Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

7 Fakten, die jeder Athlet über Protein wissen sollte!

Protein ist für einen Fitnessfreak extrem wichtig. Aber was ist eigentlich Protein und was sollte ich als Athlet über den Makronährstoff wissen? Wir möchten dir die wichtigsten Dinge in diesem Artikel kurz zusammenfassen! Es gibt leider viele Athleten, die nur eines wissen – „Protein ist für den Muskelaufbau sehr wichtig“. Dieses Wissen reicht allerdings nicht aus, um Protein wirklich sinnvoll für seine Ziele nutzen zu können. Aus diesem Grund möchten wir dir typische Grundlagen in diesem Artikel aufzeigen, welche du als Fitnessfreak unbedingt wissen solltest, um für dein Ziel Schlüsse daraus zu ziehen und ebenso weiterhin vertiefen musst! Wir werden uns auf die für dich wichtigsten Aspekte bei der Ausführung beschränken!

1. Die Bestandteile von „Protein“!

Protein wird in unserer Gesellschaft auch gerne als Eiweiß bezeichnet. Proteine sind biologische Makronährstoffe, welche durch einen Zusammenbau von Aminosäuren durch Peptitbindungen entstehen. Je nach Anzahl der Aminosäuren, handelt es sich um ein komplexes oder doch eher einfaches Protein. Ebenso gibt es unterschiedliche räumliche Strukturen von Aminosäuren, welche für unterschiedliche Zwecke im Organismus nötig sind. Proteine befinden sich in allen Zellen und machen rund 50% unserer körperlichen Trockenmasse aus. Die kleinsten Teile eines Proteins, die Aminosäuren, sind für den Organismus von großer Bedeutung!

2. Funktionen von Protein im Körper!

Die Funktionen von Proteinen bzw. die der Aminosäuren im Körper, sind sehr unterschiedlich. In diesem Zusammenhang sprechen wir von Proteinen, wobei jegliche Aminosäuren eingeschlossen sind. Proteine regulieren Stoffumsätze, Nerven- und Muskelreize und haben Anteil am Sauerstoffumsatz. Ebenso sind Proteine wichtig für den Strukturaufbau jeglicher Zellen im Körper und verteidigen den Organismus gegen gewisse Mikroorganismen. Aminosäuren sind an unzähligen kleinen Prozessen beteiligt und können verstoffwechselt werden, um Energie zu liefern.

3. Wie viel Kalorien liefert Protein?!

Proteine bieten dem Körper eine Energiequelle. Grundsätzlich wird der Körper Proteine und Aminosäuren meist versuchen als Baustoff und für die oben genannten Zwecke zu nutzen. Befindet sich der Körper allerdings in einem Hungerzustand oder ist ausreichend Protein im Körper vorhanden, wird Protein auch als Energiequelle herangezogen. Dabei entspricht die Aufnahme von einem Gramm Protein rund 4 kcal!

4. Kann Protein direkt zu Körperfett werden?

Protein kann NICHT direkt zu Körperfett umgebaut werden - allerdings ist die Aussage natürlich nicht ganz falsch. Protein kann in Energie, in Form von Glucose und schlussendlich in ADP umgebaut werden und somit später wieder über den Glucosestoffwechsel und Fettstoffwechsel als Körperfett eingelagert werden.

5. Was bringt mir ein hoher Konsum von Protein?

Ein hoher Proteinkonsum stellt sicher, dass die Muskulatur ausreichend Aminosäuren zur Verfügung hat, um in einem Hungerzustand nicht abgebaut zu werden und gibt die Möglichkeit neues Gewebe aufzubauen. Aus diesem Grund sollte ein Athlet mit dem Wunsch „Muskelaufbau“ immer eine gewisse Menge an Protein konsumieren.

6. Welche Proteinquellen sind die besten?

Bei der Auswahl an Proteinquellen solltest du die biologische Wertigkeit beachten. In anderen Artikeln haben wir die biologische Wertigkeit genauer erklärt und möchten an dieser Stelle nicht gesondert darauf eingehen. Je höher die biologische Wertigkeit, desto besser kann dein Organismus das zugeführte Protein verwehrten. Tierisches Eiweiß hat meist sehr ähnliche Strukturen, wie menschliches, daher kann dein Körper tierische Proteine sehr gut verarbeiten. Allerdings kannst du auch als Vegetarier geschickt Produkte kombinieren, um eine hohe biologische Wertigkeit zu erhalten. Einen sehr hohen Wert besitzt allgemein beispielsweise Vollei mit Kartoffeln (biologische Wertigkeit: 136).

7. Wie viel Protein solltest du pro Tag konsumieren?

Als Athlet mit dem Wunsch Muskelaufbau, solltest du mindestens 1,8 - 2,4 Gramm Protein pro kg Körpergewicht aufnehmen, um deinen Muskelaufbau effizient zu unterstützen. Durch die hohe Aufnahme wirst du deine Proteinbiosynthese und deinen Stoffwechsel anregen und mehr Kalorien, durch eine höhere Thermogenese verbrennen sowie deinen Muskelaufbau fördern können. Wichtig ist eine ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit!

Fazit!

Wer diese 7 Fakten bezüglich Proteinen kennt, der wird zumindest die Grundlagen der Proteine verstehen und diese bewusst einsetzen können. Natürlich lässt sich das Thema noch wesentlich weiter in die Fachmaterie treiben, was allerdings nicht die Intension dieses Artikels war. Viel Erfolg bei weiterhin bei deinem Ziel!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!