Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Essen statt ergänzen!

Die Nahrungsergänzungsmittelbranche hat sich in den letzten Jahren ein riesiges Monopol im Bereich Sporternährung aufgebaut. Dabei ist sie schon so weit gegangen, dass viele denken, ohne Ergänzung geht gar nichts mehr… das ist natürlich völlig falsch! Wer kennt es nicht, dauernd gibt es neue Supplemente auf dem Markt und eins anscheinend besser als das andere. Supplemente zum Abnehmen können jetzt schon 12 Pfunde innerhalb von einer Woche vernichten. Muskelmasse wird mit Hilfe von Gainern, Proteinshakes und der kompletten Palette von Aminosäuren aufgebaut. Ebenfalls gibt es unzählige Booster als Aufputschmittel. Das Sortiment wird immer größer und die Aussagen und Marketingstrategien immer dreister. Alle Produkte haben eins gemeinsam, sie bauen auf Marketingstrategien auf, welche den Verbraucher zum Kauf animieren sollen. Durch die neue Health Claims Verordnung werden zwar gesundheitsbezogene Aussagen der Hersteller eingeschränkt, allerdings werden diese immer Wege finden, ihr Produkt an den Mann zu bringen. Aber nicht nur die Industrie ist der Schuldige, sondern ebenso der Verbraucher. Oft werden Substanzen zu sich genommen, obwohl die „Wirkung“ oder die Idee dahinter, dem Konsumenten noch nicht einmal bewusst ist. Hauptsache das Eiweiß wird zu sich genommen, denn wer weiß schon nicht, dass große Mengen Eiweiß auch große Mengen an Muskeln produzieren und vor allem das Fett in Muskeln umgewandelt wird. Solche Mythen und viele weitere wurden geschickt von der Industrie integriert.

Warum Supplemente ihre Risiken haben!

Wie das Wort Nahrungsergänzung schon vermuten lässt, handelt es sich um eine Ergänzung neben dem Essen. Diese werden meist mit chemischen, aber auch mechanischen Verfahren hergestellt. Dabei kommt es, egal um welche Produkte es sich handelt, leider auch oft zu Verunreinigungen. Aber nicht nur Metalle uvm. wurde in Supplementen schon nachgewiesen, sondern sind es häufig auch anabole Substanzen in Form von Steroiden. Warum diese in den Produkten enthalten sind, lässt sich sehr einfach erklären. Wer solche Produkte zu sich nimmt, möchte meist seine Kraft und Muskelmasse steigern oder Fett verbrennen. Dieser Prozess kann durch Steroide und ähnliche Substanzen natürlich wesentlich erfolgreicher und schneller ablaufen. Der Verbraucher denkt dabei, dass das Produkt wirklich gut ist, denn es „wirkt“ ja schließlich, allerdings auf Kosten seiner Gesundheit, denn Nebenwirkungen können ebenso schnell auftreten, wie der Bizeps wächst. Bedenkt man, dass  auch in Deutschland 15-20% der Ergänzungen Verunreinigungen enthalten, so solltest du unbedingt vorsichtig sein, was du konsumierst!

Ergänzungen sind nicht unbedingt nötig!

Nahrungsergänzungen dienen dem Sportler als Möglichkeit ihr Zeitmanagement mit den zugehörigen Nährstoffen schnell und spezifisch einzunehmen, dabei kannst du den gewünschten Effekt der meisten  Nahrungsergänzungen ebenfalls durch natürliche Nahrung erreichen. Natürlich gibt es Ausnahmen wie Kreatin oder Koffein, welche in umfassenden Studien bewiesen haben, dass die Leistung von Sportlern gesteigert werden konnte, allerdings ist auch bei solchen Substanzen auf die Reinheit zu achten. Ergänzungen sollten nur dann eingenommen werden, wenn es das Zeitmanagement oder die gewollte Zusammensetzung und die Aufnahmemenge nicht anders zulassen oder ein definitiver Nutzen besteht. Bedenke immer: Erst die Ernährung, dann die Ergänzung! Denn wer seine Ernährung nicht kontrolliert, wird auch mit Ergänzungen nichts bewirken. Ein möglicher Anhaltspunkt für die Reinheit eines Stoffes findest du z.B. in der Kölner Liste, welche du online einsehen kannst.

Vorteile einer natürlichen Ernährung

Die Vorteile der natürlichen Ernährung liegen auf der Hand, neben den nicht vorhandenen gesundheitsgefährdeten anabolen Substanzen, sind bei guter Auswahl auch keine anderen Schadstoffe enthalten. Der wohl wichtigste Punkt sind die Wechselwirkungen und die Nährstoffdichte in natürlichen Produkten. Natürliche Produkte beinhalten ein Vielfaches an Substanzen, wie die einfach gestrickten Substanzen und Verteilungen bei Ergänzungen. Unzählige Stoffe sind noch nicht wirklich bekannt oder ausgewertet worden und an Wechselwirkungen dieser ist somit noch nicht einmal zu denken. Aus diesem Grund solltest du unbedingt auf deine Nahrung achten, natürlich auch auf die Qualität dieser. Kaufe frische Produkte, welche du zubereitest und als Nährstoffquelle nutzt.

Fazit

Wenn du deine Ernährung auf dein Ziel einstellst, ist dies mit natürlicher Ernährung so gut wie immer zu erreichen. Ergänzungen können beim Zeitmanagement helfen, sollten aber wenn möglich immer durch eine natürliche Variante ersetzt werden. Viele Tests haben gezeigt, dass viele Nahrungsergänzungsmittel verunreinigt sind oder die Dosierungen von Vitaminen und Mineralstoffen wesentlich zu hoch angesetzt ist. Diese können zu Krankheiten, Allergien oder Stoffwechselstörungen führen. Du solltest zuerst deine Ernährung im Griff haben und falls dann noch ein Bedarf an Ergänzungen besteht, kannst du diesen durch qualitativ hochwertige Produkte abdecken, denke jedoch immer daran, dass dies bei 90% der Freizeitsportler nicht unbedingt nötig ist.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!