Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

So baust du wirklich eine massive Brustmuskulatur auf!

Viele wünschen sich eine gut gebaute, doch nur die wenigsten haben eine wirklich beeindruckende Brustmuskulatur. Wir möchten dir Tipps geben, wie auch du deine Brustmuskulatur verbessert aufbauen kannst! Das Brustmuskeltraining und auch der Aufbau einer starken Brustmuskulatur ist keine Hexerei. Trotzdem beschweren sich viele immer wieder darüber, dass sie sich beim Aufbau einer muskulösen Brust doch etwas schwer tun. Beim Brustmuskel ist es wie bei anderen Muskelpartien auch, die genetischen Voraussetzungen spielen auch hier eine Rolle. Wenn du dazu prädestiniert bist, dass dein Brustmuskel nicht sehr viel Volumen bekommen soll, wirst du diese Voraussetzung auch nur sehr begrenzt umgehen können. Doch kommt es ja nicht nur auf das Volumen an, denn auch eine etwas weniger voluminöse Brust kann Eindruck schinden. Auch die Muskelform wird häufig als schlecht empfunden und viele Fragen beziehen sich darauf, wie man an der Form etwas verändern kann – hier gibt es nur eine richtige Antwort. Die Form des Brustmuskels ist ebenso wie bei den anderen Muskelpartien genetisch vorgegeben. Durch den Aufbau von viel Muskulatur wirst du evtl. geringe Asymmetrien ausgleichen können, jedoch keine größeren. Du musst dich einfach damit abfinden, was für Formen deine Muskulatur besitzt.

Was kann ich tun um eine wirklich massive Brust aufzubauen?

In diesem Artikel geht es nicht darum, dir mögliche Übungen ausführlich zu erläutern, denn wenn du nach Übungen suchst, wirst du viele Artikel in unserem Archiv zum Aufbau einer starken Brustmuskulatur finden. Muskelaufbau funktioniert in jedem Muskelbereich ähnlich, denn die Verteilung der Muskelfasern ist im menschlichen Körper an verschiedenen Stellen des Organismus meist nicht großartig unterschiedlich. Eine Hypertrophie wird immer durch eine Reizsetzung an der Muskulatur erfolgen. Die Muskulatur wächst sozusagen mit ihren Aufgaben. Es gilt somit die Muskulatur genau so weit zu reizen, dass sie das Gefühl hat wachsen zu müssen, um das kontinuierliche Training zu bewältigen. Die Progression von Kraftwerten kann diesen Prozess unterstützen und steht im Zusammenhang mit dem Muskelwachstum. Der Brustmuskel besteht eigentlich nicht aus unterschiedlichen Bereichen, auch wenn gerne von unterschiedlichen Bereichen gesprochen wird, handelt es sich grundlegend um einen einzigen Muskel. Egal welche Übung durchgeführt wird, es wird immer zu einer kompletten Kontraktion der Muskulatur kommen. Jedoch kann man wie auch beim Lat den Muskel an verschiedenen Stellen etwas stärker ansprechen. Aus diesem Grund ist die Aussage des Trainings der oberen oder unteren Brust nicht komplett falsch. Auch hier ist eine Ausprägung der Muskulatur jedoch eine Frage der genetischen Voraussetzung. Um eine wirklich gut gebaute Brust aufzubauen, gilt es die Brustmuskulatur gut zu reizen und ihr wiederum eine ausreichend Regeneration für die Reparatur und das Wachstum von Gewebe zu ermöglichen. Beispielhafte Übungen, die für das Brustmuskeltraining effektiv sind: Flachbankdrücken Schrägbankdrücken Negatives Flachbankdrücken Fliegende am Seilzug Flys auf der Bank Um den Muskel wirklich richtig zu reizen, sind die richtige Technik und das Treffen der zu trainierenden Muskulatur extrem wichtig. Wer zu viel Wert auf ein hohes Gewicht legt, wird meist die Übungsausführung vernachlässigen. Wir empfehlen dir lieber einmal mehr das Gewicht zu reduzieren, um wirklich effektiv deine Muskulatur trainieren zu können. Auch ein Techniktraining kann dir bei deinem Muskelwachstum behilflich sein. Das Training der Brustmuskulatur wird meist durch eine nicht optimale Technik und beispielsweise das Drücken mit dem vorderen Delta (Ein Teil der Schultermuskulatur) uneffektiv. Du solltest dir immer vorstellen, dass deine Arme eine Verlängerung bilden, um die Zielmuskulatur zu treffen, denn der Bizeps und Trizeps sollte so wenig wie möglich Arbeit ausrichten. Dass dies nicht bei allen Übungen möglich ist, sollte dir klar sein, jedoch solltest du dir die Sichtweise der Verlängerung beim Training immer wieder klar machen und vorstellen, um eine bessere Geist-Muskelverbindung mit der Brustmuskulatur zu schaffen.

Fazit

Die Brustmuskulatur ist ein Muskel wie jeder andere in deinem Körper. Auch hier kommt es extrem auf eine gute Ausführung der Übung und einer richtigen Reizsetzung an, um wirklich effektiv Hypertrophie betreiben zu können. Bei deinem Training sollte die Qualität an erster Stelle stehen. Lass dein Ego beim Training zu Hause und konzentriere dich auf deine Leistung!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!