Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Durch Almased abnehmen?!

Wir möchten dir das wohl derzeit bekannteste Produkt zum Abnehmen vorstellen. Die Rede ist von „Almased“, ist das Produkt wirklich so sinnvoll, wie es beworben wird oder doch nur ein gutes Produkt aus der Marketingabteilung.

Welche Aussagen macht der Hersteller?

Almased wirbt mit einer Grundaussage, nämlich dem Abnehmen ohne dabei zu hungern. Die natürlichen Bausteine von Almased sollen durch ihre Zusammenwirkung den Stoffwechsel optimieren. Eine Portion ca. 230kcal wird mit einer Sättigung von bis zu 4 h angegeben. Auch auf die positive Wirkung auf Cholesterin- und Blutzuckerwerte wird angespielt. Mit Almased werden natürliche Stoffe aufgenommen wie hochwertiges Sojaprotein, probiotisches Joghurt und Honig – dabei wird auf die gute Aminosäurenzusammensetzung hingewiesen. Besonders interessante Aussage: Durch den glykämischen Index von 27, wirkt Almased nur sehr gering auf den Blutzuckerspiegel. Zitat: „Je weniger Insulin im Blut ist, desto besser funktioniert die Fettverbrennung. Statt durch Kohlenhydrate und zum Teil mit körpereigenem Eiweiß aus der Muskelmasse deckt der Körper dann seinen Energiebedarf wie gewünscht verstärkt aus den Fettreserven. Bei der Almased-Diät bleibt die Muskelmasse nachweislich vollständig erhalten.“ [1] Durch einen abendlichen Shake Almased wird auch der Schlaf besser verlaufen. Aussagen wie „Gute Laune-Macher, bessere Immunabwehr und Anti-Aging" runden das Produkt ab.

So funktioniert die Almased-Diät

3 - 10 Tage selbstgemachte Gemüsebrühe und/oder Gemüsesaft und Mineralwasser Nach diesen Tagen beginnt die Reduktionsphase – 2 Mahlzeiten werden durch Almased ausgetauscht. Diese Phase dauert etwa 6 Wochen oder bis zum Wunschgewicht der Person an. Danach folgt die Stabilitätsphase mit 18 Wochen, pro Tag ein Mahlzeitenersatz durch Almased – gegen den Jo-Jo Effekt. Es wird empfohlen, Almased nach dieser Phase dauerhaft (ein paar Löffel) in seiner Ernährung zu verankern. Außerdem werden verschiedene Diätpläne angeboten, um zum Beispiel noch schneller Gewicht zu verlieren. Almased Hauptinhaltsstoffe pro Portion (verzehrfertiges Produkt) Protein 26,7g Kohlenhydrate 15,3g Fett 7g Die Nährwerttabelle, auf welche wir uns beziehen, stammen vom 27.04.2013 von einer Dose des Produktes.

Unsere kritische Betrachtung des Produktes Almased

Zuerst möchte ich die gute Aufmachung des Produktes loben, denn diese ist für den Verbraucher wirklich gut gelungen, auch die Homepage macht einen guten und seriösen Eindruck.

Kommen wir zum Produkt Almased

Interessant sind viele Gesundheitsaussagen, da einige davon nicht mit der neuen Health Claims Verordnung kompatibel sein dürften, worauf ich nicht näher eingehen werde. Vergleichen wir die Aussagen und die Inhaltsstoffe auf ihre wissenschaftliche Richtigkeit, denn die Studien, welche auf der Almased Homepage aufgeführt werden, sind nicht wirklich aussagekräftig und dienen eher dem fachlichen Image des Produktes. Die Grundaussage „Abnehmen ohne hungern“ ist bei 230 kcal mit Wasser oder über 300kcal mit Milch pro Portion, relativ niedrig für den Austausch einer kompletten Mahlzeit, wie erwünscht. Leider konnte uns auch der Geschmack nicht überzeugen. Vergleichbar ist dieser, von der Konsistenz und Geschmack mit neutralem Babybrei. Eine längere Einnahme sollte dazu führen, dass das Produkt einfach nicht mehr schmeckt. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, ist der angebotene Aminosäurepool im Produkt nicht schlecht,  allerding verbesserungswürdig. Die Kombination der BCAAS entspricht leider nicht dem richtigen Verhältnis und der Anteil einiger Aminosäuren sollte erhöht werden. Die Dosierungsberechnung einer Portion,  bezieht sich leider auch nur auf die Größe und nicht auf das Gewicht. Da das Produkt jedoch eher im Bereich „Abnehmen“ und nicht zum Einsatz für Athleten gedacht ist, sehen wir an dieser Stelle darüber hinweg. Der relativ hohe Zuckeranteil ist jedoch für einen kompletten Mahlzeitenersatz geeignet, jedoch ist der Ballaststoffanteil zu gering, um das Sättigungsgefühl wirklich auszuprägen. Bei solchen Produkten ist dies jedoch auch wegen dem Geschmack schwer umsetzbar, da das Produkt jedoch eine Mahlzeit ersetzen soll, legen wir dies als Minuspunkt aus.

Die Sache mit dem Sojaprotein

Es gibt viele Studien im Bereich Sojaprotein, manche davon zeigen den eindeutigen Abfall des Testosteronspielgels, durch die enthaltenen Phytoöstrogene, andere widerlegen diese These. Durch Soja-Isolat soll dieser Effekt komplett aufgehoben werden. Ob in Almased Soja-Isolat verwendet wurde, ist für uns leider nicht ersichtlich. Solange die Studienlage noch unklar ist, würden wir allerdings von zu vielen Sojaprodukten abraten, wenn neben der Gewichtsreduktion auf den Muskelerhalt geachtet werden soll. Whey-Protein ist auch durch seine Zusammensetzung geeigneter, auch wenn viele immer das Gegenteil behaupten. Die einzige wirkliche Pluspunkt ist, dass in Soja keine Laktose enthalten ist.

„Die Muskelmasse bleibt vollständig erhalten“!

Solche Aussagen sind wohl die Krönung des schlechten Werbegeschmackes. In einer Diät, in welcher du 3 - 10Tage nur Suppe  essen sollst und danach ein Kaloriendefizit aufnimmst sowie einen Teil des Tages definitiv mit Kohlenhydraten und Proteinen unterversorgt bist, wirst du Muskelmasse abbauen!  Natürlich wirst du auch Gewicht verlieren, aber das ist bei einem solchen Kaloriendefizit selbstverständlich. Andere Diätvorschläge von Almased verschlimmern diesen Effekt noch. Wir sprechen in diesem Bereich auch meist von untrainierten Personen, bei denen die Lipolyse (Fettabbau) und die hormonelle Lage sowie der Stoffwechsel meist nicht direkt an Fettverbrennung denken.

Unser Fazit

Almased ist leicht durch Ernährungsumstellung zu ersetzen, indem Mahlzeiten wie Brot mit Joghurt und Obst usw. eingesetzt werden und die Kalorienmenge runtergeschraubt wird. Auch günstige Whey-Produkte besitzen oft eine bessere Zusammensetzung und können mit Honig, Haferflocken oder anderen Lebensmitteln aufgepeppt werden, um sogar ein besseres Ergebnis zu erzielen. Produkte, die solch hochgegriffene Werbeversprechen machen, welche teilweise sogar nicht zulässig sein dürften, sollten auch von der allgemeinen Bevölkerung nicht unbedingt konsumiert werden. Natürlich werden durch den großen Hype um Almased, vor allem Personen mit geringem Ernährungswissen auf solche Produkte springen, wie früher auch schon. Diese können auch gute Ergebnisse mit solchen Produkten und Diäten erreichen, jedoch würde man dies auch durch eine Ernährungsumstellung leicht schaffen, nebenbei Geld und Muskelmasse sparen. Almased soll natürlich auch nach einer Diät in die Ernährung eingebunden werden, dies wünscht sich wohl jedes Produkt, hat aber nichts mit der Verbesserung des Ernährungsstatus zu tun.

Quelle

https://www.almased.de/almased-wissen/so-funktioniert-almased.html?start=3 / Seite 4 (Zugriff 26.04.2013)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • wow

    wow! Endlich mal ein fundierter Artikel der auch länger als 5 Sätze ist. Und jede Menge Fachwissen drinn, das gefällt mir (hab direkt mal nen Like dagelassen).

    Jetzt noch eine Frage. Ich hab mich eben schon auf http://www.everytimes.de/abnehmen-mit-almased/ eingelesen und laut den Angaben dort bräuchte man nur etwa vier Dosen Almased?! Bin etwas durcheinander weil jeder etwas anderes sagt, aber das scheint mir etwas wenig bzw. die Diät-Dauer von 3-4 Wochen.. Danke schonmal für eure Antwort!

    Klaus

Newsletter bestellen und informiert sein!