Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

5 Tipps für massive Waden!

Eines sollte dir klar sein – wer starke Schwachstellen an seinem Körper besitzt, der wird sich bei seinem Training und dem Muskelaufbau einschränken. Bezüglich Waden ist wohl eines klar, wer einen athletischen Körper sein eigen nennen kann, jedoch Waden wie Zahnstocher hat, wird seiner gesamten ästhetischen Optik einen Strich durch die Rechnung machen. Wir möchten dir super Tipps geben, wie du deine Waden zum Wachstum anregen kannst!

1. Stretching und Mobility!

Viele Nicht-Sportler, aber auch Sportler, haben ein großes Problem bezüglich ihrer Beweglichkeit im Fußgelenk sowie dessen Koordination durch die Muskulatur. Dieses Problem ist nicht nur schlecht für den Muskelaufbau, sondern ebenso für Sehnen und Bänder, welche so eine negative Wechselwirkung auf deinen Muskelaufbau und deine Leistung aufweisen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, deine Wadenmuskulatur und die Bänder im unteren Beinbereich öfter zu stretchen sowie die Beweglichkeit deines Fußgelenkes zu trainieren. Durch die größere Bewegungsmöglichkeit wirst du deine Wadenmuskulatur besser und effizienter trainieren können!

2. Training im Sitzen und Stehen!

Du solltest deine Wadenmuskulatur im Stehen und Sitzen trainieren. Beide Trainingsmethoden aktivieren deine Wadenmuskulatur unterschiedlich und können so deine Wade und dessen Bestandteile ganzeinheitlich trainieren. Wer nur im Stehen oder im Sitzen seine Waden trainiert, verschenkt Potential und schränkt seine Möglichkeiten des Trainings ein!

3. Priorität setzen!

Du solltest dir beim Wadentraining Prioritäten setzen. Viele Athleten machen den Fehler und sehen das Wadentraining als nicht so wichtig an. Das Wadentraining wird gerne an das Ende der Trainingseinheit gehängt und dort nicht mehr mit der richtigen Härte ausgeführt. Wenn du starke und muskulöse Waden haben möchtest, dann plane das Training dieser Muskelpartie auch dementsprechend ein und trainiere deine Waden häufig genug, um wirklich Reize zu setzen!

4. Mehr Barfuß laufen!

Ein sehr guter Tipp, um das Fußgelenk und dessen Beweglichkeit zu fördern sowie die Wadenmuskulatur zu fördern, ist barfuß zu laufen. Wer den Tag über immer wieder Mal barfuß durch die Gegend läuft, der wird seine Füße gesund halten und nicht wie früher geglaubt, seine Füße dadurch schädigen. Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen heutzutage wesentlich häufiger barfuß unterwegs sein sollten, um ihre Füße, Gelenke und Sehnen fit zu halten. Dies liegt auch daran, dass viele Schuhe die größte Gesundheit für den Fuß versprechen, jedoch oft genau das Gegenteil bewirken. Achte auch bei deinem Schuhkauf auf einen guten Schuh, denn auch deine Schuhe können Einfluss auf deine Wadenmuskulatur und die Gesundheit deiner Fußgelenke, Füße und deiner Wirbelsäule haben.

5. Schwer und intensiv!

Das Wadentraining darf nicht zu leicht genommen werden, im Gegenteil! Du solltest keine 50 Wdh. mit leichtem Gewicht ausführen, dies sollte die Ausnahme sein. Dein Training sollte wie bei allen anderen Übungen ebenfalls auf schwerem und intensivem Training aufbauen, ergänzt mit Intervalltraining. Ohne ein schweres Training, wirst du auf Dauer sicherlich keinen Reiz setzen können. Viele Athleten machen den Fehler und trainieren ihre Waden dauerhaft leicht – wenn du dir muskulöse Waden wünschst, dann wirst du nur mit einem intensiven Training etwas erreichen!

Fazit!

Wir haben dir 5 Tipps präsentiert, um deine Waden muskulöser zu machen. Solltest du dich an unsere Vorschläge halten, wirst du die ersten richtigen Schritte in Richtung „Super-Waden“ gehen... natürlich gilt es auch noch andere Dinge zu beachten, um erfolgreich Muskulatur aufzubauen. Durch das Umsetzen dieser Tipps, wirst du viele Anfängerfehler umgehen können!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!