Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

5 Übungen für einen explosiven LAT!

Ein kräftiger Rücken spiegelt einen massiven Athleten wieder. Wer eine gute Rückenmuskulatur haben möchte, der wird um ein schweres Training und gewissen Übungen nicht herum kommen. Um eine gute Rückenoptik und Stärke zu beweisen, ist ein Muskel ganz entscheidend – der Lattisimus! Ein ausgeprägter Rücken sorgt für einen athletischen Körper und die oft gewünschte V-Form. Der Latissimus Dorsi ist der wohl wichtigste Muskel, wenn es um die Rückenbreite geht. Wer ein muskulöses Auftreten erhalten möchte, wird nicht daran vorbeikommen, seine Rückenmuskulatur zu stärken und sollte definitiv einen Fokus auf das Training des Lats setzen! Solltest du dich für die Technik und Besonderheiten bei den Übungen interessieren, dann schau in unserem Artikelarchiv vorbei, denn dort werden alle Ausführungen und Besonderheiten der Übungen erläutert.

1. Weite Klimmzüge

Der Klimmzug ist wohl einer der bekanntesten Fitnessübungen die es gibt. Durch den Klimmzug zur Brust, wirst du den Lat extrem effektiv trainieren können. Der Klimmzug in den Nacken ist für die meisten, wegen der unnatürlichen Körperstellung nicht geeignet und belastet die Schulter recht stark. Klimmzüge sind sehr effektiv für deine Rückenmuskulatur, doch achte unbedingt auf die Ausführung, viele Sportler arbeiten viel zu sehr mit den Armen und auch mit zu viel Schwung, dies solltest du allerdings vermeiden! Wenn du die Klimmzüge richtig einsetzt, dann wirst du einen super Effekt auf den Aufbau deiner Rückenmuskulatur erhalten.

2. Aufrechtes vorgebeugtes Rudern!

Das aufrechte vorgebeugte Rudern wird leider etwas weniger im Gym angetroffen. Die Übung ist nicht ganz so einfach, denn besonders der Winkel des Körpers und die richtige Führungstechnik der Stange spielen eine große Rolle bei der richtigen Umsetzung. Wer die Übung allerdings richtig beherrscht, der wird seinen Lat extrem gut trainieren können!

3. Einarmiges Kurzhantelrudern

Diese Übung ist besonders für Anfänger etwas ungeeignet, wird aber immer wieder gerne Anfängern empfohlen. Als Anfänger besitzt man oft eine schlechte Geist-Muskelverbindung und die Koordination der Übungen sowie das Treffen der Zielmuskulatur, fällt noch nicht ganz leicht. Aus diesem Grund sind Kurzhanteln für einen Anfänger, zumindest in den ersten Wochen, etwas ungeeignet. Kurzhantelrudern setzt eine gewisse Erfahrung und ein Muskelgefühl bezüglich des Lats voraus, denn leider wird die Übung sehr gerne falsch ausgeführt. Bei der richtigen Ausführung der Übung wirst du deinen Lat sehr gut trainieren können.

4. Latzug am Gerät

Der Latzug am Gerät genießt unberechtigt einen etwas schlechteren Ruf. Besonders Anfänger haben hier nicht das Problem, welches beim einarmigen Kurzhantelrudern auftritt. Durch die leicht geführte Bewegung und einen guten Winkel, kann diese Übung den Lat extrem gut treffen – ähnlich wie beim Klimmzug.

5. T-Bar Rudern

Das T-Bar Rudern ist unsere letzte Empfehlung. Diese Übung ist ebenfalls hocheffektiv, wenn du deinen Lat trainieren möchtest. Besonders wichtig ist es dabei, nicht zu aufrecht zu stehen, denn ansonsten wird ebenfalls viel Kraft aus dem Nacken (dem Trapez) generiert. Du solltest unbedingt ein starkes Schwungholen sowie Einbeziehen der Arme vermeiden. Natürlich werden diese Muskelgruppen bei der Übung mitarbeiten, allerdings liegt es an dir, welchen Anteil sie beim Training erhalten.

Die Ausführung und das Trainingsgewicht sind entscheidend!

Egal wie gut sich die Übungen eignen um deinen Lat zu trainieren, grundlegend wird immer deine Technik entscheidend sein, wie effektiv du die Muskulatur trifft - damit verknüpft ist das Trainingsgewicht. Wer zu wenig Gewicht einsetzt, verschenkt Potential und fordert die Muskulatur zu wenig. Wenn du allerdings zu viel nimmst, wird sich dies wieder negativ auf deine Ausführung auswirken. Aus diesem Grund solltest du das Gewicht wählen, welches einen Reiz setzen kann, jedoch noch eine gute Technik erlaubt, denn ohne diese wirst du deinen Lat auch nicht aufbauen können.

Fazit!

Der Lat macht dich als Athleten breit und gibt dir ein athletisches Auftreten. Die genannten Übungen müssen natürlich nicht alle in deinen Trainingsplan, wenn einen massiven Rücken aufbauen möchtest. Du solltest dein Training und die Übungen gut aufeinander abstimmen und besonders auf die Ausführung und die Technik achtgeben, denn dann wirst du die richtigen Erfolge erzielen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!