Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Das solltest du UNBEDINGT über Kreuzheben wissen!

Das Kreuzheben ist wohl einer der besten Übungen für einen Kraftsportler und trotzdem raten einige Trainer und auch Ärzte vom Kreuzheben ab!? Warum wird davon abgeraten und gibt es wirklich eine Berechtigung dazu? – Wir möchten es dir erklären!

Das Kreuzheben und der Kraftsport!

Beim Kreuzheben geht es darum, einen „ruhenden“ Gegenstand in gebeugter und stabiler Position hochzuheben. Im Englischen nennt sich die Übung Deadlift. Das Kreuzheben ist neben dem Bankdrücken und der Kniebeuge, einer der drei Übungen des Kraftdreikampfes. Die Technik ist vor allem für einen Anfänger nicht unbedingt einfach und wird selbst im fortgeschrittenen Sportlerstadium gerne falsch ausgeführt. In unserem Artikelarchiv wirst du mehrere Texte zur Ausführung einer guten Kreuzhebetechnik finden und solltest diese unbedingt beherzigen. Beim Kreuzheben werden unterschiedliche Muskelgruppen angesprochen und der gesamte Körper wird trainiert. Es wird der Gluteus, der Schollenmuskel, der Rückenstrecker und der gesamte Oberschenkel trainiert. Aber auch die Muskulatur deiner Unterarme, deine Griffkraft und viele Muskelteile des Rückens und der Arme werden effektiv belastet. Das Kreuzheben trainiert den gesamten Körper und regt den Stoffwechsel stark an. Durch die Belastung der vielen Muskelgruppen, wird sehr viel Energie verbrannt. Die hohe Belastung auf das zentrale Nervensystem sollte jedoch nicht unterschätzt werden.

Kreuzheben und dein Rücken!

Wie oben schon angesprochen, ist das Kreuzheben eine super Übung für Kraftsportler, aktiviert den Körper extrem stark und trainiert die Muskulatur. Warum sollte das Kreuzheben für den Rücken gefährlich sein? Grundsätzlich ist Bewegung für die Bandscheiben sehr gut, denn diese benötigen Bewegung. Durch Bewegung bleibt die Wirbelsäule fit und aktiv. Vergleicht man die Häufigkeit der Bandscheibenvorfälle von Menschen mit Bürojobs und die von Sportler, so fällt schnell auf, dass der Schreibtischjob häufiger zu Bandscheibenvorfällen führt...

Wie kann das sein?

Die Wirkbelsäule ist auf Bewegung angewiesen und bleibt nur so gesund. Wenn die Wirbelsäule nicht bewegt wird, können die Bandscheiben nicht versorgt werden. Einfach ausgedrückt, ohne Druck und Entlastung ist die Bandscheibe unfähig ordentlich durchblutet und versorgt zu werden. Die Folge können Krankheiten, Bandscheibenvorfälle, bei nur leichten falschen Bewegungen usw. sein. Sport und besonders Kraftsport kann dabei helfen, die Bandscheiben gesund zu halten und die Wirbelsäule und Stützmuskulatur zu kräftigen.

Warum soll Kreuzheben dann überhaupt gefährlich sein?

Wie schon erwähnt, ist Sport für die Wirbelsäule und die Bandscheiben extrem wichtig. Allerdings ist eine Belastung der Wirbelsäule nur dann positiv, wenn sie „richtig“ bewegt wird. Dass Personen mit wenig Fachkenntnissen gerne behaupten, es sei nicht gut ein hohes Gewicht zu heben, ist grundsätzlich falsch. Die subjektive Meinung vieler und darunter auch die von Ärzten, bezieht sich meist nur darauf, dass es bei dem Umgang mit hohen Gewichten oft zu einer falscher Technik kommt und sich dadurch verletzt wird. Das Risiko einer ernsten Verletzung ist doch bei einem hohen Gewicht sicher höher, als bei einem niedrigen oder? Grundsätzlich ist die Gefahr einer Verletzung anatomisch gesehen sehr ähnlich, egal ob 50 kg oder 200 kg, das Problem ist meist nur die Übungsform!

Fazit

Kreuzheben ist für deinen Körper nicht gefährlich, solange die Technik stimmt! Durch das Kreuzheben stärkst du die Bandscheiben, deine Wirbelsäule und die umliegende Muskulatur. Wenn Leute behaupten, dass Kreuzheben für den Rücken gefährlich sei, dann wird dies nur durch subjektive, aber falsche Annahmen geleitet. Achte beim Ausführen auf deine Form und versuche Maximalkrafttests wirklich nur mit einem Trainingspartner auszuführen, welcher deine Technik gut beurteilen kann. Wenn du diese Tipps befolgst, dann wirst du einer der besten Übungen für dein Training nutzen können und brauchst keine Angst vor Verletzungen zu haben! LIFT IT!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!