Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Erfahrungsbericht Proteinriegel 55er von Frey Nutrition

Über meine Meinung zum Thema Proteinriegel habe ich mich in einer bereits veröffentlichten Artikelserie schon einmal geäußert. In Teil 1 wurde die Analyse gängiger Proteinriegel mit klassischen Schokoriegeln verglichen und dabei festgestellt, dass zumindest hier eine kleine positive Tendenz vom Verzehr eines Proteinriegels ausgeht, da Sie im Durchschnitt weniger Fett und Zucker, dafür aber  mehr Protein enthalten und auch bei dem Energiegehalt etwas weniger ins Gewicht fallen. Teil 2 hat sich mit den Inhaltstoffen gängiger Proteinriegel befasst wie man Sie heutzutage von beinahe jedem namhaften Hersteller beziehen kann. Hier kamen teilweise wirklich schauderhafte Einzelheiten zu Tage, die unterm Strich den typischen Proteinriegel in einem schlechten Licht dastehen ließen. Einen aquädaten Ersatz zu einer vollwertigen, sauberen Mahlzeit stellen Proteinriegel generell nicht dar! Dann folgte mein positiver Artikel zum Questbars. Hier wurde auf den typischen Überzug aus Schokolade verzichtet und es wurden Inhaltstoffe verwendet, die den Questbar in der Tat diättauglich machen. Bei Kohlenhydraten wird nicht auf mehrwertige Alkohole gesetzt sondern auf einen besonderen Ballaststoff und auch die Süße des Riegels entstammt zumindest teilweise natürlichen Ursprungs. In den letzten Tagen kam die Frage nach meiner Meinung zum 55er von Frey-Nutrition auf. Zu dieser Frage möchte ich heute Rede und Antwort stehen. Ich habe selbst keinen Bezug zu Frey-Nutrition und beliefere den Markt auch nicht mit einem Konkurrenzprodukt, weshalb ihr meine Kritik als durchaus neutral ansehen könnt.

Der 55er – Die Analyse

Nährwertangaben                    pro 50g Riegel Energie                        187 kcal Fett                                         4,6 g davon gesättigt             2,1 g Kohlenhydrate             7,6 g davon Zucker                          0,8 g davon Polyole**                      6,8 g Ballaststoffe                             2,1 g Eiweiß                                     27,5 g Salz                                         0,30 g L-Carnitin                                300 mg Preis                                        1,90 Euro

Der 55er – Die Zutaten

Am Beispiel der Geschmacksrichtung Peanut-Butter enthält der 55-er folgende Zutaten: Protein-Matrix (Milchprotein 22 %, Molkenprotein-Konzentrat 18 %, Sojaprotein-Isolat 15 %), Glycerin, Diätschokolade (Maltit, Kakaobutter, Magermilchpulver, Kakaomasse), Pflanzenfett, Polydextrose, Aroma, L-Carnitin, Säuerungsmittel Weinsäure, Instantkaramell (Karamellzucker, Maltodextrin), Emulgator Soja-Lecithin, Süßstoff Sucralose.

Der 55er – Die Bewertung

Der 55-er liefert eine Proteingabe die in der Tat eine komplette Mahlzeit ersetzt. Die verwendeten Protein-Komponenten würde ich nicht als die absolut hochwertigsten bezeichnen, dennoch ergibt sich aus der Kombination eine biologische Wertigkeit von 126 und damit ein hoher Qualitätsstatus. Die 7,6g Kohlenhydrate bestehen zum Großteil aus Polyolen, besagten mehrwertigen Alkoholen. Vorteil dieses Zuckerersatzes ist eine ausbleibende Auswirkung auf den Blutzucker und somit auch auf das Insulinaufkommen. Frey-Nutrition verwendet weder Laktose noch Gluten was man durchaus als einen Vorteil im Vergleich zu einigen Produkten von Mitbewerbern ansehen kann, ebenso wie fehlende Zusätze künstlicher Farbstoffe. Der Fettanteil entstammt dem Anteil an Diätschokolade und Pflanzenfett. Meiner Meinung nach muss ein hochwertiger Proteinriegel heutzutage nicht mehr mit Schokolade überzogen sein um zu schmecken, weshalb ich diese Komponente des 55er eher als kritisch bzw. verbesserungswürdig ansehe. „Mit dem Fett-Carrier L-Carnitin optimiert“ – ich hatte gehofft diesen Satz oder ein derartiges Werbeversprechen bei diesem Riegen nicht zu lesen aber leider blieb es mir nicht erspart. Die niedrigste aller Noten daher leider für diese Aussage die als bloße Irreführung des Endverbrauchers zu verstehen ist und zudem den Preis des Riegels in die Höhe treibt.

Resümee

Der 55-er von Frey-Nutrition ist sicher nicht die schlechteste Wahl wenn es mit der Proteinversorgung mal schnell gehen muss. Auch am Kohlenhydratanteil gibt es prinzipiell nicht viel zu meckern. Leider leidet die Analyse wie bei so vielen anderen Artikeln auch unter dem typischen Überzug aus Schokolade. SEHR schade finde ich die Werbeaussage zum enthaltenen Carnitin in einer Mini-Dosierung als „Fett-Carrier“
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!