Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Stark, explosiv und gewaltiges Muskelwachstum mit einem neuen Stern am Supplementhimmel!?

Gut, das haben bisher sehr viele Supplements von sich behauptet, das ist richtig. Richtig ist auch, dass die wenigsten wirklich eingehalten haben, was sie versprochen haben. Doch dieses Mal scheint alles anders zu sein. Denn bei diesem Supplement steckt Wissenschaft dahinter. Echte Wissenschaft. Nicht die Wissenschaft die von der Supp-Industrie in Auftrag gegeben wurde und bei der das Design so gestaltet wurde, dass auch wirklich das bei den Untersuchungen rauskommt, was man sich erhofft hat. Nein, hierbei handelt es sich um eine „echte“ Studie mit namenhaften Autoren. Vorweg Dr. Jacob Wilson. Einer der führenden Wissenschaftler wenn es um Hypertrophie und Bodybuilding geht. Doch schauen wir uns die Studie einmal genauer an.

Der Studienaufbau

Bei der Studie wurden 24 krafttrainingserfahrene Männer untersucht, die über einen Zeitraum von 12 Wochen ein Trainingsprotokoll ausführten. Während den ersten 8 Wochen wurde dreimal wöchentlich ein Ganzkörpertraining absolviert, welches sich um die Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben aufbaute. Das Trainingsdesign war eine nicht-lineare Periodisierung. Montags wurde eher im klassischen Hypertrophiebereich trainiert, der Mittwoch war für Explosivkrafttraining reserviert und der Freitag für Maximalkrafttraining. Unterteilt wurden die Probanden in zwei Gruppen. Eine Kontrollgruppe und eine Interventionsgruppe. Die Interventionsgruppe erhielt zusätzlich zum Training täglich 3g einer freien Form von HMß (nicht zu verwechseln mit dem herkömmlich erhältlichen HMß!!!). In beiden Gruppen wurden keine weiteren Supplements eingenommen. Training und Ernährung wurden überwacht.

Die Ergebnisse

Während der ersten 8 Wochen kam es zu keinen nennenswerten Unterschieden zwischen den beiden Gruppen. Die HMB-FA Gruppe konnte die Kraft in den drei Grundübungen etwas stärker steigern als die Kontrollgruppe und auch die Werte der fettfreien Masse gingen bei der HMB-FA-Gruppe etwas stärker nach oben. Interessant wurde es jedoch erst richtig innerhalb der letzten vier Wochen der Studie. Während dieser Zeit wurde die Trainingsintensität, die Frequenz und das Volumen gesteigert, um ein Overreaching zu provozieren. Während die Kontrollgruppe während dieser Zeit mit den Kraftwerten stagnierte und sogar an magerer Körpermasse verlor, konnte die HMB-FA-Gruppe ihre Kraftwerte plötzlich signifikant steigern, noch einmal Muskelmasse aufbauen und gleichzeitig den Körperfettanteil signifikant reduzieren.

Praxisempfehlung

HMB-FA scheint eine wirklich spannende Ergänzung zu sein für Phasen des erhöhten Trainingsaufkommens oder wenn ganz gezielt ein Overreaching provoziert werden soll. In dieser Situation scheint HMB-FA die Ermüdung und die damit einhergehenden negativen Eigenschaften deutlich zu reduzieren.

Literatur

Wilson JM, et al. The effects of 12 weeks of beta-hydroxy-beta-methylbutyrate free acid supplementation on muscle mass, strength, and power in resistance-trained individuals: a randomized, double-blind, placebo-controlled study. Eur J Appl Physiol (2014).
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!