Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Ab wann ist deine Ernährung gesund?

Häufig ist die Frage, was du überhaupt essen solltest, um eine „gesunde“ Ernährungsweise zu betreiben oder gibt es überhaupt DIE gesunde Ernährung? Wir möchten dich aufklären!

Was versteht man heute unter einer gesunden Ernährung?

Für eine gesunde Ernährung gibt es unterschiedlichste Ansätze, Meinungen und Definitionen. Zum einen sollte der Körper immer mit den wichtigsten und essentiellen Nährstoffen versorgt werden. Allerdings ist dies auch dann gegeben, wenn ich nicht gerade sehr ausgewogen esse oder auf Mengen achte. Genau dieser Punkt ist jedoch ebenfalls zu beachten – denn auch die Menge ist natürlich wichtig! Die Ernährung sollte ausgewogen sein. Dies bedeutet, dass du unterschiedlichste Lebensmittel zu dir nehmen solltest, welche sich gegenseitig ergänzen und dir möglichst viel Vorteil bei der Nährstoffaufnahme bieten. Produkte mit einem nicht so hohen Fettanteil und Kohlenhydratanteil sowie einem höheren Proteinanteil, gelten meist als „eher“ gesund. Das diese Aussage jedoch nicht wirklich haltbar ist, sollte verständlich sein, denn aus einer solchen Konstellation folgt für den normalen Bürger nicht unbedingt ein Vorteil. Wichtiger sollten Lebensmittel mit hoher Mikronährstoffdichte sein, wobei der Energiegehalt im Auge behalten werden sollte. Besonders viele Gemüsesorten besitzen eine geringe Energiedichte, jedoch einen hohen Anteil an Mikronährstoffen und eignen sich für dessen Versorgung somit hervorragend, ohne die Kalorienbilanz zu beeinflussen. Doch warum sollte man auf eine Kalorienbilanz achten, wenn man sich „gesund“ ernähren möchte? Gesunde Ernährung wird auch mit artgerechter Ernährung oder im Falle des Menschen mit ressourcenschonender und kalorienspezifischer Ernährung gleichgesetzt. Der Mensch sollte nicht unbedingt Lebensmittel verschwenden und auch keine Unmengen an Nahrung zu sich nehmen, um Ressourcen zu schonen. Auf der anderen Seite führt ein übermäßiger Konsum von Nahrung dazu, dass die Menschen allgemein, nicht auf einen Sportler bezogen, dicker werden, was mit gesundheitlichen Problemen assoziiert wird und somit nicht als „gesund“ gilt. Der Trend der Ernährung geht immer mehr in den „Low Carb und Low Fat“ Bereich über, wobei eine solche Ernährung dauerhaft nicht gesund ist, denn besonders die Vernachlässigung von essentiellen Fettsäuren, kann zu Problemen führen! Eine gesunde Ernährung ist eine Ernährung, die uns gesund halten soll, doch tut sie das auch immer? Wir denken, dass viele Ansätze einer „gesunden Ernährung“ in die falsche Richtung gehen und häufig auch mit einer kalorienreduzierten Ernährung konform sind, doch müsste dies bedeuten, dass jeder Mensch zu dick ist?! Nachdem man lange nach einer Erklärung für eine gesunde Ernährung sucht, haben wir unsere eigene Definition aufgestellt: Wir verstehen unter einer gesunden Ernährung, eine Ernährung, welche den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen soweit versorgt, dass Mangelzustände über eine natürliche und ausgewogene Nahrungsaufnahme ausgeschlossen werden und der Verzehr von Lebensmitteln nachhaltig mit Sicht auf die eigene Gesundheit betrieben wird. Eine solche Definition hat NICHTS mit einem eigenen Ziel zu tun, sondern soll eine „gesunde Ernährung“ darstellen, ohne auf individuelle Probleme aufmerksam zu machen oder diese zu berücksichtigen.

Gibt es DIE optimale gesunde Ernährung?

Natürlich kann man Definitionen und den gesamten Kontext immer hinterfragen. In diesem Falle wäre die Frage, ob es überhaupt eine oder DIE gesunde Ernährung gibt. Diese Frage ist sehr einfach mit NEIN zu beantworten. Da jeder Organismus individuelle Schwachstellen besitzt und alle vorgegebenen Empfehlungswerte von internationalen Organisationen auf Durchschnittswerten Verzehrempfehlungen herausgeben, wird es eine optimale gesunde Ernährung nicht geben. Doch bieten Richtwerte Anhaltspunkte, an die man sich halten kann, um sich gesund zu ernähren? Diese Ansätze zu hinterfragen kann sehr spannend sein, führt jedoch meist persönlich nicht zu vielen neuen Erkenntnissen, welche praktisch umgesetzt werden könnten. Eine optimal gesunde Ernährung ist eigentlich unmöglich und auch nicht nötig!

Wie sollte ich mich jetzt ernähren?

Wir wollten dir mit diesem Artikel kurz erklären, wie komplex der Begriff „gesunde Ernährung“ eigentlich ist und dass sich auch hier die Sichtweisen und Faktoren, welche beachtet werden, sich stark unterscheiden können. Du solltest daher immer etwas vorsichtig sein, wenn du dich „gesund“ ernähren möchtest und dies nach einer gewissen Quelle tust. Eine gesunde Ernährung hat keinen direkten Bezug zu einer sportiven Ernährung, welche einen leistungsorientzierten Ansatz verfolgt oder sich auf ein Ziel von dir bezieht! Eine gesunde Ernährung wird dort sicher auch seinen berechtigten Platz einnehmen, jedoch muss eine sportive Ernährung sehr individuell angepasst werden und erfüllt durch eine gewisse Zielsetzung auch nicht mehr alle Kriterien einer „gesunden Ernährung in unserer Gesellschaft“ wie beispielsweise die Nachhaltigkeit von Lebensmitteln.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!