Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Testosteron-Guide: 5 Tipps zur Steigerung deines Testosteronlevels!

Als Fitnessfreak bist du von deinem Testosteronlevel abhängig! Denn wer Muskelmasse aufbauen möchte, der wird mit einem hohen Testosteronlevel schneller und besser aufbauen können. Durch einen hohen Testosteronlevel laufen deine Regenerationsphasen und der Aufbau von Muskelgewebe schneller ab, die Proteinbiosynthese wird effizienter vom Körper betrieben und du bist allgemein leistungsfähiger. Aus diesem Grund solltest du immer versuchen deinen natürlichen Maximallevel an Testosteron zu erreichen. Die folgenden Tipps können dir dabei helfen!

1. Achte auf deinen Mikronährstoffbedarf!

Einige Mikronährstoffe können einen großen Einfluss auf deinen Testosteronhaushalt haben. Besonders das Vitamin D3 sowie der Mineralstoff Zink, haben einen sehr hohen Einfluss auf deinen Testosteronhaushalt. Vitamin D3 wirst du zu Großteilen durch Sonneneinstrahlungen aufnehmen, da der Anteil in Lebensmitteln oft sehr gering ist. Besonders in den Wintermonaten solltest du daher auf eine ausreichende Zufuhr an Vitamin D3 achten. Wenn du Vitamin D über die Ernährung zu dir nimmst, dann achte unbedingt darauf, dieses Vitamin mit Fett zu konsumieren – das Vitamin ist fettlöslich! Die Zinkversorgung ist ebenfalls oft ein Problem in Deutschland. Zink hat einen großen Einfluss auf dein Immunsystem, dein Hautbild, das Gewebewachstum sowie die Hormonsynthese. Wenn du deinen Mikronährstoffbedarf beachtest, wirst du deinen persönlichen Testosteronlevel steigern können!

2. Die Fettzufuhr nicht unterschätzen!

Du darfst die Zufuhr an Nahrungsfetten nicht unterschätzen. Nahrungsfette sind Endokrine Substanzen, was bedeutet, dass sie Hormonbildner sind. Sie sind direkt an der Synthese von Hormonen deines Organismus beteiligt. Wer sich Low-Fat ernährt, wird daher auch seinen Testosteronlevel negativ beeinflussen. Achte auf deine Fettzufuhr und nimm täglich wichtige essentielle Fette zu dir, um gesund zu bleiben und deinen Testosteronlevel auf einem hohen Niveau zu halten.

3. Schwere komplexe Übungen ausführen!

Sportliche Aktivitäten treiben deinen Testosteronlevel ebenfalls in die Höhe. Durch den Einsatz von schweren und komplexen Übungen, wirst du deinem Körper ein starkes Signal geben – er steigert neben der Proteinbiosynthese auch den damit verbundenen Reiz Testosteron zu bilden. Wer mehrmals wöchentlich intensiv trainiert, maximiert seinen Testosteronhaushalt!

4. Viel Schlaf!

Viele Schlaf ist für einen hohen Testosteronspiegel unabdingbar. Wer zu wenig schläft, wird seinen Körper nicht gut regenerieren. Die Produktion deines Testosterons wird durch wenig Schlaf eingeschränkt und findet in starken Schwankungen über den Tag statt, dies kann die Synthese dauerhaft negativ beeinflussen. Als Durchschnittswert gelten mindestens 8h Schlaf für einen Sportler, allerdings solltest du dies sehr individuell von deinem Biorhythmus abhängig machen.

5. Wenig Stress!

Stress kann ebenfalls einen großen Einfluss auf deinen Organismus ausüben und so dein Testosteronlevel beeinflussen. Du solltest besser planen und Stress möglichst aus dem Weg gehen, um deinen Körper physisch und psychisch besser erholen zu können, dann wirst du auch durch diesen Aspekt eine Erhöhung deines Testosteronspiegels erreichen können.

Fazit!

Wer alle diese Tipps beachtet und den Fitnesslifestyle lebt, der wird seinen Testosteronwert stark steigern können. Es kommt nicht selten vor, dass junge männliche Nichtsportler unter 60% oder sogar noch weniger, von ihrem maximalen Testosteronhaushalt nutzen können. Diese Einschränkung ist oft einem schlechten und ungesunden Lebensstil geschuldet und hat viele negative Einflüsse. Vermeide diese Fehler und unterstütze so direkt deine Leistung und den Muskelaufbau!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!