Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

7 Wege, um den Muskelaufbau zu beschleunigen!

Durch diese Tipps kannst du die Geschwindigkeit deines Muskelaufbaus auf ein neues Level bringen!

1. Langsame Ausführungen für das Wachstum!

Du solltest dir immer angewöhnen,deine Übung technisch gut und langsam auszuführen. Durch das langsame Ausführen wird die „Time Under Tension“ erhöht und deine Muskulatur erhält einen neuen Trainingsreiz. Wer normalerweise mit viel Schwung arbeitet, viel Gewicht bewegen will und daher die Technik schleifen lässt, wird durch ein langsames Ausführen der Übungen schnell feststellen, wie viel effektiver das Training ist und die Zuwächse werden wesentlich schneller generiert werden!

2. Schnapp dir einen Trainingspartner!

Jemandem im Gym zu haben, der dich bei deinen Übungen unterstützt, kann eine super Sache sein. Du wirst bei gewissen Übungen anders herangehen können, wenn du weißt, dass du einen Trainingspartner hast, der auf die Technik achtet und dir zu Not auch mit deinem Arbeitsgewicht helfen kann, wenn es darauf ankommt. Sei dir allerdings sicher, dass dir dein Trainingspartner auch hilft und dich nicht beim Training behindert! Ein guter Trainingspartner kann dich positiv beeinflussen und dein Muskelaufbau vorantreiben!

3. Schaffe einen angemessenen Kalorienüberschuss!

Durch einen guten Kalorienüberschuss wirst du dein Muskelwachstum definitiv antreiben können. Wie groß dieser Überschuss sein sollte, ist eine gute Frage und nur schwer zu beantworten. Du solltest beispielsweise mit 300 – 400 Kcal Überschuss beginnen und je nach Gewichtsveränderung und besonders Körperfettzuwächsen den Wert anpassen. Wer zu wenige Kalorien aufnimmt und einen geringen Körperfettanteil besitzt, der wird definitiv Aufbaupotential und somit auch Zeit verschenken!

4. Kenne dein Maximum!

Wenn du dein Maximum beim Training kennst, dann wirst du auch wirklich effektiv trainieren und dich aufwärmen können. Dies bedeutet, du solltest bei gewissen Gewichten und deinen Übungen wissen, wie viele Wiederholungen du machen kannst. Je nach Trainingsprinzip können Anhaltspunkte beispielsweise 3,5 oder auch 8 Wiederholungen sein. Wichtig ist, dass du die Werte wirklich kennst, um Wiederholungen und Gewicht optimal an deine Progression anpassen zu können. Dieses Wissen lässt dich besser planen und folglich effizienter Muskulatur aufbauen!

5. Nutze einen Trainingslog!

Ein Trainingslog kann dir deinen Werdegang bei Übungen gut darstellen. Heutzutage gibt es Apps, welche dir die gesammelten Werte in einem Graphen darstellen und somit genau zeigen können, wie die Progression bei einer Übung voranschreitet. Solche Darstellungen sind mehr als nur ein Spielzeug, sondern können wirklich aufschlussreiche Ergebnisse liefern, welche dich bei deinen Entscheidungen bezüglich Übungen, Regeneration, Arbeitssätzen, Gewicht usw. beeinflussen können. Wer ein Trainingslog benutzt, egal ob oldschool mit Buch oder mit einer App, wird einfach schneller und besser reagieren können und so die Muskelzuwächse verbessern.

6. Ausreichende Nährstoffe vor dem Training!

Du solltest deinem Körper ausreichend Nahrung anbieten, wenn er eine gewisse Leistung erbringen soll. Versorge deinen Körper vor dem Training besonders ausreichend mit Kohlenhydraten, Aminosäuren, Mineralstoffen und ganz wichtig – mit Flüssigkeit! Dies soll allerdings nicht heißen, dass du 15 Minuten vor dem Training in die Dönerbude rennen sollst. Auch das Timing der Nahrung sollte geplant werden und kann so deine Leistung und den Muskelaufbau beeinflussen.

7. Grenze dich nicht selbst beim Training ein!

Athleten sind auch nur Menschen und diese sind bekanntlich Gewohnheitstiere. Wenn man sich einmal an eine gewisse Sache gewöhnt hat, ist dies eine eigene Komfortzone, aus welcher man nicht so gerne wieder heraus möchte. Wir können dir nur empfehlen, diese Zone nicht als Gefängnis anzusehen. Du solltest dich beim Training nicht einschränken und „schwarz-weiß“ denken, sondern alle Trainingsmethoden und unterschiedlichstes Equipment miteinbeziehen, auch dies kann ein Erfolgsfaktor sein!

Fazit!

Um deinen Muskelaufbau voranzutreiben, können viele Faktoren beachtet werden. Durch die vorgestellten 7 Wege, wirst du ein paar dieser Faktoren erhalten, die deine Leistung verbessern können und deinen Muskelaufbau unterstützen!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!