Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Muskelaufbau auch ohne Eiweißshakes!

Proteinpulver und dessen Zusammensetzung bieten ihre Vorteile. Brauchst du allerdings wirklich Eiweißshakes um Muskeln aufzubauen? Wir möchten dieses Thema diskutieren.
Die Nahrungsergänzungsindustrie und ihre Verkaufsschlager sind wohl die Eiweißshakes, welche man auch an jeder Studiotheke erhält. Klar, das spricht für die Marketingabteilungen bzw. den Hype der sich um die Proteindrinks und das Pulver aufgebaut hat. Denn wer weiß es nicht, ohne genügend Protein und somit Baumaterial für den Körper, bleibt auch der Aufbau von neuer Muskelmasse aus.

Warum es auch ohne Proteinshake geht

Proteinshakes sind Eiweißgemische in Pulverform, welches meist versucht, so verdaulich wie möglich, schnell resorbierbar und in einer günstigen Zusammenstellung für die Verwertung für den Körper zu sein. Dabei gibt es natürlich Unterschiede in der biologischen Wertigkeit, um die Resorption- und die Verarbeitungszeit  zu beeinflussen. Aber brauche ich unbedingt Proteinshakes für den Muskelaufbau? Nein, denn die natürliche Nahrung sollte immer den Vorzug zu zusammengestellten und teils synthetisch hergestellten Produkten erhalten. Durch die richtige Nahrung versorgst du deinen Körper mit ausreichend Proteinen. Auch Proteinshakes können deine Proteinsynthese nur begrenzt anheben. Durch hartes Training wird ein Hobbysportler jedoch seine Proteinsynthese viel weiter erhöhen können, als dies durch das Proteinshake möglich wäre. Die Tipps von großen Whey-Mengen und dem Verzehr Unmengen an Protein, trifft evtl. auf den Athleten zu, welcher Hormone zu sich nimmt, da seine Proteinsynthese und die ganze Nährstoffverarbeitung, plus Enzymaktivität wesentlich höher ausfällt, jedoch nicht auf den typischen Freizeitathleten, welcher meist die Rahmenbedingungen noch nicht optimiert hat. Unsere Tipps wie du auch ohne Shakes mit genügend Protein versorgt bist: - iss mehrere kleine Mahlzeiten am Tag, welche immer einen Anteil Protein enthalten sollten - versuche proteinreiche pflanzliche und tierische Produkte zu nutzen, um genügend der essentiellen Aminosäuren aufzunehmen - stelle dir aus Quark, Milch, gesunden Ölen, Nüssen und Früchten deine eigenen Shakes her - trainiere hart und setze Grundübungen ein, um die Proteinsynthese deines Körpers zu fördern - versuche immer eine Mischkost aufzunehmen, um deinem Körper alle wichtigen Nährstoffe zu bieten

Auch Proteinpulver können ihre Probleme aufweisen

Neben dem Effekt, dass Proteinshakes nicht unbedingt notwendig sind, können diese natürlich auch Nachteile aufweisen. Sie sind nicht gerade günstig und wer meint am Tag 2-3 Shakes zu trinken, der sollte einmal darüber nachdenken, dass es sich, wie der Name schon sagt, um eine Nahrungsergänzung handelt und nicht um eine vollbilanzierte Trinknahrung, welche ältere Personen trinken, um ihren Tagesbedarf an Nährstoffen zu decken. Aber Proteinpulver sind nicht nur teuer, sondern können ebenso verunreinigt sein, zum einen mit Schadstoffen, aber zum anderen auch mit Wachstumshormonen. Die Zahl von 20% verunreinigten Pulvern der Nahrungsergänzungsindustrie in diesem Sektor, sollte ebenfalls aufhorchen lassen.

Ergänze intelligent

Wer Nahrungsergänzungsmittel nutzen möchte, sollte Produkte von deutschen Herstellern verwenden und/oder getestete Produkten, zum Beispiel ist die Kölner Liste ein Anlaufort, welcher auch im Internet angesteuert werden kann. Dort werden die Produkte auf ihre Reinheit getestet und Listen veröffentlicht. Wer seine Ernährung fundamental gesetzt hat und die Zeiteinsparung durch Ergänzung und dessen Zusammenstellungen nutzen möchte, sollte aber immer intelligent ergänzen und nicht einfach Proteinshakes in sich hinein kippen. Sicherlich können Proteinshakes nach dem Training die Proteinsynthese etwas steigern, allerdings wie schon erwähnt, sollte zuerst das Training stimmen. Auch kann ein Mehrkomponentenprotein abends die Blutkonzentration mit Aminosäuren über ein paar Stunden positiv beeinflussen oder ein Proteinshake 1-2h vor dem Training die Aminosäurenkonzentration im Blut erhöhen. Wer sich jedoch ausgewogen und sportiv ernährt, mit einem gewissen Anteil an Protein in seiner Ernährung, kann diese Effekte auch mit natürlichen Produkten und selbstgemachten Shakes einfach erreichen und wird sich sicherlich günstiger und natürlicher ernähren können. Dabei enthalten natürliche Produkte wesentlich mehr an vielen anderen Nährstoffen, welche sich ebenfalls positiv auf deinen Muskelaufbau auswirken können.

Fazit

Proteinshakes sind für den Muskelaufbau nicht notwendig und können durch eine intelligente und gut getimte Ernährung locker übertrumpft werden. Wer sie trotzdem nutzen möchte, weil er zum Beispiel Zeitprobleme für die Zubereitung der richtigen Speisen besitzt oder auf Proteinshakes schwört, der sollte auf die Qualität und ebenfalls das Timing der Einnahme achten, wie auch die eingenommene Menge. Wir möchten allerdings immer darauf hinweisen, dass es auch ohne Ergänzungen geht und eine Ergänzung sowieso nur dann eingenommen werden sollte, wenn eine fundierte und gut abgestimmte Ernährung vorhanden ist.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Oui

    Oui, d'accord ! würde der Franzose sagen...

    Mit sportlichen Grüßen
    Peter K l u g

  • ein wunder

    ein wunder, dass es hier so einen artikel gibt, nachdem ich vorher einige lügen der supplementeindustrie gelesen habe, wie z.b., dass es drauf ankäme, wann man protein zu sich nimmt, was völliger unsinn ist.
    ich persönlich trinke meistens einen shake am tag, da ich so gut wie nur proteinarme sachen esse und weiß zum glück, dass 10-12% des kalorienbedarfs reichen und der fettbedarf in gramm gleich ist, wenn man nach den nicht kommerziellen empfehlungen geht.

  • Interessanter Artikel

    Interessanter Artikel. Dazu habe ich 2 Fragen:

    1. Könnt Ihr mir bitte ein paar Herstellermarken nennen, die Ihr empfehlen würdet (Reinheit der Inhalte usw.)

    2. Habt Ihr Rezepte zur Zubereitung eigener Shakes

    Vielen Dank schon vorab und liebe Grüße.

  • Ich nehme das Whey Protein von Goldstandard

    Ich nehme das Whey Protein von Goldstandard, kann ich sehr empfehlen. Dazu ein Video:

Newsletter bestellen und informiert sein!