Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die 6 ersten Schritte zum Fitness-Lifestyle, so kannst du vorgehen!

Du willst gerade richtig in den Fitness-Lifestyle einsteigen, aber weißt nicht wo du anfangen sollst? Wir möchten dir die 6 ersten Schritte vorgeben, welche du gehen solltest, um den Fitness-Lifestyle umzusetzen und deinem Traumkörper etwas näher zu kommen.

1. Ziel festlegen

Der erste und wichtigste Schritt ist es, dass du dir selbst ein Ziel festlegst. Dabei ist es auch egal, was andere darüber denken! Überlege dir, was du erreichen möchtest und dieses Ziel verfolgst du. Neben diesem übergeordneten Ziel, solltest du dir jedoch entweder Meilensteine setzen, welche messbar sind oder ein kleines Ziel, was nicht so weit in der Ferne liegt, um Verbesserungen an deinem kompletten Konzept vornehmen zu können oder dir dein Vorgehen bestätigen zu  lassen. Beispielsweise könnte ein Meilenstein eine Gewichtsabnahme von 8kg Körperfett in 2 Monaten sein oder 5 kg Muskelaufbau in 6 Monaten, was für Anfänger realistisch sein kann. Sei nicht utopisch und setze dir realistische Ziele, um später nicht enttäuscht oder demotiviert zu sein. Dein übergeordnetes Ziel ist zum Beispiel ein Idol von dir oder das für dich perfekte Bild deiner selbst.

2. Trainingsplan entwerfen

Nach der Zielfestlegung gehst du daran, deinen Trainingsplan zu entwerfen. Zu Beginn lohnt es sich einen Ganzkörperplan oder einen 2er Split (beispielsweise / Ober- Unterkörper) durchzuführen und fast nur auf Grundübungen zu setzen. So wirst du erst einmal dein Anfängerpotential nutzen können und auch schnell Kraft- und Muskelzuwächse genieren, durch die vielen eingesetzten Muskelgruppen und die Umstellungsprozesse deines Körpers. Versuche zu Beginn Isolationsübungen aus dem Weg zu gehen und baue ein gutes Fundament (deine Beine) und allgemein eine gewisse Stärke auf, dann wirst du von ganz alleine wachsen. Die Häufigkeit des Trainings hängt dabei von deiner Regeneration ab. Die Trainingseinheiten sollten nicht länger als 60-90 Minuten betragen.

3. Ernährung umstellen

Nach der Trainingsplanerstellung, solltest du deine Ernährung auf dein Ziel ausrichten. Dafür musst du nicht unbedingt deine Kalorien berechnen oder einen spezifischen Ernährungsplan benutzen, wobei du durch diese sicher noch optimierter vorgehen kannst. Oft reicht es zu Beginn, die Ernährung erst einmal grundlegend gesund einzustellen und eine sportive Mischkost zuzuführen. Je nach Ehrgeiz und auch Ziel, ist es jedoch von Vorteil, einen Überblick über Kalorien, Nährstoffe und auch Timing zu haben. Je früher du damit anfängst, desto besser werden auch deine Ergebnisse ausfallen.

4. Gesundheitliche Regeln festsetzen

Wer den Fitness-Lifestyle wirklich verfolgen möchte, der sollte sich überlegen, seinen Lebensstil anzupassen. Versuche mindestens 7h zu schlafen. Der durchschnittlich höchste Testosteronwert wird nach 8h Schlaf generiert. Diese Angaben sind natürlich auch sehr individuell und abhängig von der Belastung des Tages. Neben genügend Schlaf  ist auch wichtig, täglichen Stress zu vermeiden, denn dieser wirkt sich auch auf den Fettabbau und Muskelaufbau negativ aus. Versuche deinen Tag gut zu planen, sodass er möglichst stressfrei abläuft - dass dies heute nicht so einfach ist, sollte klar sein. Rauchen und Alkoholkonsum kann dein Ziel in die Ferne rücken lassen und dich auch bei der Umsetzung des Weges zum Ziel behindern. Versuche den Konsum von Alltagsdrogen auf ein Minimum einzuschränken oder verzichte am besten komplett darauf.

5. An dich glauben und nicht von deinem Weg abringen lassen

Nach der ersten praktischen Umsetzung deiner festgelegten Methoden und Ansätze, solltest du auch an dich glauben und andere nicht beachten. Natürlich sind Tipps und Hilfestellungen gut und können vor allem zu Beginn evtl. dein Training und die Ernährung verbessern, allerdings solltest du dich auf Basics verlassen und nicht an irgendwelche Wunder glauben. Du bist es, der seinen Körper formt!

6. Kontinuierlich Verbesserungen vornehmen

Wichtig ist es, dass du dein Training und auch die Ernährung immer wieder an dich anpasst. Du lernst deinen Körper immer besser kennen und dieser wird sich auch verändern. Die Kalorien müssen angehoben, evtl. muss dein Ernährungsplan etwas abgewandelt werden. Neue Trainingseinheiten, Intensitätsübungen und Varianten müssen her, um den Muskel neu zum Wachstum anzuregen. Versuche auf deinen Körper zu hören! Allerdings solltest du auch nicht alle 2 Wochen deine Pläne und dein Konzept ändern und überdenken, denn ein funktionierendes Programm solltest du möglichst lange ausreizen, denn wer sagt dir, dass ein anderer Ansatz bei dir besser funktioniert?

Fazit

Die ersten Schritte in den Fitness-Lifestyle können etwas verwirrend und viel auf einmal sein, wer sich jedoch ein Ziel gesetzt hat, der wird auch einen Weg finden. Die Basics sind meist mit etwas Willen einfach umzusetzen und können dich zu Beginn gut voranbringen. Glaube an dich selbst und stelle dein Leben und deine Tagesplanung etwas um, dann wirst du auch alles unter einen Hut bekommen und so deinem Traumkörper immer etwas näher kommen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!