Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die 5 größten Fehler beim Muskelaufbau deiner Waden!

Viele Athleten wünschen sich kräftigere Waden, doch irgendwie will es nicht so ganz mit dem Wunsch funktionieren. Wir möchten dir typische Fehler aufzeigen, die viele Athleten machen, wenn sie ihre Wadenmuskulatur aufbauen möchten. Diese Fehler solltest du unbedingt vermeiden!

1. Die Intensität fehlt!

Neben einer gewissen Priorität sollte die Intensität deines Trainings angehoben und angepasst werden. Dieser Schritt fällt ganz klar unter Fehler Nummer 1, wie auch die anderen folgenden Fehler. Viele Athleten trainieren die Wade am Ende ihrer Einheit, was sinnvoll erscheint, denn die Wade ist eine kleine Muskelpartie des Unterkörpers. Doch sollte dies nicht bedeuten, dass du wenig Intensität in dein Training steckst. Am Ende des Trainings fühlst du dich sicher schlapp und möchtest das Training deiner Waden nur noch hinter dich bringen, doch genau dieser Ansatz sollte nicht so angegangen werden. Auch am Ende deiner Einheit gilt es motiviert an dein Training zu gehen und ausreichend Intensität in die Übung zu bringen, um deinen Waden einen nötigen Reiz zum Wachstum zu geben. Wenn du einen schlechten Tag hast und es dir an Intensität fehlt, kannst du es auch einmal mit etwas Koffein von MySupps probieren, um dich extrem zu pushen und fokussieren!

2. Es fehlt an Priorität!

Wer seiner Wadenmuskulatur nicht die nötige Priorität gibt, der wird auch kein Wachstum erwarten können. Viele Athleten schauen sich ihren Körper an und denken, meine Wade könnte noch einen Schub an Muskelmasse vertragen. Was sind die Konsequenzen aus dieser Feststellung? Häufig wird nicht viel unternommen. Die Planung des Trainings wird minimal auf mehr Fokus der Wade angepasst, doch eine richtige Priorität wird nicht geschaffen. Wenn du wirklich gute Fortschritte machen möchtest, dann solltest du auch dementsprechend planen und nicht nur etwas aussprechen, was du am Ende nicht umsetzt!

3. Zu wenig Volumen!

Ein häufig unterschätztes Thema ist das Volumen des Wadentrainings. Wenn deine Waden nicht wachsen möchten, dann solltest du das Trainingsvolumen unbedingt erhöhen. Häufig wird einfach weiter vor sich her trainiert und die Stagnation neben den anderen Muskelgruppen nicht richtig wahrgenommen. Du solltest dein Volumen immer wieder neu anpassen – dabei sprechen wir von Trainingseinheiten pro Woche und auch Wiederholungen an den Trainingstagen!

4. Es fehlen schwere Übungen!

Die Wade wird von vielen Athleten recht leicht mit vielen Wiederholungen trainiert. Dieser Fehler ist sehr weit verbreitet und führt ebenfalls dazu, dass dein Training sehr ineffizient ist. Das Training der Waden sollte durch ein Intervalltraining stattfinden. Dabei ist es wichtig, dass der Fokus auf schweren Übungen im Wiederholungsbereich unterhalb von 8 liegt. Wenn du diesen grundsätzlichen Tipp annimmst, dann wirst du einen der größten Fehler vermeiden.

5. Die Beinmuskulatur erhält zu wenig Reize!

Die Wadenmuskulatur ist nur ein kleiner Teil deiner Beinmuskulatur und einer der definitiv kleineren Muskelgruppen. Wenn deine Beinmuskulatur schlecht trainiert wird, wirst du schnell feststellen, dass trotz aufwendigem Wadentraining, diese Muskelpartie nicht richtig wachsen möchte. Wenn du deine Waden effektiv und effizient aufbauen möchtest, dann bringt es nichts nur deine Waden zu trainieren. Du musst unbedingt die gesamte Beinmuskulatur und somit deinen gesamten Unterkörper regelmäßig und intensiv trainieren! Viele Athleten vernachlässigen ihre Beinmuskulatur, doch dies führt eben nicht nur dazu, dass der Beinbeuger oder Beinstrecker muskulär unterentwickelt bleibt, sondern natürlich ebenso die Wade und dies oft selbst, wenn sie noch den größten Trainingsreiz erhält.

Fazit

Wer bereits gewisse Grundlagen der Wadenmuskulatur falsch machen sollte, der wird leider nie seine Waden verbessern können. Wir hoffen, dass du die von uns aufgezeigten Fehler nicht mehr machen wirst und wünschen dir weiterhin viel Erfolg bei deinem Ziel!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!