Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Diese Fehler 4 Fehler machen dich im Winter fett!

Wintermonate sind Aufbaumonate. Das ist schon immer so und wird auch immer so sein. Der Frühling wird für die Diät genutzt, der Sommer um lean zu sein und zu bleiben und der Herbst und Winter sind die Jahreszeiten, bei denen es darum geht Muskeln aufzubauen. Oftmals wird aber genau das zum Problem. Denn nicht wenige FitnessFreaks kommen mit einer körperlichen form aus dieser Zeit heraus, die nicht mehr viel mit Aestethic zu tun hat. Es wurde einfach nur unverhältnismäßig viel Körperfett aufgebaut. Ob das wiederum der richtige Weg ist, das darf bezweifelt werden. Doch welche Fehler wurden gemacht, dass man am Ende so katastrophal aussieht und wirkt?

Fehler 1: Du isst einfach mehr als nötig

Es ist ja nun kein Geheimnis, dass Fettaufbau immer dann zustande kommt, wenn mehr Kalorien gegessen als verbrannt werden. Das Problem während der Aufbauphase ist, dass man genau diesen Zustand erreichen muss. Nur so kann man wirklich ordentliche Mengen an Muskelmasse aufbauen. Mit zu wenig Gesamtkalorien lässt sich nicht viel Substanz aufbauen. Die meisten überschätzen jedoch maßlos, wie viel Energie wirklich benötigt wird um Muskelmasse aufzubauen. Dann werden plötzlich Unmengen an Kalorien geschaufelt und das Ergebnis ist, dass das Verhältnis von Muskel- zu Fettaufbau in eine ganz klare falsche Richtung tendiert und trudelt.

Fehler 2: Du fokussierst dich auf die Waage

Klar möchte man in der Aufbauphase aufbauen. Das ist logisch. Doch man sollte sich auf keinen Fall zu stark auf die Waage fokussieren. Denn die Waage sagt uns nichts über die Qualität die wir aufgebaut haben. Und die Zeiten, während denen man noch angeben konnte mit dem gesteigerten Körpergewicht in der Off-Season sind endgültig vorbei. Denn mittlerweile sind die meisten Sportler bestrebt, das ganze Jahr über ästhetisch auszusehen. Ohnehin ist die Einteilung in Off-Season und Diät für all diejenigen schwachsinnig die keine Wettkämpfe bestreiten. Denn wer keine ON-Season hat, der braucht auch keine Off-Season zu machen. Wichtiger als das Gewicht auf der Waage ist demnach der Spiegel und die Veränderung im Spiegel!

Fehler 3: Du isst zu wenig Protein

Wenn man sich in der Aufbauphase nur schwer zurückhalten kann beim Essen, sollte man den Proteinanteil der Ernährung unbedingt erhöhen. Denn Protein kann dabei helfen den Appetit in den Griff zu bekommen. Das Hungergefühl wird entsprechend unterdrückt und die Sättigung wird länger anhalten, etwa durch die Verlängerung der Magenverweildauer. Protein kann daher wirklich hilfreich sein, wenn man selbst in der Aufbauphase an Hunger leidet.

Fehler 4: Du stellst zu viel um

Wenn du von einer Diät kommst, während der du mehrmals pro Woche Cardiotraining absolviert hast und dich hochwertig ernährt hast, proteinreich mit Lebensmitteln mit einer hohen Nährstoff- jedoch geringen Energiedichte und nun plötzlich zu einem Zustand wechselst während dem du gar kein Cardio mehr absolvierst und viel Junk Food und Süßigkeiten futterst, dann ist es kein Wunder, dass dieser Schuss schnell nach hinten losgehen kann. Sinnvoller wäre es demnach in jedem Fall, die Nahrungsmittel der Diät zunächst beizubehalten und lediglich die Portionsgrößen zu erhöhen und dann nach und nach kleine Sünden einfließen zu lassen. So schaffst du es auch deine Form lange zu retten und die Diätphase im Folgejahr zu verkürzen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!