Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Frauen und der Fitnesssport: Wir decken 5 Mythen auf!

Es kursieren immer noch sehr viele Mythen im Internet, besonders wenn es um die Bereiche Ernährung, Krafttraining und Muskelaufbau bei Frauen geht. Wir möchten dir 5 Mythen vorstellen, welche gerne als Empfehlungen für Frauen ausgesprochen werden, allerdings dafür nicht geeignet sind.

1. So wenig wie möglich essen = Traumkörper

Einer der wohl meist propagierten Aussagen der Diätfirmen und einiger Nahrungsergänzungsmittelfirmen ist es, Frauen dazu zu drängen möglichst, wenig zu essen. Am besten isst Frau gar nichts und trinkt nur 3-mal am Tag ein besonders gutes Eiweißgetränk, um schlank zu werden… doch ist das wirklich der richtige Weg um abzunehmen? Natürlich Nicht! Frauen auf Werbeplakaten, in Fernsehwerbungen und sämtlichen anderen verkaufsfördernden Mitteln werden bestimmt nicht durch „0 Diäten, Kohlsuppen-Diäten oder Diätdrinks einen straffen und schlanken Körper bekommen haben. Lass dich von der Industrie nicht an der Nase herumführen und für dumm verkaufen. Einen schlanken und sportlichen Körper wirst du nur über eine ausgewogene Ernährung, mit einem Defizit an Kalorien und auch einem gewissen Anteil an Sport erreichen können!

2. Durch Cardiotraining zum straffen Po und Bauch

Was sollen Frauen tun, wenn sie abnehmen wollen und ihren Bauch sowie Po straffen möchten? Richtig, ihnen wird Cardiotraining empfohlen. Sicher ist Cardiotraining sehr gut für den Körper und kann bei der Abnahme von Körperfett behilflich sein, allerdings wirst du nur durch Cardiotraining keinen straffen und muskulösen Po bekommen, ebenso wenig wie einen straffen Bauch. Es braucht schon etwas mehr, um diese Ziele zu erreichen. Neben der richtigen Ernährung ist auch ein gewisses Krafttraining eine Voraussetzung für ein solches Ziel.

3. Fettverbrennung durch gezielte Übungen

Einer der wohl größten Mythen, welcher sich vor allem im Netz immer noch wacker hält ist, dass man durch eine bestimmte Übung, genau an der trainierten Region Körperfett verliert. Dies ist natürlich wissenschaftlich völlig falsch. Deine genetische Fettverteilung ist von Beginn an programmiert. Nimmst du Körperfett ab, dann dort, wo dein Körper als erstes Fett mobilisiert, dabei ist es völlig egal an welcher Körperregion du dein Training durchführst. Der Einfluss auf dein Körperfett über der trainierten Stelle läuft gegen 0. Bei Frauen liegen die hartnäckigsten Fettspeicher meist an Hüfte, Po und Oberschenkeln. Dies soll den Stoß und Wärmeschutz für ein mögliches ungeborenes Kind aufrechterhalten. Du kannst an dieser Verteilung nichts ändern, außer du minimierst deinen Körperfettgehalt soweit, dass dein Körper auch auf diese Fettreserven zurückgreifen muss.

4. Schwere Gewichte führen zu dicken Muskeln

Das Dauerthema! Frauen bekommen durch schweres Muskeltraining auch dicke Muskeln. Dies ist natürlich nicht richtig. Frauen besitzen meist nicht die hormonelle Lage, um schnell Muskulatur aufzubauen. Vor allem im Oberkörperbereich ist der Aufbau von Muskulatur meist nicht einfach. Je nach Genetik ist die Beinmuskulatur jedoch sehr gut aufzubauen, auch mit einer nicht so guten hormonellen Ausgangslage. Wer jedoch glaubt als Frau in ein paar Wochen durch schweres Training auszusehen wie Hulk, der irrt sich natürlich gewaltig. Auch der katabole Effekt von aufgebauten Muskeln ist bei Frauen meist wesentlich schneller gegeben, welcher bei Männern durch die vorhandene Hormonlage nicht so schnell zum Tragen kommt. Wenn eine Frau jedoch wirklich recht schnell Muskulatur aufbauen sollte und dies nicht möchte, dann sollte sie die Intensität senken, Wiederholungszahlen erhöhen und das komplette Training der Muskelgruppe etwas zurückstellen und evtl. die Muskelgruppe vermehrt im Ausdauerbereich trainieren.

5. Kohlenhydrate sind ein Tabu!

Viele Werbungen und noch mehr Diätsysteme empfehlen sehr wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und am besten sollte man sie ganz meiden - dies würden wir dir jedoch nicht empfehlen. Vor allem wenn dein Ziel auch die Leistungssteigerung und der Muskelaufbau ist, sollten genügend Kohlenhydrate zugeführt werden. Wenn du abnehmen möchtest, kann es sinnvoll sein, eine sportive Mischkost mit wenigen Kohlenhydraten zu wählen, allerdings solltest du immer noch ein paar komplexe Kohlenhydrate konsumieren, denn diese können dir beim Abnehmen von Körperfett sogar sehr behilflich sein.

Fazit

Es gibt sehr viele Mythen, wenn es um das Training und die Ernährung geht. Die Industrie investiert  jedoch meist bei Frauen besonders viel im Marketingbereich, wenn es um gesundheitliche Aussagen geht, welche zum Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung geht. Du solltest darauf achten, dass meist die Produkte und Systeme, welche direkt für Frauen konzipiert sind und dies ganz klar sichtbar ist, jene sind, welche es zu vermeiden gilt. Diese zielen meist direkt auf das Gesundeitsverständnis der Frau und bedienen sich so psychologischen Tricks, um dich dafür zu begeistern, helfen dir jedoch nur sehr begrenzt.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Danke für den konstruktiven Beitrag

    Danke für den konstruktiven Beitrag!

Newsletter bestellen und informiert sein!