Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Taylor Lautner's Training

Das Trainingsprogramm von Taylor Lautner für seine Rolle als Jacob Black und Taylors Prinzipien um in Form zu kommen Taylor Lautner war ein dünner 17jähriger, als man ihm den Auftrag gab, für die Rolle als Jacob Black in Twilight: New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde Muskeln aufzubauen. Taylor Lautners persönlicher Trainer Jordan Yuam gab Einblick in einige Prinzipien und Methoden, die dem Charakter Jacob Black zu einem solchen Traumkörper verhalfen. Und so funktionierte das Ganze:

Das Training sollte nicht zu lang sein

Nach Yuams Angaben bestand das Taylor Lautner Workout nicht daraus, Stunden im Studio zu verbringen. Die Belastungsphase des Workouts dauerte nicht länger als 50 Minuten. Darauf folgten zusätzlich 15 Minuten Bauchübungen und 10 Minuten Dehnübungen. Yuam sagt, es gäbe keine Abkürzungen und sich gesund zu ernähren ist extrem wichtig. taylor-lautner (2)

Rechne Zeit für Erholungsphasen mit ein

Yuam empfiehlt 3-mal die Woche mit Gewichten zu arbeiten – zum Beispiel montags, mittwochs und freitags. “Übertrainieren des Körpers steht deinen Zielen im Weg und laugt dich körperlich und mental aus”, sagt Yuam. „Während der Erholungsphase setzt das Muskelwachstum ein.”

Variiere dein Training

Beschränk dich nicht auf große Gewichte. Um Muskelwachstum zu maximieren, benutzt Taylor oftmals eine Vielzahl an verschiedenen Wiederholungszahlen und Gewichten. „Wenn du einen großartigen Körper haben willst, musst du dich an diese Prinzipien halten”, sagt Yuam. Du solltest kontinuierlich deinen Trainingsplan variieren, denn je mehr du deine Muskeln zwingst, sich auf ein neues Workout einzustellen, desto mehr werden sie wachsen. Zum Beispiel kannst du, anstatt immer 3 Sätze mit 8-10 Wiederholungen zu machen, ab und zu das Gewicht reduzieren und 4 Sätze mit 15 Wiederholungen machen. Eine aktuelle Studie aus dem “Journal of Strength and Conditioning Research” hat herausgefunden, dass Männer, die ihre Wiederholungszahlen und ihre Trainingspläne regelmäßig variierten, ihre Kraft beim Bankdrücken um 20% und an der Beinpresse um 43% erhöhten. taylor-lautner (3)

Für Muskelspannung sorgen

Freie Gewichte sind sehr gut, haben aber einen Nachteil: Manche Abschnitte einer Bewegung sind leichter als andere. So werden die Muskeln nicht gleichmäßig trainiert. Aus diesem Grund befestigt Lautner oft riesige Gummibänder an die Kurz- oder Langhanteln. Dann verankert er die Bänder im Boden eines Power Racks oder an einem Paar schwerer Hanteln. “Die Bänder sorgen für mehr Anspannung, erschweren das Heben und bringen die Muskeln dazu, am höchsten Punkt der Bewegung richtig Gas zu geben.“, sagt Yuam. Als Folge wird dein Körper mehr Muskelfasern aufbauen, was das Wachstum beschleunigt.

Weniger Cardio

“Ich hab so viel trainiert, dass ich anfing Gewicht zu verlieren.”, sagte Lautner. Hört sich erst mal gut an? Nicht, wenn du normalerweise Probleme damit hast, überhaupt Muskelmasse aufzubauen. (Körpertyp: Ektomorph) Also gib Acht darauf, mit den Cardioeinheiten nicht zu übertreiben. “Wenn du versuchst schlank zu bleiben und an Masse zu gewinnen, dann fokussiere dich auf die richtige Technik und den richtigen Plan beim Gewichtheben. taylor-lautner (4)

Nicht zu viel Bauchmuskeltraining

“Manche Typen trainieren jedes Mal, wenn sie im Studio sind ihre Bauchmuskeln.“, stellt Yuam fest. „Das ist der Grund, weshalb viele von denen kein Six-Pack haben.” Für deine Bauchmuskeln gilt dasselbe, wie für jede andere Muskelgruppe: Du darfst sie nicht übertrainieren! Lautner trainiert seine Bauchmuskeln 3 mal pro Woche und verwendet eine Kombination von Übungen, die seinen gesamten Rumpf stärken. „Das Resultat ist eine gleichmäßige und ausgeprägte Bauchmuskulatur.“, erklärt Yuam. Eine seiner Lieblingskombinationen sind das Beinheben hängend und der Reverse Crunch, welcher 7-10 sek gehalten wird.

Erholungsplan

Training und Ernährung sind nur zwei Drittel des Muskelaufbaus. “Das dritte Drittel ist die Erholung”, sagt Lautner. Er nimmt sich jeden dritten Tag frei und trainiert nicht öfter als 5 mal die Woche. „Wenn du ununterbrochen deine Muskeln trainierst, haben sie keine Zeit sich zu erholen.“ Dies sind die Prinzipien und Methoden, die Taylor Lautner in seinem Trainingsplan angewendet hat. Es ist hilfreich, sie als Orientierung zu benutzen, vor allem, wenn du gerade erst mit dem Muskelaufbau beginnst. taylor-lautner (5)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!