Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

4 Fragen, die dein Training auf die Probe stellen!

Du möchtest wissen, ob dein Training wirklich effektiv ist und dich voran bringt? Die folgenden Fragen lassen auf die Effektivität deines Trainings rückschließen! Du solltest diese 4 Fragen mit JA beantworten können!

#Frage 1: Fühlst du dich am Tag nach deinem Training leistungsfähig?

Du solltest dich am Tag nach deinem Training leistungsfähig fühlen. Dies bedeutet nicht, dass du das Gefühl haben musst Bäume ausreißen zu können, allerdings darfst du dich nicht komplett erschöpft fühlen. Athleten, die über die Zeit immer wieder zu wenig Regeneration einplanen, verfallen schnell in ein Übertraining, welches ihre Leistungsfähigkeit stark einschränkt und auf Dauer gewisse Krankheitsbilder prägen kann. Versuche deinen eignen Rhythmus des Trainings zu schaffen und beachte deine Regeneration. Wenn du diesen Ansatz verfolgst, solltest du dich am Tag nach deinem Training evtl. etwas geschafft fühlen, auch kann Muskelkater aufkommen, doch darfst du dich nicht unfähig fühlen körperliche Leistung zu erbringen!

#Frage 2: Hast du in den letzten 3 Wochen eine Progression feststellen können?

Wer in den letzten 3 Wochen keine Fortschritte machen konnte, der wird bei seinem Training etwas falsch machen. Du solltest alle 2 bis 3 Wochen eine Progression in Richtung deines Ziels feststellen - ob Muskelaufbau, Fettreduktion oder Kraftaufbau ist dabei völlig egal. Wenn du erst zu einem späteren Zeitpunkt Fortschritte feststellen kannst, dann ist dein Training leider nicht effizient und du solltest unbedingt darüber nachdenken etwas zu ändern!

#Frage 3: Konntest du in den letzten 2 Monaten deine Technik verbessern?

Besonders wichtig bei einem nachhaltigen Training ist die Technik. Die Trainingstechnik ist dauerhaft immer wieder zu verbessern. Wir sprechen mit diesem Punkt natürlich Neulinge und Fortgeschrittene an. Athleten, welche länger als beispielsweise 10 Jahre trainieren, wird dieser Punkt nur teilweise betreffen. Alle die darunter liegen müssen ihre Trainingstechnik der Übungen in den letzten 2 Monaten verbessert haben - dabei reichen auch schon Kleinigkeiten zur Verbesserung aus. Es ist sehr wichtig, dass die Verbesserung ein kontinuierlicher Prozess ist, der immer weiter geführt wird und du nicht auf einer Ebene stehen bleibst.

#Frage 4: Hat sich dein Körper in den letzten 4 Wochen verändert?

Jeder der ins Training geht, verfolgt ein gewisses Ziel. Egal welches Ziel verfolgt wird, dein Körper sollte sich in den letzten 4 Wochen verändert haben. Dabei geht es nicht darum wie viel, sondern nur, dass sich etwas getan hat, denn auch hier sollte ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess stattfinden. Wer einen Monat seinen Körper verbessert und den anderen wieder nicht, der schwankt wahrscheinlich auch im Ernährungs- oder Trainingsbereich. Auch diese Überlegung hinter der Frage lässt sich sehr einfach auf die Effektivität des Trainings übertragen. Achte auf die Veränderungen deines Körpers und notiere dir Fortschritte, aber ebenso Rückschritte, um die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Fazit!

Wenn du alle genannten Fragen mit JA beantworten konntest, dann wirst du sicher einiges im Training richtig machen. Natürlich heißt dies nicht, dass du alles richtig machst oder du dein Potential super ausnutzt, sondern nur, dass du einen Weg gehst, der definitiv nicht komplett falsch ist. Wenn du selbst weiter checken möchtest wie effizient dein Training wirklich ist, wirst du dies nur über Wissen im Bereich Training oder auch Ernährung feststellen können – wozu natürlich auch Erfahrung mit dem eigenen Körper gehört. Solltest du eine oder mehr Fragen mit Nein beantwortet haben, dann solltest du den spezifischen Fehler finden und vermeiden, um dein Training effektiver zu machen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!