Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Protein-Shakes: Einnehmen oder nicht?

Wer seinen Körper mit genügend Protein versorgen möchte, der kann verschiedenste Quellen nutzen. Wir möchten dir in diesem Artikel erläutern, wann eine Proteinergänzung Sinn macht und warum du auch ohne solche Mittel dein Ziel erreichen wirst.

Was für Produkte gibt es?

Es gibt unterschiedlichste Produkte, welche von leicht, über teilweise leicht, bis hin zu schwer verdaubaren Proteinanteilen enthalten. Auch die Zusammensetzungen der Produkte sind sehr variabel. Neben unterschiedlichen Anteilen an Aminosäuren, gibt es ebenfalls Unterschiede bei dem Kohlenhydrat- und Fettanteil. Außerdem werden ebenfalls gerne Vitamine zugesetzt. Alles in allem ist die Palette der Ergänzungen in diesem Bereich sehr breit gefächert, fast schon unübersichtlich, da jeden Tag irgendetwas Neues herauskommt - dabei ähneln sich viele Produkte sehr stark.

Warum kann eine Einnahme sinnvoll sein?

Je nach Zielsetzung einer Einnahme, kann eine Ergänzung von Protein über Nahrungsergänzungen sinnvoll sein, ist jedoch kein Muss. Oft ist das erste, was sich als Fitness-Sportler zugelegt wird - Eiweißpulver - das ist natürlich vollkommen falsch. Zuerst sollte die Ernährung ausgerichtet werden und stimmen, denn ohne die richtige Ernährung ist eine Ergänzung nicht gerade sinnvoll. Wertvoll erscheinen Proteinpulver besonders dadurch, dass man eine Proteinquelle zur Verfügung hat, die den gesteckten Anforderungen entsprechen kann. Beispielsweise eine hohe biologische Wertigkeit und schnell verdaubare Bestandteile. Ein hoher Anteil bestimmter Aminosäuren oder sehr langsam verdaubare Bestandteile, um dem Körper möglichst lange und langsam Protein zu liefern. Auch Kombiprodukte mit Anteilen an Kohlenhydraten usw., können in diesem Bereich punkten. Natürlich ist der geringe zeitliche Aufwand ebenfalls ein großes Plus, genauso wie die sehr einfache Einnahme.

Was für Nachteile haben solche Pulver?

Proteinpulver sind nur Ergänzungen und sollten keine kompletten Mahlzeiten ersetzen, dafür enthalten sie meist viele komplexe Nahrungsbestanteile nicht. Proteinpulver haben auch einige grundsätzliche Nachteile. Selbst in Deutschland sind ca. 20% aller Nahrungsergänzungen verunreinigt, dabei nicht selten mit Wachstumshormonen. Die Einnahme kann an sich also schnell gefährlich werden. Produkte aus dem Ausland besitzen meist noch einen höheren prozentualen Anteil an Verunreinigungen. Man sollte sich also bei dem Einsatz der Produkte nicht zu sicher fühlen und nach Möglichkeit auf namenhafte und in DE-produzierte Produkte zurückgreifen. Eine Einsicht von getesteten Produkten bietet beispielsweise die „Kölner Liste“ –auch online einsehbar. Neben dem Gesundheitsaspekt gibt es ebenfalls Pulver, welche nicht gerade günstig sind, wenn sie dann noch in größeren Mengen eingenommen werden, kann die Ergänzungseinnahme ebenfalls schnell für den Geldbeutel problematisch werden.

Geht es auch ohne Ergänzungen?

Natürlich geht es auch ohne. Wie schon erwähnt, sind Ergänzungen allgemein nur als Hilfsmittel gedacht, um deine tägliche Ernährung zu unterstützen. Im Falle von Proteinpulver handelt es sich somit um  den Ersatz von proteinreichen Nahrungsmitteln. Wer jedoch seinen gesamten Eiweißbedarf über Nahrungsmittel abdecken möchte, der kann dies natürlich auch tun. Proteinpulver zu ersetzen, geht ebenfalls durch geschickte Kombinationen mit proteinreichen Lebensmitteln. Der Nährstoffbedarf eines Hobbysportlers ist meist ohne weiteres mit der natürlichen Ernährung zu bewältigen. Natürlich solltest du immer die Vorteile und Nachteile abwägen, welche von Ergänzungen ausgehen und dann für dich entscheiden, ob es Sinn macht, deine Ernährung zu ergänzen. Im Falle von Proteinpulvern ist es oft nicht so sinnvoll. Leider wird über die Nahrung schon sehr viel Eiweiß aufgenommen, welches meist ausreicht, um die Vorteile nutzen zu können. Wer dann noch mit Proteinpulvern arbeitet, der nimmt schnell unnötig viel Protein zu sich. Am Ende entscheidest natürlich immer du, was für dich sinnvoll ist und was nicht.

Schlussfolgerung

Ob Protein-Shakes sinnvoll sind oder nicht, ist Ansichtssache. Fakt ist, dass wir nicht unbedingt auf Proteinpulver angewiesen sind um Leistungen zu erbringen oder Muskulatur aufzubauen. Die Einnahme von diesen Pulvern kann einige Vorteile haben, jedoch sollten auch immer die Nachteile betrachtet und nicht unterschätzt werden. Wir empfehlen dir, wenn du dich für solche Produkte entscheidest, dich genügend über sie zu informieren.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!