Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Kre Alkalyn Erfahrungsbericht

Hast du Kre Alkalyn schon ausprobiert ?
Dann bewerte dieses Supplement

Supplement-Hersteller beherrschen Marketing. Ihre beworbenen Produkte wie z.B Kre Alkalyn versprechen einem das blaue vom Himmel und die Ergebnisse scheinen perfekt zu sein. Entscheidet man sich für ein Produkt sollte man dennoch wissen, was man da zu sich nimmt. In diesem Erfahrungsbericht werden die wichtigsten Fakten zu „KRE-ALKALYN“ von EFX zusammengestellt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt habe ich normales Kreatin (Monohydrat) verwendet, welches keine Zusätze und irgendwelche Matrixen enthält. Mit diesem bin ich bisher sehr gut zurechtgekommen und konnte jedes Mal eine Gewichtssteigerung von mehreren Kilos während 6 bis 8 Wochen erreichen. Nach einer Weile vertrug ich trotz richtiger Einnahme kein Kreatin mehr und musste die Kuren abbrechen. Auf einmal kam Kre-Alkalyn, und ich beschloss dem Supplement eine Chance zu geben. Ein wichtiges Merkmal von Kre-Alkalyn ist, dass es in Flüssigkeiten stabil bleibt und sich nicht in Kreatinin umwandelt. Hier schliesse ich mal alle Zweifel aus und glaube das einfach, da ich es nicht kontrollieren und testen kann. Mich interessieren in erster Linie die Wirkung und die Ergebnisse am Hantelständer. Es wird auch ein Blick auf die Nebenwirkungen geworfen.

Der Hersteller verspricht Vorteile gegenüber normalem Kreatin, diese sind:

• keine Aufladephase nötig • schwache Nebenwirkungen (Durchfall,Völlegefühl, Bauchschmerzen usw.) • kann geringer dosiert werden, um den gleichen Effekt zu erzielen

Was in einer Kapsel Kre-Alkalyn drinn ist:

83,3% Kreatinmonohydrat, Gelatine für die Kapselhülle, ein paar Trennmittel, und dann ist da noch die Matrix, welche in ihrer Einfachheit überrascht: schwarzer Tee Extrakt, grüner Tee Extrakt, weisser Tee Extrakt. Wichtig: Bei normalem Kreatin beträgt die Dosierung etwa 5g/Tag. Hier sind 2 Kapseln fällig, was ziemlich genau 2400mg entspricht bzw. 2g Kreatin. Demzufolge weniger als die Hälfte der üblichen Dosierung. Da es sich um normales Kreatin handelt, werden auch die bisher gemachten Erfahrungen erwartet: • leichte Wasserspeicherung • Gewichtszunahme (+- 1 bis 5kg) • Kraftsteigerung • stärkerer Pump • bessere Ausdauer In diesem Fall möchte ich aber die Nebenwirkungen vom normalen Kreatin nicht mehr haben und erwarte demzufolge auch keine. In meinen letzten Kreatinkuren habe ich oft gemerkt, dass ich eine bessere Energie im Training hatte, sprich ich wurde nicht so schnell müde und erschöft. ATP-Vorräte in den Muskeln stiegen an und bewirkten diesen Effekt. Somit konnte ich einfach härter, intensiver und länger trainieren. Auch der Pump im Muskel war spürbar besser als ohne Kreatin. Von diesem Produkt erwarte ich das gleiche! Daher halte ich mich an die empfohlene Dosierung von 2 Kapseln 30-60 Minuten vor dem Training mit ausreichend Wasser. Die Kalorieneinnahme bleibt konstant und es werden keine weiteren leistungssteigernden Substanzen genommen, um den Effekt eindeutig zuordnen zu können. Start: 24.09.2012 Ende: 28.10.2012 Dauer: 5 Wochen Startgewicht: 85kg Trainingsgewichte: +5kg in den Grundübungen

Anwendung

Trainingstage: 1–2 Kapseln 30–60 Minuten vor und nach dem Training Ohne Training: 2–4 Kapseln mit der ersten Mahlzeit (z.B. Frühstück)

Dosierungsempfehlung für Frauen und Männer

Frauen: 1 – 2 Kapseln pro Tag Männer unter 90kg: 1 – 2 Kapseln pro Tag Männer über 90kg – 100kg: 2 – 4 Kapseln pro Tag Männer über 100kg: 3 – 4 Kapseln pro Tag Es kann aufgrund der individuellen körperlichen Eigenschaften sein, dass die Einnahmezeit vor Trainingsbeginn variieren kann. Die leistungssteigernde Wirkung von Kre–Alkalyn hängt von der Art, Dauer und Intensität der Belastung ab. Deshalb empfiehlt es sich mit dem Kre–Alkalyn zu experimentieren, um seine individuelle Dosierung herauszufinden. Weiterhin sollte die Dosis nach 3 Monaten halbiert oder weggelassen werden um einen Gewöhnungseffekt zu vermeiden. Nach etwa 7–14 Tagen kann man seine normale Kre–Alkalyn Einnahme wieder fortsetzen.

Effekt

• Gewichtssteigerung durch Wassereinlagerung in den Muskelzellen. • Keine vorzeitige Ermüdung, gesteigerte Ausdauer • Kraftzuwachs

Nebeneffekte

Während einer 5-wöchigen Einnahme konnten keine Nebeneffekte erkannt werden.  

Einnahme

Dosierung: 2 Kapseln vor und 2 Kapseln nach dem Workout Zutaten: Kre-Alkalyn (alkalisches Kreatinmonohydrat) 750mg/ Kapsel, Maltodextrin, Trennmittel Magnesiumstearat, Gelatine (Kapselhülle), Farbstoffe (E129,E133: Kapselfarbstoffe)

Fazit

Da ich ein individueller Athlet bin kann man meine erzielten Ergebnisse nicht 1 zu 1 auf sich selbst übertragen, da jeder Mensch anders ist und auf Kre Alkalyn reagiert. Man muss es testen und man sieht anschliessend wie gut das Produkt einschlägt. In 5 Wochen konnte ich 3kg an Gewicht zulegen und eine Kraftsteigerung beobachten, dies ist wohl die wichtigste Aussage.
Hast du Kre Alkalyn schon ausprobiert ?
Dann bewerte dieses Supplement

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • In 5 Wochen konnte ich 3kg an Gewicht zulegen und eine Kraftsteigerung beobachten

    In 5 Wochen konnte ich 3kg an Gewicht zulegen und eine Kraftsteigerung beobachten, dies ist wohl die wichtigste Aussage.

  • Ich hab Kre Alk ausprobiert in der normalen Version in der Pro und in der nitro Pro und bin nicht der Meinung das ein wesentlich besserer Effekt als bei normalem Creatin erzielt wird

    Ich hab Kre Alk ausprobiert in der normalen Version in der Pro und in der nitro Pro und bin nicht der Meinung das ein wesentlich besserer Effekt als bei normalem Creatin erzielt wird

  • Ich habe Creatinmonohydrat von Hansa Sport und Kre-Alkalyn Pro von EFX getestet

    Ich habe Creatinmonohydrat von Hansa Sport und Kre-Alkalyn Pro von EFX getestet. Ich habe das Creatinmonohydrat 2 Jahre lang getestet und Kre Alkalyn jetzt ein halbes Jahr und habe mit beiden gute Erfahrungen. Ich persöhnlich bevorzuge aber Kre Alkalyn weil mir die Kapselvariante bequemer ist. Laut meines Wissensstand hat aber Kre Alkalyn noch den weiteren Vorteil das es einen höheren Ph Wert besitzt was den Vorteil bringt das es im Magen nicht zum größten Teil in Kreatinin umgewandelt wird sondern mehr in den Muskel gelangt, gerne lasse ich mich aber auch eines besseren belehren. Das war damals auch der Grund warum ich mich für Kre Alkalyn entschieden habe.

Newsletter bestellen und informiert sein!