zweitgenannte Nährstoffgruppe wird oftmals stark vernachlässigt obwohl Sie entscheidend an allen Stoffwechselfunktionen sowie muskulären Funktionen beteiligt ist. Je nach Ziel gilt es, das kalorische Niveau anzupassen und auch die Gewichtung sowie das Timing der Nährstoffe richtig zu planen. Erst wenn Ernährung und Training zusammen passen können Trainingserfolge maximiert werden
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Super Artikel

    Super Artikel. Zum Thema "Kopf freimachen" habe ich in den letzten Monaten großartige Resultate mit Gehirnwellentraining. Wer es nicht kennt, hier... gehirnwellentraining.de

    Vor dem Training höre ich es, nach dem Training und zwischendurch auch ab und zu.

    Ich kann mich natürlich täuschen, doch ich habe das Gefühl, dass ich beim Training um einiges motivierter und fokussierter bin und nach dem Training bzw. am Abend schneller abschalten kann.

Newsletter bestellen und informiert sein!