Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Boykott des Muskelaufbaus: Zu viele Details müssen nicht helfen!

Immer wieder werden versucht die kleinsten Dinge richtig zu machen, beispielsweise wird darauf geachtet, welches Wasser getrunken wird oder ob die Proteinzufuhr aufs Gramm genau stimmt, doch dabei werden die grundlegenden Dinge falsch gemacht. Wir möchten dich auf dieses Problem aufmerksam machen! Die Detailverliebtheit, mit welcher ein Fitnessfreak seine Nahrungsaufnahme festlegt oder auch sein Training und seinen ganzen Tag plant, ist schon häufig aufwendig. Doch werden diese ganzen theoretischen Dinge auch wirklich umgesetzt oder ist es überhaupt notwendig so sehr ins Detail zu gehen? An und für sich ist es ja nicht falsch Dinge zu planen, denn wie heißt es so schön, alles ist planbar. Eine gute Planung ist immer wichtig, dabei stellt sich jedoch die Frage, ob es wirklich auf das ein oder andere Gramm ankommt, um sein Ziel zu erreichen. Dass man diese Frage sehr einfach mit NEIN beantworten kann, sollte klar sein. Kein Lebensmittel gleicht dem anderen und somit ist der Gehalt an Makronährstoffen, wie auch an Mikronährstoffen immer unterschiedlich. Dass Durchschnittswerte benutzt werden können, um Berechnungen möglich zu machen ist gut, jedoch sollte man, wenn man mal wieder aufs Gramm genau etwas abwiegt, genau an diesen Fakt denken und sich fragen, ob es wirklich nötig ist. Dies soll nur ein Beispiel dafür sein, dass eine 100% Einhaltung nicht immer notwendig ist. Aber kommen wir zum eigentlichen Thema zurück. Das Problem ist nicht die Detailverliebtheit an sich, sondern dass die Grundlagen nicht beherrscht und ebenso nicht umgesetzt werden! Genau das ist das Hauptproblem, denn wenn jemand detailverliebt ist, heißt das ja nicht, dass dies negativ sein muss. Das Problem ist, dass sehr viele Athleten einfach Grundlagen nicht beherrschen und trotzdem ihre Zeit mit Details verschwenden und Geld investieren, ohne wirklich wichtigen Dingen Aufmerksamkeit zu schenken.

Vor den Details sollten immer die Grundlagen stehen!

Grundlagen, wie beispielsweise im Training, das Beherrschen der Grundübungen, einen ordentlichen und aussagekräftigen Trainingsplan aufzubauen und das Training intensiv auszuführen, mit dem entsprechenden Muskelgefühl, das ist es, was man benötigt, um Leistung zu erbringen und auch um Muskelmasse aufzubauen. Ebenfalls sollten Grundlagen der Ernährung beherrscht werden. Was bringt es ein Whey Protein zu kaufen, Creatin zu konsumieren und vieles mehr, wenn die Ernährung und somit mindestens 50% des Trainingserfolges ansonsten komplett falsch aufgebaut wird. Nicht jeder muss ein Experte auf allen Gebieten sein. Jedoch sollte jeder, der als Athlet etwas erreichen möchte, auch Grundlagenkenntnisse besitzen, welche ihm bei seiner Planung und der Ausführung seines Trainings und der Ernährung helfen werden. Immer wieder beobachten wir, dass Anfänger ganz genau darauf achten, wie viel sie essen, was sie trinken und welche Nahrungsergänzungsmittel sie zu sich nehmen, allerdings stehen sie dann nur mit Bizepscurls vorm Spiegel und wundern sich, warum sie sich nicht verbessern.

Konzentriere dich auf die wirklich wichtigen Dinge und dann erst auf Details!

Wir können dir nur den Tipp geben, von Anfang an den richtigen Weg zu gehen und dich mit grundlegenden Dingen zu beschäftigen. Der Trainingsplan sollte ordentlich aufgebaut werden, immer anhand Grundübungen. Diese Grundübungen müssen richtig erlernt werden, hier kann ruhig auch ein Techniktraining sinnvoll sein. Schaue dir die Übungen an, wie werden sie richtig ausgeführt, welche Muskelgruppen werden belastet und auf was muss alles geachtet werden? Du solltest gleich zu Beginn an lernen, wie viel Regeneration du benötigst und solche Faktoren immer mit einbeziehen, Ebenso ist es mit der Ernährung. Welche Nährstoffe benötigt dein Körper? Was versteht man unter einer sportiven Ernährung und welche Grundlagen sollte man umsetzen, um das Ziel zu erreichen, welches du dir gesteckt hast? Ganz besonders wichtig ist es schon zu Beginn überhaupt, ein Ziel zu definieren, welches möglichst messbar sein sollte. Genau auf diesem Ziel baust du dein Training und deine Ernährung auf. Wer zu Beginn der Trainingskarriere zu stark ins Detail geht, sei es im Bereich Training oder Ernährung wird häufig nicht nur Zeit- oder Geld verschwenden, sondern kann auch die Leistungssteigerung und/oder den Muskelaufbau mindern.

Fazit

Halte dich an die Grundlagen und beherrsche diese, dann kannst du dir um Details Gedanken machen und wirst durch ein solches Vorgehen Zeit und Geld sparen sowie deine Leistung und den Muskelaufbau fördern!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!