Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

5 Tipps für besseren Muskelaufbau!

Jeder der Muskulatur aufbauen möchte, sollte diese Tipps kennen und umsetzen, denn sie machen deinen Muskelaufbau effizienter und steigern ihn auf ein neues Level!

1. Kontrolle/Updates mit Reaktion!

Eine sehr gute Verbesserung des Muskelaufbaus kann durch gewisse Updates über die Zeit und dessen Reaktion bewirken. Wir sprechen von Meilensteinen, welche deine Leistung und den Muskelaufbau beispielsweise durch Gewichts- und Körperfettanalyse bestimmen. Viele Athleten denken nur, dass ihre Ergebnisse sehr gut sind und der Muskelaufbau klar funktioniert, allerdings fehlt eine Kontrolle. Am Ende zeigt sich dann, dass es schon lange zu einer Stagnation gekommen ist. Versuche beispielsweise alle 2 – 4 Wochen ein komplettes Update bzw. eine Kontrolle einzuführen, die den Verlauf deines Ziels kontrolliert und eine richtige Reaktion auf diese Ergebnisse beinhaltet!

2. Schwanke mit der Nährstoffgabe!

Deine Nährstoffgabe sollte kontrolliert und nach Bedarf angepasst sein, allerdings im optimalsten Falle schwanken. Durch eine Schwankung in der Gabe der Makronährstoffe und dessen Verteilungen, bleibt der Stoffwechsel besonders aktiv und stellt sich nicht auf einen Standard ein. Dieser Tipp ist dann umsetzbar, wenn du deine Ernährung zu 90-100% unter Kontrolle hast und diesen Faktor noch weiter verbessern möchtest. Bei dieser Methode verschiebst du, von Tag zu Tag, immer wieder die Makronährstoffzufuhr der einzelnen Substanzen, die Kalorienzufuhr sollte allerdings nicht zu stark variieren!

3. Involviere ein Techniktraining!

Wir empfehlen immer wieder ein spezifisches Techniktraining, denn dieses Training kann deinen Muskelaufbau effektiv beeinflussen. Versuche mindestens einen Tag in der Woche wirklich nur ins Gym zu gehen, um deine Technik zu verbessern und neue Ausführungen zu lernen. Durch das Setzen eines ganzen Tages für diese Verbesserung, wird deine Technik schnell sehr gut, selbst bei neu erlernten Techniken. Die Folge einer besseren Technik wird ein besseres Ansprechen der Muskulatur und dementsprechend ein besserer Muskelaufbau sein! An einem solchen spezifischen Technik-Tag kannst du ebenso eine leichte Cardioeinheit mit einplanen!

4. Sei wirklich ehrlich zu dir selbst!

Ehrlichkeit zu dir selbst, bringt dich im Training weit voran. Viele Athleten sind allerdings mit den Arbeitsgewichten, ihrer Technik usw. unehrlich zu sich selbst. Sie laden sich aus Ego-Gründen zu viel Arbeitsgewicht auf die Stange oder behaupten, dass sie eine Technik gut beherrschen würden, obwohl sie selbst wissen, dass dies nicht der Fall ist. Auch Ausreden gegenüber anderen Athleten wegen Krankheiten, Schmerzen oder was auch immer, werden ausgesprochen, um Übungen und Trainingseinheiten nicht zu absolvieren. Dabei wird sich selbst beim Training behindert und häufig am Ende selbst betrogen. Sei beim Training und deinem kompletten Fitnesslifestyle ehrlich zu dir selbst und du wirst die besten Ergebnisse beim Muskelaufbau erhalten.

5. Weniger ist manchmal mehr!

Weniger Training kann manchmal mehr sein. Wir möchten damit ansprechen, dass du deine Regeneration zu 100% beachten solltest. Wenn du deine Regeneration immer wieder übergehst und deinen Körper wieder und wieder überlastest, wirst du deinen Muskelaufbau negativ beeinflussen und dich am Ende evtl. sogar in Krankheiten manövrieren.

Fazit!

Wenn du deinen Muskelaufbau weiter vorantreiben und verbessern willst, dann solltest du dich an die vorangegangenen Tipps halten sowie alle wichtigen Grundlagen umsetzen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!