Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Leigh Brandt Trainingsplan & Ernährungsplan

Wie kamst du zum Bodybuilding?

Nach der High-School habe ich einen Schreibtischjob bekommen und begann zuzunehmen. Ich ging auch ins Fitnessstudio, aber nur wenn mir danach war und ich fand es sehr schwer dran zu bleiben. Eines Tages habe ich dann im Internet ein paar Fotos von einem Wettbewerb gefunden und entschieden, dass ich das auch machen wollte. Also rief ich einen lokalen Nahrungsergänzungsvertrieb an und fragte den Besitzer, ob er mich trainieren könnte. Nachdem ich an einer Show teilgenommen hatte, war ich begeistert und meldete mich direkt bei der nächsten an. Das war 2007 - und so nahm alles seinen Lauf. Das hat meinen kompletten Lifestyle verändert und ich liebe es!

Woher nimmst du deine Motivation?

Für mich gibt es da ein paar Dinge. Ein großer Teil meiner Motivation kommt von innen. Mich motiviert es sehr, wenn ich die Veränderungen und Verbesserungen im Spiegel sehe. Das pusht mich dann noch mehr zu tun! Aber wir haben alle mal schlechte Tage und wenn so einer kommt, dann gehe ich auf Facebook und Twitter und sehe alle meine Fans dort, die mich motivieren, indem sie tolle Kommentare und Fotos posten. Das motiviert mich wieder!

Welcher Trainingsplan funktioniert für dich am besten?

Mein Trainingsplan ändert sich wöchentlich! Ich mache 3-4 Sätze mit 8-12 Wiederholungen bei allen Übungen. Ich beginne mit 10 min Aufwärmtraining und meistens mache ich Supersets. Ich trainiere 1-2 Muskelgruppen pro Tag und arbeite zweimal die Woche an den Schulter- und Gesäßmuskeln. Cardio mache ich morgens und Gewicht-Training abends. Wenn ich in einer Wettbewerbsvorbereitung bin, kommt eine weitere Cardio-Einheit am Abend dazu, wenn ich es brauche. Ich mache einmal in der Woche Pause, meistens ist das Mittwoch oder Sonntag.

Wenn du nur drei Übungen auswählen dürftest, welche wären es und warum?

  1. Schulterdrücken – Ich liebe diese Übung. Sie hilft mir eine V-Form zu bekommen.
  2. Hamstring-Curls – Man muss ja einen schönen Po haben!
  3. Beinheben hängend – Die beste Übung um die unteren Bauchmuskeln zu kräftigen!

Wie sieht deine Ernährung aus?

Grundsätzlich wenig Kohlenhydrate, viele Proteine und mäßig viel Fett. Mein Ernährungsplan außerhalb der Saison sieht im Moment so aus:
  • Mahlzeit 1: Erdnussbutter Whey-Gourmet und Haferflocken (zusammengemischt und ein paar Bananenscheiben oben drauf)
  • Mahlzeit 2: Apfel und Mandeln
  • Mahlzeit 3: Lachs oder Puten-Salat
  • Mahlzeit 4: Whey-Gourmet Protein-Riegel
  • Mahlzeit 5: Putenmuffins (zerriebene Putenbrust & Gemüse)
  • Mahlzeit 6: angebratener (stir-fry) Buntbarsch (Buntbarsch, Zucchini, grüne Bohnen, Broccoli, Spargel), wenn ich diese Mahlzeit nach dem Training nehme, esse ich noch Reis oder Yams dazu.
  • Mahlzeit 7: Protein-Brownie* (nur wenn ich Heißhunger habe)
*Brownie-Rezept: 1 Scoop Erdnussbutter Whey Gourmet, ein Scoop Fitlicious, 1 Packung Splenda, ein bisschen Wasser hinzufügen und dann für 30-40 Sekunden in die Mikrowelle.

Wenn du in der Definitionsphase bist, ziehst du HIIT oder normales Cardio vor?

Ich mache beides, meistens nur normales Cardio aber ich mache auch gerne 1-2 Mal die Woche HIIT, um mir mal richtig den Hintern aufzureißen! Hilft gegen langweiliges Cardio und bringt ein bisschen mehr Würze rein!

Dein Lieblingszitat?

“ Folge deinem Herzen, folge deiner Leidenschaft”

Hast du noch einen Tipp für die Leser?

Umgib dich mit positiven, gleichgesinnten Leuten und der Erfolg wird kommen.  
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!