Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Weniger ist manchmal mehr!

Es gibt verschiedene Bereiche im Leben eines Fitnessathleten, welche den Grundsatz „weniger ist mehr“ beinhalten. Leider wird jedoch genau in diesen Bereichen der Grundsatz nicht beachtet. Wir möchten dir 3 Bereiche vorstellen, bei welchen du dem Grundsatz Beachtung schenken solltest.

Training

Im Training gibt es einige Bereiche, wo weniger mehr ist. Ist dein Wunsch der Muskelaufbau, dann sind die Wiederholungen möglichst niedrig zu halten und es sollte mit schweren Gewichten gearbeitet werden, natürlich ist auch hier eine Variationsvielfalt sehr wichtig, allerdings wirst du ohne gewisse Gewichte und nicht allzu hohe Wiederholungszahlen auch nicht weit kommen. Auch das Volumen kann oft etwas herausgenommen werden, dafür sollten die Übungen besser intensiv durchgeführt werden. Führe lieber weniger Übungen durch, dafür diese mit dem richtigen Biss. Oft sind Trainingseinheiten völlig überladen. Es wird versucht alles Mögliche an Übungen mit in einen Trainingstag zu integrieren, sodass diese meist wesentlich zu lange gehen und außerdem ein so hohes Volumen ausweisen, dass die Konzentration, aber auch die Intensität der einzelnen Wiederholungen stark leidet, vermeide dies. Auch die Trainingszeit sollte 90 Minuten wenn möglich nicht überschreiten, es können sogar 40 - 60 Minuten ausreichen, um ein wirklich intensives Workout durchzuführen. Aber auch dies bedeutet nicht, dass in 40 Minuten 20 Übungen durchgeführt werden müssen, denn es reichen vielleicht auch 3-4, um den richtigen Reiz zu setzen. Versuche lieber wenige Übungen zu verwenden, dafür jedoch Grundübungen und Übungen, welche komplexe Abläufe besitzen und eine große Anzahl von Muskeln beanspruchen.

Ernährung

Natürlich soll dies nicht heißen, dass du wenig essen sollst. Jedoch gibt es im Ernährungsbereich einige Aspekte, die auf den Grundsatz „weniger ist mehr“ sehr gut anwendbar sind. Zum einen solltest du darauf achten, so wenig wie möglich Fertiggerichte zu konsumieren, denn je höhere Lebensmittel verarbeitet sind, desto mehr Zusatzstoffe sind meist auch enthalten und diese solltest du vereiden. Auch der Vitamingehalt ist meist nicht mehr sehr hoch, dafür jedoch der Fettgehalt. Ein weiterer Punkt sind schnelle Kohlenhydrate. Egal ob als Süßigkeit, Haushaltszucker oder wie auch immer. Schnelle Kohlenhydrate sind wenn nur direkt um das Training zu konsumieren, um Leistung und Regeneration anzuregen. Über den Rest des Tages solltest zu versuchen komplexe Kohlenhydrate aufzunehmen. Ebenso zählt der Grundsatz bei jeglichen Lebensmitteln mit einer minderen Qualität. Kauft euch lieber einmal ein gutes Stück Fleisch, anstatt Tag für Tag Fleisch zu konsumieren, welches einen hohen Wassergehalt besitzt und evtl. Schadstoffe wie Antibiotika enthält, sowie nicht nachhaltig ist.

Supplementation

Vor allem bei der Supplementation deiner Ernährung sollte weniger mehr sein. Oft vergessen einige Athleten, dass es grundsätzlich nicht darum geht sich über Ergänzungen zu ernähren, sondern diese wirklich nur zur Ergänzung der Nahrung zu nutzen. Dabei sollten auch möglichst nur Nahrungsergänzungen eingesetzt werden, von welchen du auch einen Nutzen hast. Viele Dinge können dabei genauso gut oder noch wesentlich besser über die normale Ernährung abgedeckt werden. Denke daran, dass Supplemente nicht immer von Vorteil sind, denn diese können auch verunreinigt oder vollkommen überteuert sowie auch überdosiert sein. Sei dir im Klaren dass Ergänzungen kein Ersatz zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung darstellen, denn dann wirst du auch nur dann ergänzen, wenn es wirklich sinnvoll ist.

Fazit

Der Grundsatz „Weniger ist mehr“ findet auch im Fitnesssport viele Ansätze, wobei es natürlich noch viele weitere Beispiele gibt, als die bereits genannten. Wichtig ist es die Dinge so anzupacken, dass sie auch auf den eigenen Körper zugeschnitten sind. Dabei ist es auch wichtig, nicht immer die Meinung „viel hilft viel“ zu vertreten, sondern bewusst etwas so einzusetzen, dass es seinen Zweck erfüllt!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!