Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Wichtigkeit und Zubereitungsarten von Fisch

Viele Sportler im Fitness- und Kraftsportbereich haben einen relativ hohen Fleischkonsum an Pute, Hähnchen und auch Rind. Leider wird häufig der Fisch vergessen, wobei dieser sehr gesund ist. Wir zeigen dir, wie du deinen Fisch lecker zubereiten kannst.

Warum ist Fisch so gesund?

Fisch ist sehr gesund, das weiß doch jeder?! Solange Fisch aus guten Quellen bezogen wird und somit keine Verunreinigungen enthält, kann dieser ohne Bedenken verzehrt werden. Andere Hintergründe wie Fangmethoden, Haltung etc. mal ausgeschlossen, konzentrieren wir  uns auf den ernährungsphysiologischen Nutzen von Fisch - wobei ein MSC und BIO Siegel auch schon mal ein Anfang wären. Fisch ist besonders reich an Vitamine A und D, aber auch B-Vitamine kommen in größeren Mengen vor. Allgemein ist Fisch ein guter Vitaminlieferant. In rohem Zustand, also z.B. bei dem Verzehr von Sushi, kannst du sogar sekundäre Pflanzenstoffe aufnehmen, welche zum Beispiel präventiv gegen Krebs wirken und gut für den Stoffwechsel sind. Die beiden wohl bekanntesten Faktoren, welche oft genannt werden, wenn es um Fisch geht, sind zum einen die  Omega-3-Fettsäuren und weitere Fettsäuren, sowie das enthaltene Jod von Fischen aus dem Meer. Omega-3-Fettsäuren sind vor allem für Gefäße, das Herz und den Stoffwechsel wichtig und erfüllen viele weitere Funktionen im Körper. Jod ist besonders wichtig für die Schilddrüse und dessen Hormonproduktion und sollte deshalb unbedingt mit der Nahrung aufgenommen werden. Jodmangel und eine entsprechende Unterfunktion der Schilddrüse sind in der heutigen Zeit jedoch eher unwahrscheinlich, da viele Salze, ebenso wie Lebensmittel mit Jod versetzt werden. Fisch ist eine gute Alternative zu anderem tierischen Fleisch und hat dazu noch den Vorteil, dass es nicht die üblichen natürlichen „negativen“ Begleitstoffe wie Cholesterin, übermäßig gesättigte Fettsäuren, Purin usw. enthält. Fisch ist meist sehr bekömmlich und besitzt einen sehr hohen Eiweißanteil, dabei besitzen die meisten Fische außerdem sehr wenig Fett.

Welcher Fisch und wie bereite ich diesen zu?

Es gibt sehr viele Fischarten, Krustentiere usw., welche du kaufen und verarbeiten kannst. Oft scheitert ein Kauf am Preis, denn wer sowieso schon viel Geld für seine Ernährung ausgibt, kann sich meist dann nicht leisten z.B. 2 frische Black Tigergarnelen für 5€ zu kaufen oder frisches  Seeteufelfilet, jedoch muss es ja auch kein Edelfisch sein. Die meist gekauften Speisefische in Deutschland sind Alaska-Seelachs, Hering, Lachs, Thunfisch, Köhler (Seelachs), Rotbarsch, Hecht, Forelle und Dorsch. Allerdings liegen Fische wie Pangasius und Tilapia gerade sehr im Trend und werden immer häufiger verzehrt.

Zubereitungsarten von Fisch

Natürlich kann man Fisch auf viele Arten zubereiten, allerdings empfehlen wir dir, Fisch immer möglichst schonend zu garen. Natürlich ist Fisch auch geräuchert und in Konserven zu kaufen, jedoch ist frischer Fisch ernährungsphysiologisch für deinen Körper klar vorteilhafter, ähnlich wie frisches Gemüse direkt von der Ernte.

Garmethoden für Fisch

Dämpfen – ist die wohl schonendste aller Garmethoden, da der Fisch keinen direkten Kontakt mit Wasser oder einer heißen Fläche besitzt. Der Fisch behält den meisten Anteil seiner Inhaltsstoffe und auch seinen Geschmack. Dünsten – gedünsteter Fisch ist auch noch sehr schonend, da der Fisch meist nur in wenig Flüssigkeit oder auf einem Teil Gemüse gegart wird. Ganz typisch ist es den Fisch in der Pfanne zu braten, dabei sollte auf ein hochwertiges Öl geachtet werden und der Fisch sollte nicht zu lange in der Pfanne verweilen. Er sollte, ob kross oder nicht schön saftig sein und wer es mag auch in der Mitte glasig. Methoden zur Fischzubereitung gefüllte Fischröllchen gedünsteter Fisch gegrillter Fisch Fisch im Ofen gegart überbackener Fisch ganzer gefüllter Fisch Fisch als Frikadelle verarbeiten Fischsalate gebratener Fisch roher Fisch Das sind nur ein paar Methoden, um Fisch zu verarbeiten, es gibt natürlich noch unzählige weitere.

Fazit

Fisch ist gesund und sollte für jeden Fleischkonsumenten ein wichtiges Nahrungsmittel darstellen. Es gibt unzählige Zubereitungsmethoden, um Fisch geschmacklich zu verfeinern oder genießbar zu machen. Auch frischer Fisch ist in unserer heutigen Zeit für jeden erschwinglich. Fisch ist ernährungsphysiologisch ein wichtiges Lebensmittel und bringt auch einem Sportler viele wichtige Nährstoffe.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!