Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

8 Anzeichen, dass du zum „TIER“ wirst!

Jeder Athlet findet sich doch immer einfach nur zu dünn! Obwohl einige Athleten schon sehr muskulös sind, denken sie immer noch sie würden aussehen wie ein „Lauch“! Diese Anzeichen sprechen ganz klar dafür, dass du alles andere als ein Lauch aussiehst – du bist ein Tier!

1. Du hast große Probleme beim Kleiderkauf!

Das Problem kennen alle muskulösen Athleten und du ganz besonders. Die Hosen sind zu und du fragst dich manchmal, wer bitte in diese Slim-Klamotten passen soll?! Sind Oberteile oben passend, dann hängen sie wie ein Sack an dir runter, sind sie unten passend, dann wird die Durchblutung deiner Arme gestört. Ein Kleiderkauf ist für dich eine Qual und genau deshalb bist du ganz klar auf dem Weg zum „Tier“!

2. Du bekommst dauernd Kommentare zu deinem Äußeren!

Anfänglich sagen die Leute noch nette Sachen „du bist aber muskulös“, „sieht gut aus“, „wirklich ein durchtrainierter Körper“! Doch wirst du zum Tier, ändern sich diese oft ins Negative. Es gibt nur noch zwei klare Richtungen der Kommentare. Die eine Richtung bringt Sprüche wie „Das ist nicht mehr normal“, du stoffst doch“, „das sieht nicht mehr schön aus“, „voll übertrieben“ und die anderen finden dich total super und haben riesen Respekt vor dir. Solltest du an diesem Punkt angekommen sein, dann bist du schon ein „Tier“!

3. Das Fitnessequipment wirkt zerbrechlich!

Kommt ein Anfänger ins Studio und trainiert an einer Maschine oder bewegt eine Hantel, dann sieht das alles sehr schwerfällig aus und der Sportler wirkt zerbrechlich. Wenn du an die Geräte gehst, dann wirkt das Equipment im Gegensatz zum Anfänger wie Spielzeug!

4. Du hast in deinem Freundeskreis spezielle Spitznamen!

Wenn du auf dem Weg zum Tier bist, dann wirst du dementsprechende Spitznamen in deinem Freundeskreis erhalten. Beliebt sind beispielsweise „Rambo“, „Maschine“, „Tier“ oder Vergleichbares, die alle eines suggerieren, dass du einfach extrem aussiehst!

5. Du wirst ohne Grund nicht in einen Club gelassen!

Du bist breiter als der Türsteher oder du schüchterst den Türsteher ein? Klar, da kann man schon mal ohne Grund draußen stehen gelassen werden – Ja, auch Türsteher haben Komplexe. Ganz schlimm wird es, wenn du sogar höfflich aus dem Club gebeten wirst, obwohl du nichts gemacht hast. So etwas nennt man dann wohl präventive Vorsichtsmaßnahme, nur für was soll das gut sein?!

6. Du wirst gebeten das All-You-Can-Eat Buffet zu verlassen!

Wer richtig Masse mitbringt, der hat auch einen großen Hunger, denn der Körper möchte mit Nährstoffen versorgt werden. Sicherlich gibt es einige tolerante Restaurants, doch irgendwann ist auch bei diesen Schluss. Wer zum Tier wird, der ist kein gern gesehen Gast im All-You-Can-Eat Restaurant und kann auch mal gebeten werden, den Tisch frei zu machen!

7. Andere Leute haben Angst vor dir!

Hört sich komisch an, ist aber wirklich so! Wenn du im Sommer im Muskelshirt durch die Straßen läufst und dir schüchterne Kinder, Jugendliche oder Frauen entgegen kommen, wirst du es merken – es wird ein riesen Bogen um dich gegangen. Seien wir mal ehrlich, vor so einem Tier kann man schon mal Angst haben. Du verstehst natürlich überhaupt nicht wo das Problem ist!

8. Deine Venen sind dick wie ein Gartenschlauch! Wenn dies auftreten sollte, dann bist du definitiv schon ein Tier! Hierzu gibt es nicht mehr viel zu sagen, denn deine Venen und Muskulatur sprechen für sich!

Fazit

Viele Athleten verlieren eine gesunde Sichtweise auf sich selbst. Sie finden sich einfach immer zu dünn. Wenn du einige dieser Anzeichen erfüllst, dann bist du allerdings alles andere als dünn und dessen solltest du dir bewusst sein. Schau nicht immer nur nach den noch breiteren Jungs, schau auch mal nach unten, um eine realistisch Sichtweise nicht zu verlieren!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!