Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Muskelaufbau bei Frauen: 5 Fakten, die du wissen musst!

Als Frau Muskulatur aufzubauen kann eine spezielle Sache sein, doch warum ist das so und was sollte ein Frau beachten, wenn sie Muskulatur aufbauen möchte – wir zeigen es dir!

1. Die Grundlagen sind bei Frau und Mann identisch!

Wenn du als Frau im muskulären Bereich etwas erreich möchtest, dann solltest du als Erstes die Grundlagen des Fitnesssports kennen. Grundübungen sind ein Muss und vor schweren Gewichten darf sich nicht gescheut werden, besonders als Anfängerin lässt man sich gerne im Gym abschrecken. Dein Trainingsprofil muss sich in keiner Weise von dem eines Mannes unterscheiden, der einzige Unterschied sind die zum Einsatz kommenden Arbeitsgewichte. Gehen wir vom Training weg, ist auch die Ernährung nicht anders umzusetzen, wie es mein Mann tun würde. Sämtliche Tipps dazu findest du in unserem Artikelarchiv. Als Frau mit vegetarischen und veganen Lebensstil kann es sein das die Ernährung den täglich Bedarf nicht deckt. Sollte dies für den Bereich Protein zutreffen, eignet sich das Whey-Protein von Optimum Nutrition sehr gut für die Bedarfsdeckung deines Organismus. Das Multivitamin von IronMaxx eignet sich hervorragend, um seinen Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Wenn du deinem Körper nicht die nötigen Nährstoffe zuführst, wirst du keine Muskulatur aufbauen können!

2. Hormonhaushalt & Pille spielen eine wichtige Rolle!

Der Hormonhaushalt ist entscheiden für deinen Muskelaufbau. Je nach Anteilen wirst du leichter oder sehr schwer Muskulatur aufbauen können. Auch bei Männern ist dies ganz normal, doch durch einen recht hohen Testosteronwert wird hier die Proteinbiosynthese und folglich das Muskelwachstum schneller und besser aktiviert. Ein häufiger Muskelkiller ist die Pille. Durch den Einsatz der Pille als Verhütungsmittel, konnte in vielen Fällen nachgewiesen werden, dass der Muskelaufbau negativ beeinflusst sowie die Lipogenese (Fettaufbau) beschleunigt wurde. Wenn du als Frau daran interessiert bist, Muskulatur aufzubauen, dann solltet ihr möglichst ein anderes Verhütungsmittel wählen.

3. Fehlende Intensität und leichte Übungen sind dein Feind!

Frauen machen häufig den Fehler, dass sie zu wenig Intensität bei ihren Übungen einsetzen. Es fehlt gerne auch die Ernsthaftigkeit, Verbissenheit und der Drang sein Ziel zu erreichen. Genau diese Eigenschaften brauchst du, wenn du als Frau oder als Mann Muskulatur aufbauen möchtest. Wenn du im Gym bist, dann musst du dein System durchziehen, deine Erfolge dokumentieren und dich auf das fokussieren was wichtig ist. Wenn du lieber mit deinen Freundinnen quatschen möchtest, dann solltest du das Studio evtl. lieber verlassen.

4. Lass dich nicht in eine Schublade stecken!

Frauen werden gerne von Trainern an die Geräte geschickt, ihnen wird ein bisschen hier und da gezeigt und schon werden sie bei billigen Kettenstudios von der Leine gelassen, um genau diese Dinge umzusetzen. Lass dir nicht erzählen, dass du nur an Geräten trainieren solltest oder gewisse Übungen meiden müsstest. Wenn du fit bist – informiere dich über deinen Körper, das Training und auch deine Ernährung und nutze von Beginn an dein volles Potential aus!

5. Das Muskelwachstum ist eingeschränkt und individuell!

Du solltest wissen, dass bei Frauen das Muskelwachstum stark eingeschränkt ist, durch ihre angesprochene Hormonlage. Du brauchst keine Angst zu haben, dass du von heute auf morgen große Muskelberge erhalten wirst, doch wirst du langfristig Muskulatur aufbauen können. Lass dich nicht entmutigen und trainiere und arbeite hart. Jeder Mensch besitzt unterschiedlichste Voraussetzungen, sei dir dessen immer bewusst und mach das Beste aus dir!

Fazit!

Muskulatur als Frau aufzubauen ist kein Wunderwerk. Prinzipiell zählen ähnliche Gesetze, wie auch bei Männern. Da der Erfolg nicht so schnell kommen wird, wie bei den männlichen Kollegen, sollte man sich nicht entmutigen lassen und auch ein Auge auf seine Körperzusammensetzung haben. Wenn du sehr unzufrieden mit deinen Ergebnissen bist, dann solltest du deinen Hormonhaushalt ärztlich überprüfen lassen. Wir können dir nur empfehlen dich nach einer Alternative für die Pille umzusehen! Viel Erfolg beim Muskelaufbau!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!