Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


Die 4 wichtigsten Proteinfakten für Athleten!

Protein ist einer der wichtigsten Nährstoffe für den Körper. Viele Athleten legen großen Wert auf ihre Proteinzufuhr. Wir möchten dir die wichtigsten Fakten über Protein nochmal zusammenfassen!

1. Protein was ist das?

Protein oder auch Eiweiß ist eines von drei Makronährstoffen. Ein Protein besteht aus Aminosäuren, welche durch eine Peptidbindung zusammengehalten werden. Proteine sind in unserem gesamten Körper enthalten und erfüllen dort vielerlei Aufgaben (mehr dazu in Punkt 2). Proteine sind für den Körper essentiell und müssen von außen zugeführt werden, da es dem Körper nicht möglich ist alle Proteine zu synthetisieren.

2. Der Mensch benötigt Protein!

Wie schon in Punkt 1 angesprochen, ist der Körper auf gewisse Proteine bzw. Aminosäuren angewiesen. Proteine bzw. Aminosäuren besitzen unterschiedlichste Aufgaben im Körper. Verschiedene Aminosäuren sind an sehr vielen regulatorischen Prozessen beteiligt, indem sie Transporteure sind, aber auch beispielsweise beim Aufbau gewisser Gewebestrukturen und Enzyme beteiligt sind. Ohne Aminosäuren wäre der Aufbau von Gewebe nicht möglich und auch das Hormon- und Immunsystem könnte nicht funktionieren. Der Körper ist bei unzähligen Funktionen und Prozessen auf Aminosäuren angewiesen, weshalb sie überlebenswichtig sind. Für einen Athleten sollten die Funktionen, Aufrechterhaltung des Immunsystems, Aufbau und Regeneration von Gewebe wohl die interessantesten sein. Ohen ausreichend Protein ist es beispielsweise nicht möglich Muskulatur aufzubauen, der Organismus ist in diesem Zusammenhang ganz klar limitiert.

3. Zufuhrempfehlung an Protein!

Zufuhrempfehlungen gibt es für Protein wirklich sehr viele. Es macht keinen Sinn sich mit dieser Thematik zu sehr zu beschäftigen, denn am Ende läuft es immer drauf hinaus, dass die Proteinzufuhr so hoch angesetzt werden kann, wie es eine gesunde Trinkmenge hergibt. Der Verbrauch von Sportlern bzw. der Bedarf ist nur marginal höher als bei einem Nicht-Sportler. Für Leistungssportler bietet es sich an den Bedarf zwischen 1,5 und 2,2 Gramm Protein pro kg Körpergewicht zu wählen. Für Athleten mit dem Ziel Muskelaufbau empfiehlt es sich rund 2 Gramm Protein pro kg Körpergewicht pro Tag zu konsumieren. An diesem Wert hat sich bezüglich der Empfehlung seit ein paar Jahren nichts mehr verändert. Wichtig bleibt jedoch trotzdem immer eine zugehörige adäquate Trinkmenge.

4. Was spricht für, was gegen Proteinpulver?

Viele Athleten stellen sich die Frage, ob sie Proteinpulver konsumieren sollen oder nicht. Wir möchten dir bei dieser Entscheidung helfen und dir die Vor- und Nachteile etwas erläutern. Prinzipiell gibt es nicht sehr viele Nachteile bezüglich Proteinpulver. In Deutschland fallen Nahrungsergänzungsmittel unter eine eigene Verordnung und unterliegen außerdem sozusagen dem Lebensmittelgesetz. Somit ist jegliches Proteinpulver für den Verzehr geeignet. Achten solltest du allerdings auf Markenware, um Verunreinigungen auszuschließen. Ein weiterer Nachteil kann sein, dass Proteinpulver häufig natürlich gewisse Inhaltsstoffe, die in einem natürlichen Lebensmittel enthalten sind nicht besitzt, dies kann aber bezüglich gewisser Begleitstoffe auch als positiv angesehen werden. Ein Punkt wäre noch der Preis, obwohl dieser die letzten Jahre so stark gesunken ist, dass dies fast keinen negativen Aspekt mehr ausmacht. Positiv ist die Zusammenstellung an Aminosäuren und der hohe Anteil an Protein pro 100 Gramm Produkt. Diese Konstellation ist in Lebensmitteln kaum zu finden. Auch ist die Möglichkeit der schnellen Zufuhr sehr praktisch und besonders dieser Punkt ist es, weshalb Proteinpulver für Sportler so attraktiv ist. Eine schnelle Zubereitung und einfache Zufuhr – als Ersatz für ein komplexes Lebensmittel. Vergiss nie, dass es sich um eine Ergänzung handelt, ohne eine gute Ernährung wirst du auch mit Nahrungsergänzungsmitteln nicht weit kommen, denn diese unterstützen dich nur.

Fazit!

Protein ist für einen Athleten extrem wichtig. Dabei solltest du auf die richtige Menge achten, der Zufuhrzeitpunkt ist nicht mehr so entscheidend, wie früher einmal gedacht. Nutze Proteinpulver und andere Nahrungsergänzungsmittel intelligent


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!