Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

4 sehr hilfreiche Tipps zum Umgang mit Lebensmitteln!

Der Umgang mit Lebensmitteln ist nicht immer ganz einfach, besonders wenn grundlegendes Fachwissen fehlt. Wir möchten dir Grundlagen an die Hand geben, die deinen Umgang mit Lebensmitteln verbessern können. Da die Überschrift sehr weit gegriffen ist und demnach alles mögliche im Artikel geschrieben werden könnte, möchten wir die Thematik noch etwas spezifizieren. Wir möchten dir Punkte nennen, die vor allem einen hygienischen Aspekt besitzen, da diese einen extrem großen Einfluss auf die Haltbarkeit, den Geschmack und sämtliche Verarbeitungsschritte hat.

1. Das Einkaufen!

Schon beim Einkaufen werden die ersten Fehler gemacht. Dabei geht es nicht darum was du einkaufen solltest, sondern wie! Fleisch, Fisch und andere leicht verderbliche Lebensmittel sollten nur bei einem sehr kurzen Weg nach Hause in einer „normalen“ Tasche transportiert werden. Ansonsten lohnt es sich definitiv eine Kühltasche zu benutzen. Du solltest immer versuchen die Kühlkette nicht zu unterbrechen. Dein Lebensmittel kann besonders im Sommer schnell erwärmen und so ist ein schnellerer Verderb vorprogrammiert. Sollte das Lebensmittel vorher schon einmal nicht ordentlich gekühlt worden sein, dann wirst du durch weitere Unterbrechung der Kühlkette dem Lebensmittel beim schnellen Verderb behilflich sein. Aus diesem Grund solltest du gekühlte Lebensmittel oder sogar jene, die gefroren sind, immer am Ende deines Einkaufs einsammeln. Achte grundlegend auf gute Verarbeitung der Produkte und hohe Qualität. Schau dir an was du kaufst, denn die Lebensmittel sollten einwandfrei aussehen, auch die Verpackungen dürfen nicht beschädigt sein! Neue Lebensmittel sollten zu Hause immer so eingelagert werden, dass die alten Lebensmittel vorne stehen und die neuen hinten. Durch dieses Prinzip werden die alten Produkte als erstes aufgebraucht. Lass dich nicht von Angeboten täuschen und achte auch hier auf die Qualität und den Sinn hinter Angeboten. Günstige Ware sollte nicht immer die erste Wahl sein! Allerdings gilt es auch bei einem hohen Preis die Qualität zu checken und auch einmal Angaben zu hinterfragen. Dein Körper wird es dir danken!

2. Trennen und Reinigen!

Dieser Punkt bezieht sich auf die eigene Küche, beziehungsweise Arbeitsabläufe. Rohe tierische Lebensmittel solltest du immer von den anderen Lebensmitteln trennen. Beim Einkauf und bei der Lagerung sollte das Trennen ein Grundsatz für dich sein. Auch gilt es bei der Zubereitung und bei den eingesetzten Gerätschaften zu trennen. Messer, Geräte, die Arbeitsfläche usw. sollten bei der Zubereitung unterschiedlicher Lebensmittel ebenfalls getrennt werden. Grundsätzlich solltest du deinen logischen Menschenverstand einschalten, wenn du Essen zubereitest, denn das Trennen von gewissen Arbeitsschritten etc. ist an sich ein logischer Prozess. Das Reinigen sollte ebenso sehr ernst genommen werden. Ja du bereitest kein Buffet für die Krankenhauskantine zu, doch gewisse Grundlagen solltest auch du zu Hause erfüllen. Egal mit was du deine Lebensmittel verarbeitest und selbst die benutzten Unterlagen sollten sauber sein und nach dem Putzen mit Reinigungsmitteln, mit klarem Wasser abgespült werden. Auch Küchentücher/Geschirrtücher sowie Lappen, Schwämme und Bürsten usw., gilt es lieber zu oft auszutauschen. Besonders Schwämme und Wachlappen sind schnell verschmutzt und können so zu einem großen Hygieneproblem werden!

3. Das Erhitzen!

Prinzipiell solltest du immer im Hinterkopf haben, dass Lebensmittel unterschiedlich erhitzt werden müssen. Wer Gemüse extrem lange und stark erhitzt, wird viele Vitamine zerstören und das Lebensmittel sozusagen „totkochen“ auf der anderen Seite gibt es Fleisch, welches man aus hygienischen Gründen unbedingt komplett durchgaren sollte. An dieser Stelle könnte man Hähnchen als Beispiel nennen. Hähnchen sollte unbedingt durchgegart werden, um das Salmonellenrisiko möglichst zu minimieren. Rindfleisch hingegen wird bei Kurzbratstücken gerne nicht ganz durchgegart, um es zart zu halten. Es gibt unterschiedlichste Garmethoden und Zubereitungsmöglichkeiten sowie deren Einsatz bei verschiedensten Lebensmitteln. Dieses Thema füllt ganze Fachbücher und ist daher in ein paar Sätzen nicht fachgerecht auf den Punkt zu bringen. Wir empfehlen dir dich über deine Lebensmittel und deren Möglichkeiten der Zubereitung zu informieren. Du solltest unbedingt wissen, wie du gewisse Lebensmittel erhitzen solltest, um sie nährstoffschonend zu garen und den hygienischen Aspekt nicht aus den Augen zu verlieren. Einmal gelesen vergisst man diese Infos nicht mehr so schnell und du wirst dich weiterbilden können.

4. Haltbarmachung!

Lebensmittel haltbar zu machen kann auf die unterschiedlichsten Verfahren hinauslaufen. Wir möchten dir einen fachlichen Überblick geben, denn die Haltbarmachung ist ein sehr wichtiger Aspekt. Grundlegend unterscheidet man zwischen chemischen, physikalischen und biologischen Verfahren. Diese lassen sich wiederum in die spezifischen Haltbarmachungsverfahren unterteilen. Chemische Verfahren: Konservierungsstoffe Pökeln Säuern Räuchern Physikalische Verfahren: Schutzgas Hitze/Kälte Bestrahlung Wasserentzug Druckverfahren Biologische Verfahren: Alkoholische-, Milchsäuregärung Unter diese Grundlagenverfahren fallen noch viele weitere Möglichkeiten ein Lebensmittel haltbar zu machen. Wir möchten mit dieser Auflistung einmal deinen Horizont erweitern, was es nur schon grundlegend für Verfahren gibt, ein Lebensmittel haltbar zu machen. Einige dieser Verfahren wirst du kennen, doch welche wendest du überhaupt an? Es lohnt sich zu wissen, wie man Lebensmittel haltbar machen kann.

Fazit

Die Zubereitung haben wir in diesem Artikel extra außen vor gelassen, denn diese werden wir separat in einem Artikel behandeln. In unserem Artikelarchiv gibt es bereits gewisse Artikel mit Lebensmittelzubereitungen sowie viele Rezepte, die dir kostenlos zur Verfügung stehen! Wir hoffen, wir konnten dir einen kleinen fachlichen Einblick bei dem Umgang mit Lebensmitteln geben.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!