Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Warum ein Stiernacken von ganz alleine kommt!

Viele wünschen sich einen kräftigen Nacken, wir zeigen dir, wie du diesen ohne größeren Aufwand bekommst!

Wie viele Athleten vorgehen

Grundsätzlich ist es wie bei vielen Muskelgruppen. Teilweise ist der Muskelaufbau von der Veranlagung abhängig, denn entweder man hat einen kräftigen Nacken und kann diesen auch gut aufbauen oder nicht. Doch diese Aussage kann man natürlich nicht so stehen lassen. Der Nacken lässt sich natürlich gut trainieren und in Form bringen. Viele Athleten machen sich die Mühe und trainieren ihren Nacken sehr ausführlich und intensiv. Zum Einsatz kommt meist immer dieselbe Übung „Nackenheben“ bzw. Shrugs. Entweder werden diese an einer dafür vorgesehenen Maschine oder mit Kurz- sowie Langhanteln absolviert. Dabei wird das Gewicht versucht mit dem Trapez und der umliegenden Muskulatur in die Höhe zu ziehen, um die Zielmuskulatur gut zu kontrahieren. Häufig kommt es nach solchen Trainingseinheiten zu einem Muskelkater in diesem Bereich der Rückenmuskulatur. Doch ist ein solches Training wirklich effektiv oder doch nur Zeitverschwendung?

Isoliertes Nackentraining ist normalerweise nicht nötig!

Warum normalerweise? Naja weil es sicherlich Athleten gibt, welche genetisch beim Trapezius benachteiligt wurden und welche dort evtl. wirklich etwas mehr arbeiten müssen. Bei sicherlich 95% aller Athleten trifft dies jedoch nicht zu. Ein Extratraining des Nackens bzw. des Trapezius ist völlig unnötig, wenn der Trainingsplan ansonsten gut gewählt und abgestimmt wurde. Der Trapezius wird bei unterschiedlichen Übungen stark mittrainiert und ist daher bei Athleten, welche Grundübungen intensiv und schwer ausführen, meist sogar eine Stärke und dies ohne eine isolierte Trainingseinheit.

Welche Übungen trainieren den Nacken effektiv mit?

Der Nacken bzw. der Trapezius wird meist dann ebenfalls trainiert, wenn es zum Training des oberen Rückens kommt, allerdings oft auch bei sämtlichen Zugübungen an sich. Besonders effektiv ist das Kreuzheben in diesem Zusammenhang oder ebenfalls Ruderbewegungen. Durch die extrem schwere Last beim Kreuzheben, kommt es im letzten Drittel der Übung, ohne dass die Muskulatur wirklich beansprucht werden muss, zu einer Kontraktion des Trapezius. Dies geschieht, weil sich der Athlet versucht gerade hinzustellen, um die Endposition des Bewegungsablaufes zu erreichen. Genau in diesem Bereich wird der Trapezius mit in die Ausführung einbezogen. Ebenfalls wird der Trapezius besonders bei engen Ruderbewegungen stark beansprucht. Auch beim Training der hinteren Schultermuskulatur oder der gesamten Schulter, durch Schulterdrücken oder Reverse Flys, kommt es zu einem effektiven Training des Nackens. Der Nacken ist somit bei vielen Athleten auch sehr gut ausgeprägt und eine Extraeinheit wäre unnötig. Wer trotz schwerem Kreuzheben, Ruderübungen und Schultertraining das Gefühl hat, dass der Nacken hinterher hinkt, der kann natürlich auch zu extra Trainingseinheiten des Nackens greifen, um diesen zu verbessern. In unserem Artikelarchiv wirst du zum Training und Aufbau des Nackens sicherlich ein paar gute Tipps finden können. Sei dir allerdings sicher, dass nicht dein gesamter Rücken etwas schwächer ist und es daher nicht nur an deinem Rückentraining liegen könnte.

Kann ich meinen Nacken überstrapazieren?

Wie jeder Muskel, sollte der Trapezius intelligent trainiert werden. Dauerhafte s Muskelversagen und zu wenig Regeneration bewirkt kein Wachstum, sondern genau das Gegenteil, es führt zur Stagnation. Wer sehr oft ins Studio geht und viele schwere Übungen in seinem Plan enthalten hat, welche den Nacken sehr stark belasten können und danach jeweils noch den Nacken „extra“ trainiert, der wird seinen Muskel evtl. zu stark belasten und ihm nicht die Regeneration geben, welche er bräuchte, um effektiv einen Hypertrophieeffekt generieren zu können. Dieser Effekt ist jedoch individuell extrem unterschiedlich. Daher gilt auch hier, das Training an den Körper anpassen, um die besten Ergebnisse zu erhalten. Wenn du wirklich besser durch ein isoliertes Nackentraining Muskelaufbau betreibst, dann bist du sicherlich einer der wenigen, jedoch solltest du dann natürlich auch daran festhalten.

Fazit

Ein isoliertes Nackentraining ist meist nicht nötig und somit nicht nur Kraft und Energieverschwendung, sondern kann sich auch negativ auf die Regeneration auswirken. Wir empfehlen dir schwere Übungen im Bereich Heben und Ziehen, denn dann wird dein Nacken bzw. der Trapezius normalerweise ausreichend trainiert.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!