Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Jessica Jessie Trainingsplan & Ernährungsplan

Wie hast du mit dem Training angefangen?

Ich war schon mein ganzes Leben sehr sportlich und bin mit Schönheitswettbewerben und Modeln groß geworden. Seit meinem vierten Lebensjahr spiele ich Fußball und hab dadurch ein Stipendium an der Virginia Commonwealth University bekommen. Zudem war ich noch Kapitän meiner High School Fußball, Volleyball und Cheerleading Mannschaft. Ich war ein professionelles NFL Cheerleader bei den Washington Redskins und hab nach dem Abschluss am College mein Interesse bezüglich der menschlichen Anatomie, sowie all seiner Fähigkeiten entdeckt. Das war auch der Grund, dass ich meine Bildung wiederaufnahm und meinen Master als Personal Trainer und Ernährungsberater gemacht hab. Nach meiner ersten NPC Show in New York wusste ich, dass ich für diese Karriere geschaffen war. Ein IFBB Pro Athlet zu sein, beinhaltet eine ganze Vielfalt von Dingen, die ich mit voller Hingabe verinnerliche. Sicherlich vermisse ich das Modeln ab und an, aber meine Liebe zum Bodybuilding ist einfach zu groß.

Woher nimmst du deine Motivation?

Ich bin wahrscheinlich der ehrgeizigste Mensch, den du jemals treffen wirst. Ich habe eine große Willenskraft, aber wie jeder weiß, der diesen Sport betreibt, kann man nicht immer perfekt sein. Manchmal ist man müde und mag einfach nicht bis an seine absoluten Grenzen gehen. Ich hab gelernt, mich immer mit positiven Menschen zu umgeben, Menschen die mich so akzeptieren, wie ich bin. Menschen, die verstehen, dass ich nicht einfach essen gehen kann oder das Haus ohne meine Kühlbox verlassen kann. Menschen, die mir immer zur Seite stehen und meine Leidenschaft bewundern. Wenn man etwas wirklich mit Leib und Seele verfolgt, wird sich alles andere einfach ergeben. Wenn man all seine Kraft in eine Sache steckt, wird alles wahr, was man sich erträumt! Um ehrlich zu sein, ist meine Mutter mein größter Rückhalt bei allem, was ich tue. Wenn sie mich nicht jedes Mal in harten Zeiten neu motivieren würde, wäre ich niemals da, wo ich jetzt bin.

Wie sieht dein Training aus?

Ich trainiere 5 bis 6 Tage die Woche. Da ich mich gerade in der Nebensaison befinde, mach ich täglich nur eine Stunde Cardio und 45 Minuten Krafttraining. Ich hab auch schon mit meinen Trainern bezüglich meiner Teilnahme an einem Halbmarathon gesprochen. Mal gucken, was daraus wird. Auf jeden Fall empfinde ich es als überaus wichtig, immer Spaß bei der Sache zu haben und stets neue Ziele zu setzen!

Trainingsplan:

Aus vertraglichen Gründen kann ich nicht die genaue Übungsliste von meinem Trainer übernehmen – und um ehrlich zu sein, bin ich mir nicht mal sicher, ob man die Liste überhaupt verstehen würde – nichtsdestotrotz, möchte ich kein Geheimnis daraus machen, dass ich 3 bis 5 verschiedene Übungen für jede Muskelgruppe mit 12 - 15 Wiederholungen pro Satz ausführe. Abhängig von der zu trainierenden Muskelgruppe und meiner Muskelform, mache ich irgendwas zwischen 3 bis 6 Sätzen. Ich kann jedem nur empfehlen, sein Trainingsplan alle 4-6 Wochen zu ändern, damit man immer neue Reize setzt und sich kein Stillstand einschleicht.
  • Montag: Beine
  • Dienstag: Brust / Schulter / Trizeps
  • Mittwoch: Plyometrie (25min)
  • Donnerstag: Rücken / Bizeps
  • Freitag: Gesäßmuskeln / Schultern
  • Samstag: Cardio (an der frischen Luft)
  • Sonntag: Erholung
 

Wenn du dir nur drei Übungen aussuchen dürftest, welche wären es?

1. Plank – Rückenstrecker: Diese Übung trainiert den Kernpunkt des Körpers (TVA) und ist somit eine der wenigen Übungen, die stärken, was man unter dem Begriff "Gürtel des Körpers" kennt. 2. Hack Kniebeugen – Obwohl ich weiß, dass sie mir die perfekte Form für meine Oberschenkel gibt, ist diese Art der Kniebeugen meine am meisten gehasste und anstrengendste Übung. 3. Kniebeugen – Man kann einfach nicht einen der besten Pos im Geschäft haben ohne diese Übung zu machen.

Wie sieht deine Ernährung aus?

Tägliche Ernährung:
  • Mahlzeit 1: Haferflocken, Eiklar und Spargel
  • Mahlzeit 2: Fisch, Süßkartoffeln und Walnüsse
  • Mahlzeit 3: SAN Chocolate & Peanut Butter Protein Shake und Pflaumen
  • Mahlzeit 4: Hühnchen, Romana-Salat mit Olivenöl und 2 Stücken Ananas
  • Mahlzeit 5: Reiswaffeln, Zuckerfreie Marmelade und Bio Erdnussbutter
  • Mahlzeit 6: Truthahnbrust, Süßkartoffeln und Spinat

Was waren deine größten Erfolge in deiner Fitness Karriere?

Ich bin sehr stolz darauf, einen Sponsorenvertrag mit SAN unterzeichnet zu haben. SAN gehört zu den besten Unternehmen in der Fitness-Industrie. Während beider meiner Profi Saisonen an der Bikini Olympia teilzunehmen, war auch einfach überragend und ich fühle mich mehr als geschmeichelt, von Squidoo, als die Top IFBB Athleten, gemessen an Beliebtheit, gewählt worden zu sein! Es war auch super aufregend beim Durchblättern vom Oxygen Magazin meine Bilder zu sehen! Neben all dem bin ich froh, auf SANNation zu bloggen und anderen Athleten bei Motivationsproblemen, hinsichtlich ihrem Training und Ernährung, helfen zu können. Ich muss zudem zugeben, dass ich es über alles liebe mit meine Fans in Kontakt zu stehen! Es fühlt sich schlichtweg super an eine Nachricht auf Facebook oder Twitter zu bekommen in der steht, dass jemand es toll findet, wie offen ich bin und das diese Person ihre Inspiration durch mich gefunden hat. Sobald meine Wettbewerbskarriere zu Ende ist, will ich weiter damit machen, den Leuten etwas zurück zu geben und ihnen bei der Veränderung ihres Körpers und Lebensstils helfen.

Was ist dein persönlicher Lieblingskörperteil an dir?

Ich würde sagen meine Bauchmuskeln oder mein Po! Ich trainiere meine Bauchmuskeln nie, was mich oft verwundert, weil sie ab und an einfach super aussehen! Ich wünschte meine untere Körperhälfte würde so funktionieren! Verrückt huh?!? Mein Po unterstreicht die ganze Sache. Ich kann durch bloßes Hinschauen genau sagen, wie weit ich in der Vorbereitung für die nächste Show bin. Nichtsdestotrotz, bin ich sehr kritisch mit meiner Figur, ich mag allerdings die Rundungen an meinem "Booty". Trotzdem, laufe ich immer Gefahr, nicht den perfekten Po für die Bühne zu haben, sobald ich 1 oder 1.5 kg im Gewicht schwanke. Ich bin immer noch auf der Suche nach der richtigen Balance bezüglich der Wasser- und Kohlenhydrataufnahme vor einem Wettbewerb. Das Timing muss einfach stimmen, wenn ich es dann allerdings schaffe, muss ich sagen, bin ich ziemlich stolz auf meinem Körper.

Dein Lieblingszitat?

„Manchmal fallen Dinge auseinander, damit sich etwas Besseres draus ergeben kann“ – Marilyn Monroe
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!