Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


So kann dir Koffein auf dem Weg zu deiner besten Form helfen!

Wenn man seine persönliche Bestform erreichen oder halten will, dann kann das manchmal anstrengend werden. Kein Wunder. Denn man muss sich am Riemen reißen und mit seiner Ernährung diszipliniert umgehen. Koffein kommt da nicht selten ganz gelegen, um das Energielevel möglichst hoch halten zu können. Doch Das ist natürlich nur ein Aspekt, wie Koffein dir beim Fettabbau helfen kann und dabei, deine Topform möglichst langfristig zu konservieren. Wie haben die wichtigsten Fakten für euch aufgeschrieben.

Koffein als Trainingsbooster

Das geht nun entsprechend in genau die Richtung wie oben bereits angesprochen. Koffein kann uns während der Diät „am Leben“ halten. Wenn wir uns vollkommen platt und müde oder erschöpft fühlen, können wir durch eine Koffeinzufuhr noch einmal Extraenergie bekommen, um unser Training intensiv durchzuziehen. Denn wichtig zu begreifen ist, dass die Trainingsintensität während der Diät das A und O darstellt! Das bedeutet nicht, dass wir uns in jedem Training bis an den Rand der Erschöpfung trainieren müssen, aber wir sollten versuchen, unsere Kraftwerte so gut wie möglich zu halten, während unser Körpergewicht stetig sinkt. Erreichen wir das, können wir davon ausgehen, dass wir nicht all zu viel - wenn überhaupt - an Muskelmasse einbüßen. Koffein kann uns helfen, unser Kraftlevel zu erhalten. Denn auch in Studien konnte ein positiver Einfluss auf die Kraftwerte nach der Zufuhr von Koffein beobachtet werden.

Koffein für die Fettfreisetzung

Koffein stimuliert die ß-Rezeptoren an unseren Fettzellen über die Ausschüttung von Adrenalin. Und diese wiederum sind dafür zuständig dass die Fettfreisetzung optimale vonstatten geht. Und schließlich ist das der erste Schritt zum Abbau von Fettsäuren. Wenn die Fettsäuren nicht freigesetzt werden, können sie logischerweise auch nicht verbrannt werden. Wichtig ist nur, dass Koffein nicht einfach wahllos eingesetzt wird, sondern gezielt und mit regelmäßigen Pausen kompletter Abstinenz von Koffein. Denn Koffein hat einen Gewöhnungseffekt. Die Rezeptoren verlieren dann ihre Sensibilität gegenüber dem Adrenalin und man muss immer mehr Koffein konsumieren für einen immer geringeren Effekt. Das ist natürlich nicht gut.

Koffein als Stack-Option

Vor allem in Kombination mit grünem Tee Extrakt wirkt Koffein sehr gut. Denn Koffein führt zur beschriebenen Ausschüttung von Adrenalin und der Grüntee-Extrakt hemmt den Abbau dieses Adrenalins. Sprich, es ist länger wirksam, was dann natürlich vor allem bei Belastungen mit sehr niedriger Intensität zum Vorteil werden kann. Lockere Cardioeinheiten oder Spaziergänge werden dann wirklich zu Fatburner-Workouts, erst Recht wenn man das Ganze im nüchternen Zustand oder unter Low Carb Bedingungen mit dem oben genannten Stack durchführt.

Koffein und Low Carb

Wie bereits angesprochen tritt die Wirkung von Koffein unter Low Carb Bedingungen besonders intensiv ein. Denn eine Low Carb Ernährung über mehrere Tage durchgeführt hat einen ähnlichen Effekt auf die Fettzellen, wie beispielsweise Yohimbin. Das hilft wiederum die hartnäckigen Fettzellen besser abbauen zu können. Wer also vom vollen „Fatburner-Effekt“ profitieren möchte, sollte sich überlegen, Koffein mit Low Carb zu kombinieren.

Fazit

Koffein ist eine hervorragende Möglichkeit, seine Form zu verbessern und zu halten. Vor allem als Stack mit grünem Tee Extrakt und während einer Low Carb Ernährung mit viel Bewegung im niedrigen Intensitätsbereich.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!