Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


6 Gründe als Sportler Kohlenhydrate zu essen!

Kohlenhydrate können für Sportler eine wichtige Bedeutung haben. Wir haben für dich zusammengefasst, warum du als Sportler Kohlenhydrate in deiner Ernährung für dich und deine Leistung nutzen solltest! Lass dir nicht immer wieder erzählen Kohlenhydrate wären schlecht, als Sportler hast du einen großen Vorteil durch dessen Zufuhr!

1. Bessere Regeneration!

Durch einen gewissen Kohlenhydratanteil in der Ernährung kannst du deine Regeneration nach dem Training verbessern. Durch den positiven Einfluss auf das Auffüllen der körpereigenen Glykogenspeicher, deiner Hormonlage, der Schleusung von Nährstoffen in die Zellen und das Unterdrücken von katabolen Prozessen, kannst du deinen Körper bei sämtlichen Regenerationsprozessen und dem Muskelaufbau unterstützen. Nutze dieses Potential und werde schneller wieder fit und baue schneller auf!

2. Mehr Power beim Training!

Durch ausreichend gefüllte Glykogenspeicher und einen gewissen Glucoseanteil im Blut, wirst du mehr Power beim Training zur Verfügung haben, da die einfache Energiequelle „Glucose “ schnell und simpel vom Körper genutzt werden kann. Durch den Vorteil bei der Regeneration und dem Einsatz von Kohlenhydraten rund ums Training wirst du deine Power während dem Training klar erhöhen können – nutze diesen Faktor!

3. Kontrolle der Insulinsensibilität!

Durch gezielten Einsatz von komplexen und einfachen Kohlenhydraten kannst du deinen Insulinausstoß steuern und dementsprechend die Vor- und Nachteile einschätzen und für dich nutzen. Je besser du deine Nährstoffaufnahme im Blick hast und komplexe Kohlenhydrate geschickt einsetzt, desto besser hast du deine Insulinaktivität unter Kontrolle!

4. Hormonfunktionalität!

Der Verzehr von Kohlenhydraten beeinflusst unterschiedliche Hormone im Körper, die wiederum im Zusammenhang mit deiner Leistung stehen. Wer bewusst Kohlenhydrate einsetzt, der kann sich dies zu nutze machen, wie beispielsweise bei dem unter Punkt 3 genannten Insulin.

5. Mentale Stärke!

Viele Sportler unterschätzen den Einfluss von Kohlenhydraten auf die mentale Stärke. Wer schon einmal sehr kohlenhydratarm gegessen hat und dies über mehrere Wochen, der weiß genau wie der eigene Körper reagiert. Bei vielen Sportlern führen sehr wenige Kohlehydrate zu einem flacheren Aussehen, was durch das fehlende Glykogen und das eingespeicherte Wasser zustande kommt. Aber auch der Kopf fängt irgendwann an sich zu melden. Gedächtnisprobleme oder leichte Reizbarkeit sind nur zwei von sehr vielen Problemen, die bei sehr geringen Mengen an Kohlenhydraten aufkommen können. Kohlenhydrate sind nicht lebensnotwendig, haben aber einen gewissen Einfluss auf deinen Körper, der auch unterschiedliche Ausmaße annehmen kann. Der Körper kompensiert die fehlende externe zugeführte Glucose und produziert diese im Körper selbst und nutzt Austauschstoffe wie Ketonkörper, um die nötigen Reserven zu bieten, allerdings braucht auch diese Umstellung ihre Zeit.

6. Ein starker Pump!

Jeder Fitnessfreak kennt das Gefühl eines Muskelpumps, dieser kann nicht nur psychisch beflügeln und somit eine Hilfe für die Leistung sein. Ein kräftiger Muskelpump kann auch das Gewebe besser durchbluten und dementsprechend den Sauerstoff und Nährstoffe besser befördern. Ein guter Pump lohnt sich somit immer im Training, ist allerdings keine Grundvoraussetzung für den Muskelaufbau bzw. kein Zeichen für den Aufbau von Muskulatur, wie fälschlicherweise häufig angenommen wird.

Fazit!

Kohlenhydrate können dir dabei helfen sehr einfach Kalorien aufzunehmen und wie du siehst bieten sie dir noch vieles mehr, wobei die Vorteile in diesem Artikel natürlich nur ein Ausschnitt von dem sind, was Kohlenhydrate für einen Sportler bieten können. Nutze Kohlenhydrate um diene Leistung und dein Ziel erreichen zu können.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!