Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Darum macht dich Krafttraining besser in allem!

Für FitnessFreaks ist Training ein Lifestyle. Der Fitness Lifestyle. Dazu gehören ein aktives Auftreten, Krafttraining, eine gesunde Ernährung und ein gutes Aussehen. Und aus diesem Grund findet man FitnessFreaks auch mehr als regelmäßig in Gyms und an den ganzen Krafttrainingsmaschinen und Freihanteln. Denn Krafttraining ist ein integraler Teil des Fitness Lifestyles. Doch nicht nur das ! Krafttraining macht dich in so vielen Teilen des Lebens besser! Wir haben für euch die wichtigsten Punkte recherchiert!

Punkt 1: Funktionelle Kraft

Unter funktioneller Kraft ist nun nicht das mysteriöse funktionelle Krafttraining auf Bosu-Bällen mit FlexiBar Elementen zu verstehen. Unter funktioneller Kraft sind auch wirklich funktionelle Bewegungsmuster gemeint. Soll heißen, Bewegungen die wir aus dem Alltag heraus kennen. Kniebeugen, beispielsweise durch das Aufstehen von einem Stuhl. Ausfallschritte, wie wir es beim Treppensteigen kennen. Oder auch Kreuzheben vom Anheben schwerer Gegenstände. Das ist funktionelle Kraft und das muss trainiert werden. Und zwar mit einer höheren Intensität als im Alltag vorhanden. So bleibst du länger gesund und länger fit und wirst im Alltag weniger anfällig für Verletzungen. Das ist natürlich ideal! Funktionelle Kraft ist daher extrem wichtig und dein Lifestyle macht dich auch in diesem Bereich automatisch fitter. Eine absolute Win-Win-Situation.

Punkt 2: Eine bessere Stoffwechselgesundheit

Mehr Muskeln verbrennen mehr Energie. Und gleichzeitig fördert ein gut geplantes Krafttraining die Insulinsensibilität der Muskelzellen. Beides wirklich wichtige Punkte wenn es um die Prävention von Diabetes mellitus Typ II geht. Daher tust du mit deinem Krafttraining nicht nur etwas für dein Aussehen und deine Alltagsfunktionalität, sondern auch gleichzeitig noch etwas für deine metabolische Gesundheit. Und wie wir wahrscheinlich alle wissen, Diabetes ist eine absolute Seuche in unserer heutigen Gesellschaft. Und speziell der Typ II Diabetes ist in sicherlich über 90% aller Fälle eine Suppe, die wir uns selber einbrocken. Also bleib am Eisen und bleib gesund!

Punkt 3: Stressabbau

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Stressabbau. Denn Stress haben wir meist mehr als genug. Natürlich ist es hier dann auch wichtig einfach einmal abzuschalten und zu relaxen. Aber oftmals hilft es auch einfach, sich vorher am Eisen ein wenig abzureagieren, bevor man in den Entspannungsmodus switched. Vor der Entspannung kommt sozusagen der Beast Mode. Vor allem wenn man aufgrund des Stresses aggressiv wird, hilft es ungemein, diese Aggressivität lieber an den Gewichten herauszulassen, anstatt an seinen Mitmenschen. Krafttraining sollte also daher vor allem für gestresste Menschen einen hohen Stellenwert einnehmen, anstatt zu sagen, durch den Stress habe man zu wenig Zeit für Sport und Krafttraining.

Punkt 4: Gesteigertes Selbstbewusstsein

Sind wir einmal ehrlich…aber es tut schon gut wenn man weiß, dass man nicht nur stark aussieht, sondern auch stark ist. Menschen definieren sich auch über ihr Aussehen. Deshalb gibt es unterschiedliche Modetrends, daher schminken sich Frauen, gelen sich Männer die Haare und trainieren FitnessFreaks ihre Körper. Und das Resultat ist ein gesteigertes Selbstbewusstsein und auch ein neues Selbstwertgefühl. Wer also gerade hier einige Mankos hat, sollte sich unbedingt in einem Fitness Studio anmelden. Man wird schon sehr schnell sehen und bemerken, wie man sich besser fühlen wird. Körperlich und seelisch und auch optisch zufriedener mit sich sein wird. Und wenn man all diese Punkte nun einmal zusammenfasst, dann wird schnell klar, Krafttraining und ein Fitness Lifestyle fördert die Lebensqualität ungemein und hebt diese auf ein ganz neues Niveau!
Tags: Kraft, Masse, Muskeln
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!