Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

An Weihnachten viel zu essen kann positiv sein!

Viele Athleten wissen nicht so genau wie sie mit Weihnachten, bezüglich ihrer Ernährung umgehen sollen. Solltest du dich jedoch nicht in einer Diät befinden, gibt es eigentlich kein Hindernis, an Weihnachten mal richtig zuzuschlagen. Warum das Weihnachtsessen nicht nur kein Problem, sondern sogar positiv für deinen Körper sein kann, möchten wir in diesem Beitrag etwas beleuchten.

Warum viele Athleten angst vor Weihnachten haben

Isst man das ganze Jahr über möglichst „clean“, dann möchte ein Athlet dies natürlich nicht durch Weihnachtsfeiertage negative beeinflussen lassen. Doch ist es wirklich so schlimm, wenn du 2 oder 3 Tage mal von deinem Plan abweichst? Nein, natürlich ist dies nicht schlimm. Wer sich natürlich gerade in einer Diät befindet, der sollte sicherlich nicht auf diese Worte hören. Natürlich sollten solche Tage gewissermaßen eine Außnahme sein und nicht die Regel. Aber warum sprechen wir davon, dass sich ein Weihnachtsessen sogar positiv auf den Körper auswirken kann?

Weihnachtsessen, positiv für die Ernährung eines Athleten?

Ja - so ist es, es kann wirklich sein, dass sich das Weihnachtsessen sogar positiv auf den Organismus auswirkt. Dies lässt sich einfach erklären: Als Fitnessfreak besitzt du sicherlich deine Standardlebensmittel, welche das ganze Jahr über zum Einsatz kommen. Gehen wir von der großen Masse der Athleten aus, dann wirst du versuchen dich gesund zu ernähren, allerdings nicht unbedingt einen Ernährungsplan besitzen und schon gar nicht deine Nährstoffe überwachen. Du wirst wahrscheinlich deine Kalorien im Auge behalten, allerdings nicht jeden einzelnen Nährstoff tracken. Mit diesem Wissen sprechen wir die breite Masse an, denn genau diese wird durch die Weihnachtstage definitiv Vorteile bezüglich ihres Ernährungszustandes und evtl. sogar ihrer Leistung verzeichnen können. Warum ist das so? Durch die „normale Ernährung“ werden einige von euch längerfristig leichte Nährstoffdefizite aufweisen, dies geschieht, wenn zu einseitig gegessen wird. Solche Feiertagsessen bieten meist viele unterschiedliche Nährstoffen, sodass evtl. ein leichtes Defizit kurzzeitig wieder etwas verbessert werden kann. Besonders interessant ist die Tatsache, dass es häufig sehr fettige Sachen gibt, auch hier könnte euer Körper sich bei euch bedanken, denn er wird essentielle Fettsäuren erhalten, welche er evtl. vermisst haben könnte. Der größte Effekt geht jedoch sicherlich von den Glykogenspeichern aus. An Weihnachten gibt es meist viele Süßigkeiten. Wenn du dort einmal richtig zuschlägst, wirst du deine Glykogenspeicher richtig schön aufladen können. Ein Training nach den Weihnachtstagen läuft dann sicherlich besonders gut, denn die Feiertage sind durch viele Kohlenhydrate mit einem Carboloading vergleichbar. Die Weihnachtsfeiertage bringen außerdem natürlich ähnliche Vorteile wie extra eingesetzte Cheatdays mit sich.

Werde ich nicht dick und setze Körperfett an?

Durch 2 oder 3 Tage viel Essen wirst du sicherlich als aktiver Athlet nicht einfach mal schnell Fett ansetzen, da gehört schon mehr dazu! Wer es vollkommen übertreibt, der geht halt einfach noch eine extra Trainingseinheit einlegen und schon ist wieder alles in der Balance. An Weihnachten sollte man sich nicht immer zu viele Gedanken um die Ernährung machen, denn meist wird nicht Diätet oder sich auf Wettkämpfe vorbereitet. Du solltest die Feiertage genießen und evtl. nimmst du für deinen Körper ja sogar einen positiven Effekt aus den Feiertagen mit.

Fazit

Die Feiertage sollten alle die jenigen ernährungstechnisch nicht so eng sehen, die sich nicht auf einen Wettkampf vorbereiten müssen oder sich nicht in einer Diät befinden. Zwei oder drei Tage mal komplett anders zu essen, wird dich nicht umbringen, sondern dir evtl. sogar helfen leichte Mängel zu beseitigen und deine Glykogenspeicher mal wieder richtig zu füllen! In diesem Sinne - guten Hunger!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!