Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

3 Trainingsfehler: Hartes Training reicht nicht aus!

Viele Athleten trainieren sehr hart und zu Beginn verzeichnen sie gute Erfolge, doch auf einmal geht es nicht mehr weiter, was kann die Ursache dafür sein? Wir möchten dir 3 Trainingsfehler aufzeigen, welche trotz hartem Training dazu führen, dass deine Fortschritte nicht dem entsprechen, was du dir vorgestellt hast.

1. Die falsche Technik

Wer hart trainiert, trainiert noch lange nicht richtig, dies sollten sich einige Mitglieder in Fitnessstudios unbedingt einmal zu Herzen nehmen. Hartes Training ist ein guter Ansatz, denn ohne ein hartes Training wirst du keine Progression erleben und auch keine Hypertrophie erreichen. Doch was bringt dir ein hartes Training, wenn die Zielmuskulatur nicht angesprochen wird und der Muskel erst gar nicht in den Genuss kommt eine Hypertrophie ansatzweise zu erfahren? Ganz einfach, nicht gerade viel! Wir weisen immer wieder darauf hin, dass die Technik der Übungen nicht immer einfach ist und dieser leider jedoch viel zu wenig Bedeutung geschenkt wird. Natürlich ist es richtig, dass wenn die Technik stimmt und der Athlet nicht hart genug trainiert, dieser ebenfalls keine Erfolge in Sachen Muskelaufbau und Leistungssteigerung haben wird. Die Intensität zu erhöhen ist meist ein einfacherer Schritt, als eine komplette Technik von Grund auf zu erlernen. Die Techniken zu beherrschen sollte die Grundlage deiner Bemühungen darstellen, denn sie wird sich selbst nach Jahren noch verbessern können. Ein Techniktraining ist meist sehr sinnvoll und zu Beginn ein Muss, wenn du es wirklich ernst damit meinst, etwas zu erreichen. Dabei ist die richtige Technik mit zu wenig Härte immerhin nicht gesundheitlich bedenklich, was jedoch definitiv bei einem harten Training mit der falschen Technik der Fall ist. Trainiere die Techniken der Übungen, fokussiere dich auf eine optimale Ausführung, wenn du dann noch die richtige Härte und Verbissenheit ins Training setzt, wirst du die besten und langfristig besten Erfolge erzielen, auch mit Hinblick auf deine Gesundheit!

2. Zu viel ist zu viel!

Wie hart darf ein Training sein? Das ist wohl die Ausgangsfrage, wenn man die Überschrift des Punktes 2 liest. Diese Frage ist jedoch nicht wirklich einfach zu beantworten. Doch kannst du selbst diese Frage für dich beantworten, denn sie beruht auf einer gewissen Erfahrung, welche von Individuum zu Individuum unterschiedlich ist. Du solltest dir im Klaren darüber sein, dass jeder Athlet seine Grenzen hat und genau diese Grenzen solltest du kennen. Hartes Training ist sicher der richtige Weg, um Muskulatur aufzubauen und deine Leistung zu steigern, doch wie weit kannst du gehen? Wichtig ist es, dass du genau diesen Punkt findest. Wann reicht deine Regenerationszeit nicht mehr aus? Wie lange kannst du am Stück schwer trainieren? Ab wann boykottierst du deinen Körper und die gewünschte Progression und Hypertrophie nur noch? Die Antworten beruhen auf Erfahrung welche du sammeln solltest. Der Knackpunkt ist, dass du die Antworten erkennen musst und zum richtigen Zeitpunkt eingreifen musst, dann wirst du deine Grenzen finden und auch nicht zu viel oder einfach zu lange zu hart trainieren. Viele Athleten denken, ein zu viel und zu hart gibt es nicht, doch die meisten werden ihre Grenzen schnell finden können.

3. Falsche Übungen und Trainingspläne

Wer hart trainiert, der weiß wie sich ein Brennen der Muskulatur anfühlt, doch weiß er auch, dass er den falschen Plan verfolgt? Es bringt nichts, ein hartes Training durchzuführen, jedoch mit viel zu vielen Übungen und besonders Isolationsübungen zu arbeiten, welche häufig nur unnötig Energie verschwenden. Du solltest einen für dich individuell gut funktionierenden Plan einsetzen und nicht wie ein Verrückter auf gut Glück ein hartes Training durchführen und dich dann wundern, warum du einfach nicht vorwärts kommst. Der richtige Trainingsplan sollte ganz am Anfang stehen und auf dein Ziel zugeschnitten sein, dann kannst du diesen auch mit der richtigen Technik und hartem Training umsetzen!

Fazit

Wie du sehen kannst, ist hartes Training ein wichtiger Faktor für Erfolg beim Muskelwachstum und essentiell für das Erreichen deines Zieles, jedoch ist das harte Training ebenfalls von vielen anderen Faktoren abhängig, welche es gilt zu beachten. Alle Bemühungen deines Trainings werden leider auch nur dann wirklich effektiv sein, wenn du deiner Ernährung einen wichtigen Stellenwert gibst!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!