Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Shaun Stafford Trainingsplan & Ernährungsplan

Ich habe angefangen zu trainieren, als man mir sagte, dass ich zu dünn war, um Rugby in der obersten Liga zu spielen! Ich war 1,83 m groß und wog ungefähr 70 kg (ich denke mal, dass die Leute Recht hatten), aber ich war schnell und hatte Talent, daher war das in der Juniorliga kein Problem. Ich bin einem Fitnesscenter beigetreten, habe Muskelmasse aufgebaut und alles Mögliche gegessen, was in Reichweite war…Ich habe schnell an Masse zugelegt und habe mich ins Krafttraining verliebt. In dieser einen Saisonpause, die ich im Fitnessstudio verbracht habe, gute 13 Kilo zugelegt. [caption id="attachment_7642" align="alignnone" width="600"]Shaun Stafford Shaun Stafford[/caption]

Welche Fehler hast du als Neuling gemacht?

Ich habe im großen Stil die Entwicklung meiner Beine übersehen! Da ich beim Training immer gejoggt bin, dachte ich, dass ich keinen Muskelkater oder Schmerz in den Beinen brauche, da mich das vielleicht bremsen könnte… Ich denke ich mochte einfach kein Beintraining, daher habe ich es nie gemacht! Ich habe auch Flexibilität und Oberarmtraining vernachlässigt: Wenn ich damals gewusst hätte, was ich heute weiß, wäre meine Zeit als Athlet wahrscheinlich viel erfolgreicher gewesen.

Welche Tipps würdest du den Leuten geben, die dabei Schwierigkeiten haben diszipliniert zu bleiben?

Alle haben am Tag 24 Stunden Zeit und ich verstehe, dass einige Leute viel Arbeit oder familiäre Verpflichtungen haben, aber ein hartes Training dauert 45-60 Minuten, nimm dir die Zeit und nutze diese Stunde besser aus…Wenn das bedeutet 45 Minuten weniger zu schlafen, dann schlafe weniger…Wenn das bedeutet 45 Minuten weniger Fern zu sehen, dann sehe weniger Fern. Organisiere dich besser und nutze deine Trainingszeit besser aus, denn es ist eine der wichtigsten Stunden in deinem Tag! [caption id="attachment_7639" align="alignnone" width="600"]Shaun Stafford Shaun Stafford[/caption]

Machst du eine Aufbau- und Definitionsphase oder versuchst du das ganze Jahr hindurch definiert zu bleiben?

Ich übertreibe es nicht und bleibe das ganze Jahr über relativ definiert, aber ich variiere meine Kalorien je nach Phase. Ich weiß auch, wann ich mich auf meine Ernährung konzentrieren muss, wann ich mich erholen muss und weiß, dass mir das bei der Vorbereitung eines Fotoshootings oder eines Wettkampfes hilft. Ich mag gesundes Essen und das Gefühl, dass es mir gibt, aber ich liebe es auch, mit meiner Familie und meinen Freunden ab und zu mal Essen oder einen Trinken zu gehen. Ich denke mein Gewicht schwankt zwischen 85-90 kg mit einem Körperfett-Level zwischen 5-6 % bis hin zu 9-10%.

Welche Arten von Cardio-Training machst du?

Ich liebe es zu rennen und wenn ich in der Vorbereitungsphase für einen Wettkampf bin, mache ich an den meisten Vormittagen sehr schnelle 5 km Läufe. Ich fahre auch mit meinem Fahrrad zur Arbeit und wieder nach Hause, das sind so ungefähr 15 km und ich treibe Krafttraining mit mehr Intensität, was die meisten Leute als Cardioeinheit betrachten würden…Zusätzlich mache ich auch noch bei jeder Gelegenheit, die ich habe, Sport! [caption id="attachment_7648" align="alignnone" width="600"]shaun-stafford shaun-stafford[/caption]

Wie sieht deine Trainingsroutine aus?

Mein Training ist sehr abwechslungsreich und ich ändere es meistens alle 4-6 Wochen…Ich hebe gerne 4-6 Mal in der Woche Gewichte und konzentriere mich am Anfang des Trainings auf zusammenhängende Übungen und zum Ende hin verändere ich mein Training etwas und mache eher getrennte Übungen. Ich versuche wenigstens zweimal in der Woche mit meinen Beinen zu arbeiten und füge 2 oder 4 extra Sessions für meinen Oberkörper hinzu, das kommt darauf an, welches Split-Training ich gerade mache. Hier ist mein Trainingsprogramm von heute…Es ist eine abgewandelte Version von German Volume Training: A1- Klimmzüge mit weitem Griff 5 x 5 A2- Kurzhantel-Curl 5 x 10 B1- Sitzendes Rudern 4 x 6 B2- Kurzhantel Hammer-Curls 4 x 12 C1- Klimmzüge 3 x 8 D1- Ein Arm-Rudern 2 x 10 D2- Concentration Curls 2 x 20 [caption id="attachment_7640" align="alignnone" width="600"]Shaun Stafford Shaun Stafford[/caption]

Wie sieht deine Ernährung aus, wenn du versucht dich in Topform zu bringen?

Wenn ich mich in Topform bringen will, habe ich herausgefunden, dass Carb-Cycling bei mir sehr gut funktioniert. Ich berechne meine Kalorien und versuche die Aufnahme von Kohlenhydraten für 2-3 Tage zu einem Minimum zu reduzieren (<30gr/Tag), Protein und Fett bleiben dabei gleich. Danach führe ich mir mehr Kohlenhydrate zu, entweder am 3. Oder 4. Tag, umso viele Muskeln zu schützen, wie möglich. Die Carb Cycling Methode hilft mir mein Körperfett schnell abzubauen.

Wer sind deine Favoriten in der Fitness Szene?

Bei den Fitnessmodels gibt es ein paar Jungs, die erstklassig sind und sich einen Namen machen: Rob Riches ist für mich eine große Inspiration! Er kommt aus der gleichen Ecke von Großbritannien wie ich und hat es wirklich geschafft sich einen Namen zu machen. Vor allem mit seiner Liebe zur Fitness und seinem wahnsinnig tollen Körperbau! Greg Plitt ist auch sehr bekannt und war auf mehr Titelseiten von Fitness Magazinen als jeder andere da draußen. Ich würde sagen, dass er momentan auf dem Höhepunkt seiner Karriere ist! Andere Personen die ich toll finde sind: Joe Donnelly, Phil Learney , Kelechi Opera, Dan Reardon, um nur ein paar zu nennen.

Welche Nahrungsergänzungsmittel benutzt du, falls du welche benutzt?

Ich benutzte Nexgen Multivitamine, CLA, Omega3-Säuren, L-Carnitin und ZMA und ich benutzte Peptide Fusion Shakes und Molke Refresh Shakes während meines Trainings!

Welche 3 Tipps würdest du den Leuten geben, um erfolgreich Muskeln aufzubauen und Fett abzubauen?

1. Trainiere hart ! Es erstaunt mich immer wieder, dass einige Leute nicht hart genug trainieren. Es geht nicht ums trainieren, es geht darum sich total auszupowern! Du musst deinen Körper dazu zwingen, dass er sich ändert und das ist der einzige Weg deine Ziele zu erreichen. 2. Inspiriere dich. Lese alles, schaue dir alles an und lerne alles was du kannst und dann fange an es auszuprobieren! Stelle dir vor wer du sein willst und was dein Ziel ist und gib alles um es zu erreichen. 3. Besorge dir Unterstützung! Ganz egal ob du von einem Trainingspartner, einer Social-Network Gruppe oder einem Trainer unterstützt wirst, umgebe dich mit Leuten, die eine ähnliche Denkweise und Einstellung haben wie du. Du wirst massiv von den Leuten beeinflusst, mit denen du die meiste Zeit verbringst, daher musst du darauf achten, dass diese Leute eine positive Einstellung zu dieser Sportart haben und das Beste aus dir herausholen! [caption id="attachment_7641" align="alignnone" width="600"]Shaun Stafford Shaun Stafford[/caption]
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!