Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

5 typische Gründe, warum dein Bizeps flach ist!

Fakt ist, jeder Fitnessfreak wünscht sich einen gewissen Umfang seiner Arme und besonders das Wachstum des Bizeps steht bei vielen Athleten hoch im Kurs. Leider schaffen es nicht viele Athleten einen muskulösen und massiven Bizeps aufzubauen – dies liegt vor allem daran, dass gewisse Fehler gemacht werden. Wir möchten dir ein paar von den größten Fehlern aufzeigen, die du machen kannst, wenn dein Bizeps einfach flach bleiben möchte!

1. Du isst zu wenig!

Es kann so einfach sein und trotzdem machen es viele falsch. Wenn dein Bizeps nicht wächst, kann das viel mit deiner Ernährung zu tun haben. Ob es wirklich an deiner Nahrungsaufnahme liegt kannst du allerdings bei diesem Fehler schnell herausfinden. Wenn du wirklich zu wenig Nahrung aufnimmst, dann wird nicht nur dein Bizeps nicht wachsen, sondern ebenso deine restliche Muskulatur. Aus diesem Grund lässt sich dieser Fehler ebenso einfach abstellen!

2. Du trainierst deinen Bizeps jeden Tag!

Durch das tägliche Training deiner Armmuskulatur wirst zu Beginn evtl. gute Erfolge aufweisen können. Spätestens als fortgeschrittener Athlet werden sich diese Erfolge allerdings relativieren. Es braucht mehr als nur viel Training, um deinen Bizeps zum Wachstum zu bewegen und zu formen. Du benötigst das richtige Training, in der richtigen Menge. Viele Athleten benötigen nach einiger Trainingserfahrung mehr Regeneration für ein effektives Training der Muskulatur. Daher ist das tägliche Training deines Bizeps vollkommen ungeeignet, um dauerhaft effizient Muskulatur aufzubauen. Diese Tatsache hängt vor allem damit zusammen, dass dein Training meist mit steigender Erfahrung ebenfalls intensiver und effizienter wird. Du musst deiner Muskulatur unbedingt ausreichend Regenerationszeit geben, ansonsten wird es nichts mit dem „Traumbizeps“.

3. Du nutzt keine komplexen Übungen!

Du kommst eigentlich gar nicht so gut voran, aber irgendwie stagniert der Aufbau deiner Bizepsmuskulatur langsam aber sicher? Dann solltest du immer auch deine Übungsauswahl und –technik hinterfragen. Besonders gerne wird er Fehler gemacht, dass beispielsweise nur Bizepscurls zum Ziel führen sollen. Nur durch eine Übung, wirst du deinen Bizeps allerdings ganz sicher nicht ordentlich reizen können. Bringe unterschiedlichste und komplexe Übungen mit in dein Training ein und mache nicht den Fehler dein Training zu konstant zu halten. Kontinuität ist wichtig, allerdings nur so lange dein System auch 100% funktioniert!

4. Du vernachlässigst deine Trizepsmuskulatur!

Du wirst nie einen beeindruckenden Bizeps aufbauen können, wenn dein Trizeps im Verhältnis sehr schwach ist. Der Hauptgrund ist, dass er sozusagen der Gegenspieler des Bizeps ist und einen großen Einfluss auf Bewegungsabläufe beim Bizepstraining etc. hat. Wenn du deinen Trizeps vernachlässigst, vernachlässigst du automatisch auch deinen Bizeps.

5. Die falsche Technik und zu wenig Volumen!

Dieser Punkt ist wohl der größte Grund und Fehler, der gerne von Athleten im Gym gemacht wird. Viele Athleten versuchen möglichst Fehler beim Bizepstraining auszuschließen, doch sie schaffen es nicht, ein gutes Volumen für das Bizepstraining zu wählen und scheitern an einer guten Trainingsausführung! Besonders die Trainingsausführung ist oft miserabel. Wenn du deine Technik nicht beachtest, dann wird das Training auch deine Muskulatur nicht treffen, dessen solltest du dir bewusst sein! Wähle ein angemessenes Gewicht und nutze die Übungen effektiv, dann wirst du einen beeindruckenden Muskel aufbauen können!

Fazit!

Die genannten Gründe sind leider sehr oft dafür verantwortlich, dass die Bizepsmuskulatur nicht wie gewünscht wächst und sich formt. Wenn du diese Gründe und Fehler beachtest, dann wirst du definitiv etwas richtig machen!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!