Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Nährstoffe die dich dick machen?!

Schaut man sich an, was die Industrie alles suggeriert, um Produkte zu verkaufen, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Einmal ist der eine Nährstoff schlecht für die Figur, dann wieder der andere. Aber gibt es wirklich einzelne Nährstoffe die dich dick machen?

Aus der Theorie

Im Bereich der Ernährungsphysiologie könnte man meinen, dass man nicht so übertrieben nach dem Dickmacher schlechthin sucht. Allerdings muss man dazu sagen, dass das nicht ganz richtig ist. Natürlich wird auch in der Wissenschaft nach Ursachen für Adipositas usw. geforscht und das sicher zu genüge. Welche Anhaltspunkte können uns ernährungsphysiologische Ansätze geben? Es gibt hunderte Ansätze, welche versuchen das „Dickmachen“ näher zu erläutern. Viele haben dabei auch direkte medizinische Ansätze. Bei den Nährstoffen werden meist jene unter die Lupe genommen, welche viele Kalorien auf einmal liefern und schnell resorbiert werden sowie direkten Bezug auf Hormonaktivitäten besitzen. Besonders viele negative Eigenschaften haben in diesem Zusammenhang schnelle Kohlenhydrate, denn sie können nicht nur sehr schnell Energie in den Körper speisen, sondern heben außerdem den Insulinspiegel sehr stark an. Dabei wird je nach Menge ein anaboler Effekt geschaffen, welcher neben dem Muskel- natürlich auch den Fettaufbau animiert. Nach einem Insulinhoch, folgt dann häufig noch ein Blutzuckertief, was zu Heißhungerattacken und neuem Appetit führt, so kann ein Kreislauf entstehen. Du bist hungrig und nimmst über den Tag schnell zu viele Kalorien zu dir. Wenn man jedoch von vielen Kalorien auf einmal spricht, so liegen die Fette natürlich an der Spitze der Energielieferanten. 1g Fett bietet 9kcal und somit über doppelt so viel wie 1g Kohlenhydrate oder Proteine. Warum sind die Fette dann nicht die Schuldigen? Ganz einfach gesagt - sie waren schon die Schuldigen. Früher wurde gepredigt, dass man nicht zu viele Fette essen sollte, denn diese machen ja fett und vor allem tierische Fette sollten möglichst gemieden werden. Heute ist diese Ansicht veraltet, jedoch steckt natürlich auch an diesem Ansatz etwas Wahres. Warum werden eigentlich Proteine nie in diesem Zusammenhang angebracht? Ganz einfach - Proteine werden nicht verpönt, weil die Industrie auf Protein als Ergänzung baut und dieses verkaufen möchte. Nur weil sie den Insulinspiegel nicht ganz so stark und schnell ansteigen lassen, was ebenfalls nicht immer zutrifft, werden Proteine von der Industrie nur ungerne als Dickmacher bezeichnet. Dabei besitzen sie auch 4kcal pro Gramm, wie auch Kohlenhydrate. Ernährungswissenschaftlich gibt es nur eine berechtigte und richtige Aussage: Es kommt auf die Kalorienmenge an, welche über den Tag aufgenommen wird. Wenn diese höher ist, als dein Tagesbedarf an Energie, dann wirst du automatisch Masse aufbauen. Man spricht von einer positiven Energiebilanz, die zum Aufbau führt. Dabei kann natürlich auch Muskulatur mit aufgebaut werden.

Die Praxis bestätigt die Aussage ganz klar!

Die Praxis hat immer wieder das gezeigt, was Wissenschaftler lange wussten, die Industrie und dessen Marketingwerkzeuge jedoch verschleiern sollten. Jegliche Tests haben gezeigt, dass der Nährstoff nicht der ausschlaggebende Punkt für eine Gewichtszunahme ist, sondern einfach nur die Menge eines Energielieferanten bezogen auf den Bedarf einer Person. Die Verteufelung von verschiedenen Nährstoffen und den dahinterstehenden Verkaufsideen der Firmen, sind so schon lange durchleuchtet worden. Leider erfährt der Verbraucher öffentlich immer sehr lange nichts von dem, was wirklich der Wahrheit entspricht, solange er sich nicht explizit mit einem solchen Thema näher beschäftigt. Das soll jedoch nicht heißen, dass es nicht auch bestimmte Nährstoffe und vor allem Lebensmittelgruppen gibt, welche für ihre negativen Auswirkungen durch sehr hohe Kalorienanteile und Energiedichte oder einer anabolen Wirkung gibt.

Warum der Verbraucher absichtlich verwirrt werden soll?

Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten. Es geht wie immer einzig und alleine um das Geld. Denn ein Verbraucher der dumm gehalten wird, der wird auch besser auf die Werbelügen und Tricks der Industrie hereinfallen und mehr von bestimmten Dingen kaufen sowie naive Entscheidungen treffen. Aus diesem Grund können wir dir nur empfehlen, dass du dich immer wieder etwas tiefer informierst und so auch vielen anderen Tricks, welche die Industrie einsetzt, um Gewinn zu generieren, durchschaust. Ob Dienstleistungen in Form von Diätprogrammen usw. oder auch Produkten, welche dir beispielsweise beim Abnehmen helfen sollen, viele beruhen auf Fakten, die entweder keinen Hintergrund besitzen oder einzelne Studien vorweisen können, mit sehr fragwürdigen Studien-Designs. Bilde dir immer deine eigene Meinung! Wir versuchen dich immer auf dem Laufenden zu halten!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!