Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Veganer: Die neuen Vegetarier?!

Vegan ist einer der neuen Trends, obwohl es die vegane Ernährung schon lange gibt. Nach dem großen Aufruf der Vegetarier und das damit verbundene Gesundheitsbewusstsein, wird dieses Bewusstsein nicht nur immer extremer, sondern lässt sich auch von der Industrie manipulieren. Trend oder nicht, das ist die Frage. Trends kommen und gehen, so auch Ernährungseinstellungen und -formen? Diese Frage allgemein mit JA zu beantworten wäre falsch, allerdings gibt es definitiv Ansätze, welche diese Aussage auch nicht komplett falsch wirken lassen. Das eine vegane Ernährung auch gesund sein kann, steht außer Frage, dass jedoch viele einfach falsche Ansätze verfolgen und ihre Nährstoffzufuhr durch den Versuch sich vegan zu ernähren nicht gerade positiv beeinflussen, ist ebenfalls kein Geheimnis, aber wie kommt es, dass es neuerdings so viele Veganer gibt?

Das Gesundheitsbewusstsein

Das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung wächst immer weiter. Dies lässt sich eindeutig durch viele unterschiedlichste Studien nachweisen. Warum ist das so? Neben der steigenden Individualität, sind die großen Firmen aus vielen Bereichen an einem gewissen Bild für Vermarktungen beteiligt. Auch das derzeitige Schönheitsideal, Lebensmittelskandale oder die Massenhaltung von Tieren, führen zur Interesse an Lebensmitteln, dem eigenen Körper, Schadstoffen und verschiedenen Ernährungsformen usw.. Hinzu kommt, das immer weiter verbreitete Fitnessinteresse, welches schon fast erdrückend dazu rät, den Körper zu bewegen, um nicht komisch von anderen Bürgern angeschaut zu werden. Durch diese Zusammenhänge lässt sich leicht erklären, dass neue „gesunde“ Ernährungsformen entstehen, welche dem Verbraucher ein Mehr an Gesundheit versprechen oder sogar das Bewusstsein beruhigen, da man etwas für die Nachhaltigkeit unserer Umwelt tut.

Ist Veganismus nur ein Trend?

Ein Trend hält immer nur eine gewisse Periode, aus diesem Grund kann man die Fragestellung verneinen, allerdings muss man vegane Ansätze individuell betrachten. Viele „Veganer“ folgen nun mal nur einem Trend, welcher geschickt von der Industrie aufgezogen wurde, um Profit zu generieren. Das Geschäft mit veganen Produkten boomt und wird immer weiter ausgebaut. Kleine vegane Läden eröffnen häufiger. Besonders junge Mädchen fühlen sich durch ihre Idole animiert, ebenfalls vegan zu essen. Doch Vegan wird auch schnell zur Falle, denn durch eine dauerhaft schlechte Ernährungsweise kann es zu gesundheitlichen Folgen kommen. Der Verbraucher hat leider häufig sehr wenig Ahnung von Nährstoffen und durch ein Zusammenspiel von Unwissen und falschem praktischen Umsetzen, kommt es schnell zur Mangelernährung und so zu körperlichen Problemen. Vegetarismus wurde damals ebenfalls geschickt von den Medien, aber natürlich AUCH von Bürgern eingeführt, welche mit ihrer Ernährung nicht nur etwas für ihren Körper, sondern ebenso für die ökologische Nachhaltigkeit tun wollten. Damals entwickelte sich eine Trendwelle, welche heute jedoch wieder abgeschwächt ist. Es gibt sehr viele Vegetarier, welche wirklich auch eine Veränderung der Lebensmittelindustrie fordern. Die Industrie hat zu diesem Zeitpunkt ebenso geschickt reagiert und produziert fleißig Produkte in diesen Bereichen und pusht diese. Es gibt in veganen Kreisen sicherlich viele Anhänger, welche ökologische, nachhaltige, soziale usw. Ziele verfolgen. Die Industrie beutet jedoch genau hier wieder diejenigen aus, welche nur mitlaufen und vegane Ernährung nur annähernd betreiben, weil sie gerne auch zu den „coolen“ und einer gewissen Gruppe gehören möchten.

Warum kann man Veganer häufig doch als die neuen Vegetarier bezeichnen?

Sicherlich werden einige von euch jetzt aufspringen und sagen, dass vegane Ernährung etwas ganz anderes ist und anfangen zu erklären, was sie darunter verstehen. Natürlich ist vegane Ernährung keine vegetarische und ja, vegane Ernährung kann grundsätzlich auch gesund sein. Es geht jedoch nicht darum, ob die Ernährungsform gesund ist, sondern warum sie gerade so gepusht wird und einen Trend darstellt. Die vegane Ernährung gibt es schon sehr lange und sie stellt ein größeres Extrem dar, wie es die vegetarische Ernährung tut. Dies ist definitiv mit ein Grund, weshalb die vegane Ernährung so groß geworden ist. Die Menschen suchen nach neuen Extrema und wollen „besser“ als andere sein, dies gilt auch im Bereich Gesundheitsbewusstsein. Aus diesem Grund ist es ebenfalls ein Trend Veganer zu sein und ein neues Extrem löst schnell ein altes ab. Jetzt sagt ihr, Veganer gibt es schon Jahrzehnte, wo ist das überhaupt neu? Richtig – allerdings war der Hype um diese Ernährungsform (siehe Köche, Kochbücher, Gastronomie usw.) nie größer. Natürlich sollte sich jetzt nicht jeder Veganer als Mitläufer ansehen, allerdings geht der Trend ganz klar zur veganen Ernährung!

Sei überzeugt!

Wer Veganer ist, der sollte auch von dem überzeugt sein, was er tut und seine eigenen Regeln einhalten und dabei nicht der Mitläufer sein. Denn als Mitläufer pushst du nur eine bestimmte Verhaltensweise der Industrie, was zu einem Trend führt oder diesen zum Wachstum bringt. Wer mit Überzeugung eine gewisse Ernährungsform umsetzt, der wird sich auch meist mit den wichtigen Dingen der Gesundheit und seines Körpers auseinandersetzen. Genau das ist es, was auch wichtig ist. Auch wenn vegan ernähren gerade evtl. ein Trend ist oder auch nicht, stehe zu deinen Einstellungen und lasse dich nicht zu sehr von deiner Umwelt beeinflussen und vor allem nicht von Medien.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!