Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die kleinen Geheimnisse der BCAA für maximalen Erfolg!

BCAA sind die Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin und sind mit Sicherheit schon eine Art Klassiker unter den Supplements. Und das nicht zu Unrecht. Denn es spricht insgesamt so einiges für den Einsatz dieser drei Aminosäuren, um seinem Ziel ein ganzes Stück näher zu kommen und um sein Training zu unterstützen. Und obwohl schon allerhand interessante Wirkungen über die BCAA bekannt sind, gibt es immer wieder Überraschungen. Drei davon haben wir hier für dich aufgelistet:

BCAA reduziert den Körperfettaufbau

Eine derartige Studie [1] die dies untersuchen sollte, wurde an Mäusen gestartet und durchgeführt. Hierbei wurden Mäuse auf eine überkalorische Diät gesetzt mit sehr hohem Fettanteil, um die Mäuse entsprechend schnell zunehmen zu lassen. Nach der Hälfte des Testzeitraumes erhielt eine Versuchsgruppe BCAA zusätzlich, während die andere Gruppe ein Placebo erhielt. Der genaue Wirkmechanismus ist den Wissenschaftlern noch nicht bekannt, allerdings bauten die „BCAA-Mäuse“ deutlich langsamer Körperfett auf als die „Placebo-Mäuse“. Für FitnessFreaks könnte das möglicherweise bedeuten, dass der Einsatz von BCAA während einer Aufbauphase dabei behilflich sein könnte, den Fettaufbau während überkalorischer Ernährungsphasen zu reduzieren.

BCAA und Taurin…ein Traumduo!?

BCAA werden oftmals in unterschiedlichen Produkten mit Glutamin kombiniert. Das ist auch eine gute Idee, da sich die Stoffwechselwege in den Muskelzellen kreuzen. Jedoch scheint die Kombination mit Taurin ebenfalls seine Vorteile zu haben. Denn wie gezeigt werden konnte, schützen BCAA die Muskelmasse zusammen mit Taurin noch besser, wie Wissenschaftler feststellen konnten [2]. Dabei konnte auch gezeigt werden, dass eine BCAA-Supplementation das Erschöpfungsgefühl der trainierten Muskulatur am Tag nach dem Training reduzierte, dieser Effekt mit zusätzlichem Taurin jedoch sogar noch stärker ausfiel. Dabei wurden täglich etwa 10g BCAA und 6g Taurin zugeführt. Für FitnessFreaks könnte das bedeuten, dass die BCAA-Taurin-Kombi die Regeneration verbessern kann, Muskelkater zu reduzieren vermag und die Muskelmasse während einer Diät effizienter schützen kann.

BCAA trotz ausreichend Protein!

Nicht selten kennt man die Empfehlung, dass eine zusätzliche BCAA Zufuhr nicht sinnvoll ist, solange man ausreichend Protein zu sich führt und BCAA daher im besten Fall in einer Diät nützlich sind. In Sachen Stimulierung und Aktivierung der Proteinsynthese mag das vielleicht sogar stimmen. Doch wie eine Studie [3] zeigen konnte, konnten Sportler die zusätzlich zu ihrem Protein noch freie BCAA bekommen haben, ihr Kraft signifikant besser steigern konnten. Nach einem 10-wöchigen Experiment konnte die reine Proteingruppe zwei Wiederholungen mehr Bankdrücken mit dem zuvor getesteten Ausgangsgewicht absolvieren, wohingegen die Protein + BCAA Gruppe ganze acht Wiederholungen im Schnitt nach oben ging! Für FitnessFreaks bedeutet das, dass BCAA am besten durchgängig übers Jahr genommen werden. Denn je mehr mehr Kraft, desto mehr Trainingsreiz und desto mehr Fortschritte.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!