Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

3 super einfache Tipps, um dein Training noch intensiver zu gestalten!

Du wünschst dir ein besseres und härteres Training, möchtest dieses allerdings wirklich effizient gestalten und nicht nur K.O. nach Hause gehen? Wir haben super Tipps für dich, wie du dein Training sehr einfach intensivieren kannst.

1. Weniger Quantität mehr Qualität im Training!

Viele Athleten haben ein sehr hohes Trainingsvolumen. Durch ein sehr hohes Volumen kommt es schnell zu einer hohen Quantität beim Training, allerdings fehlender Qualität. Es wird schnell nur viel, allerdings nicht gut trainiert. Ein super Tipp zur Verbesserung und auch Intensivierung des Trainings ist daher mehr auf die Qualität zu achten und folglich ganz automatisch ein effizienteres Training auszuführen. Dieser einfache Tipp kann bei einer Großzahl an Athleten viel bewirken. Schraube die Menge an Übungen und Wiederholungen etwas herunter und führe die Übungen dafür technisch sehr sauber aus - du wirst erstaunt sein, wie viel Einfluss diese Tipps auf die Intensität deines Trainings nehmen können.

2. Die richtige Vorbereitung auf das Training und die Sätze!

Wenn du schon mit einem gewissen Mindset ins Training kommst, wirst du viel intensiver trainieren können. Versuche dich schon vor dem Betreten des Studios zu pushen und gib dir etwas Zeit Vorfreude aufzubauen. Durch ganz einfache Tricks kannst du deine Vorfreude erhöhen. Schaue dir zu Hause Motivationsvideos an, höre deine Lieblingsmusik und beginne früh genug damit deine Tasche zu packen usw.. Schlecht ist es, wenn du im Stress bist und mit den Gedanken ganz wo anders und ins Studio rennst, um schnell deine Einheit auszuführen, weil du eigentlich gar keine Zeit hast. Versuche dich schon zu Hause und auf dem Weg zum Gym zu pushen und führe dies beim Betreten des Gyms und vor den eigentlichen Trainingssätzen fort. Höre im Gym deine Lieblingsmusik, lass dich von deinem Kumpel pushen und konzentriere dich auf dein Training – wirf alle anderen Gedanken ab und gib einfach alles. Wer sich psychisch sehr stark auf sein Training konzentrieren kann, der wird wesentlich bessere Ergebnisse erzielen können, als jemand der nur an Dinge denkt, die mit dem Training nichts zu tun haben. Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass ein „mehr“ an Leistung weit in den zweistelligen prozentualen Bereich hineinreichen können – mache dir dies unbedingt zu nutzen!

3. Baue Intensitätstechniken in dein Training ein!

Du solltest unbedingt Intensitätstechniken in dein Training einbauen, denn diese können dich extrem pushen. Ob Super-Slow-Ausführungen, Teilwiederholungen, gezielte Negativwiederholungen, extreme Pyramidensysteme usw. – es gibt unzählige Arten von Intensitätstechniken, die du in dein Training einbauen kannst. Wer alle paar Wochen gewisse Intensitätstechniken in sein Training involviert, der wird seine Einheiten klar intensivieren und verbessern können. Die Folge sind häufig bessere Leistungs- und Muskelzuwächse. Wenn du Interesse an Intensitätstechniken und deren Wirkung hast, dann schau gerne in unserem Artikelarchiv vorbei, denn dort wirst du einige Artikel bezüglich der Ausführung sowie verschiedene Arten an Intensitätstechniken finden können – viel Erfolg!

Fazit!

Sein Training zu verbessern und zu intensivieren ist oft gar nicht so schwierig. Häufig werden viel zu komplizierte Wege gegangen, um gewisse Erfolge zu erhalten, dabei könnten diese wesentlich höher ausfallen, wenn einfach nur kleine Stellschrauben, wie beispielsweise die Trainingsqualität verbessert werden würde. Wir können dir diese drei Tipps sehr empfehlen, denn wer bei seinem Training mehr auf die Qualität, statt Quantität achtet – sich gut auf sein Training vorbereitet und motiviert sowie immer mal wieder Intensitätstechniken einbaut, der wird schon sehr viel aus seinem Training herausholen können!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!