Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


4 Wahrheiten über deine Fitnessziele!

Egal welche Fitnessziele du verfolgst, du solltest gewisse grundlegende Dinge wissen, die entweder gerne verschwiegen oder als selbstverständlich angesehen werden, obwohl sie dies nicht sind. Genau um solche Dinge soll es in diesem Artikel gehen „Wahrheiten über typische Fitnessziele“!

1. Stärke kommt immer vor der Masse!

Wer Muskulatur aufbauen möchte, der muss auch immer Kraft aufbauen. Dabei solltest du wissen, dass Kraft und Masse immer miteinander korrelieren. Diese Aussage bedeutet nicht, dass ein gewisses Maß an Kraft erreicht werden muss, um wiederum ein gewisses Maß an Masse zu erhalten. Du kannst beispielsweise mit wenig Aufbau an Kraft einen großen Sprung in deiner Entwicklung an Muskelmasse machen, allerdings benötigt es immer sozusagen beide Seiten, um die jeweils andere voranzubringen. Ohne dass du kontinuierlich progressiv Kraft aufbaust, wirst du auch keine Muskelmasse aufbauen können und dessen solltest du dir bewusst sein, wenn du das Ziel Muskelaufbau gesetzt hast. Es gilt zwar immer den Weg zu wählen, der besser für dich funktioniert und Masse aufbaut, allerdings solltest du den Faktor Stärke immer einberechnen und im Auge behalten.

2. Muskelmasse wächst langsam!

Muskelmasse ist körpereigenes Gewebe, welche sehr langsam wächst. Wer auf naturalem Wege mehr als 5 – 10 kg Muskelmasse im Jahr aufbaut, der hat entweder eine extrem gute Veranlagung für den Muskelaufbau oder „schummelt“, falls er behauptet er sei ein neutraler Athlet. Dieses Wissen ist sehr wichtig für einen Anfänger und für jeden Sportler. Wer mit den falschen Zielen und Wunschvorstellungen an den Muskelaufbau rangeht und Dinge wie „nehmen sie 10 kg Muskelmasse in nur 3 Monaten zu“ für ernst nimmt, der wird evtl. sehr enttäuscht sein und vielleicht sogar seine Motivation verlieren. Du kannst als Anfänger davon ausgehen, dass du in den ersten 1 – 2 Jahren evtl. 8 – 10 kg Muskelmasse pro Jahr aufbaust, wenn du wirklich viel richtig machst und eine gute Veranlagung hast. Der Durchschnitt wird in den ersten beiden Jahren insgesamt rund 10 – 15 kg Muskelmasse aufbauen. Danach wird es immer schwieriger und nach ein paar Jahren wirst du dich über 1 – 2 kg Muskelmasse pro Jahr freuen. Lass dich nicht von Unternehmen täuschen, die dir etwas verkaufen sollen, viele Zahlen entsprechen nicht der Realität. Natürlich gibt es auch bei diesen Angaben Ausreißer.

3. Körperfett zu verlieren ist sehr einfach!

Viele stellen die Reduktion von Körperfett als so schwierig dar - dabei ist Körperfett verlieren sehr einfach! Es wird gerne auf viele Schwierigkeiten eingegangen, um Systeme, Konzepte und Programme zu verkaufen, die das Ganze möglich machen sollen. Du verlierst Körperfett sobald du zu wenige Kalorien aufnimmst, sprich dienen Tagesbedarf an Kalorien nicht decken kannst – so einfach ist das. Der Körper muss sich die Energie irgendwo her holen und wenn du Sportler bist, wird er auch erst sehr spät katabole Prozesse einleiten, die deine Muskulatur eingreifen, denn das Muskelgewebe wird durch dein Training benötigt. Wenn es mit der Reduktion an Körperfett nicht klappt liegt es an gesundheitlichen Problemen oder fehlender Disziplin und einer ungesunden Ernährung!

4. Es gibt kein perfektes Programm!

Du brauchst nicht nach dem perfekten Programm zu suchen, denn das gibt es nicht. Es gibt nach viele Erfahrung und Ausprobieren sicher Trainings- und Ernährungsprogramme, die für dich sehr gut funktionieren, aber es gibt immer noch kleine Dinge, die man verbessern kann oder die sich nicht zu 100% so umsetzen lassen, wie sie gewollt oder gewünscht sind. Aus diesem Grund solltest du nicht den heiligen Gral suchen, sondern einfach immer weiter verbessern und dich auf deine gesteckten Ziele konzentrieren und nicht bei der Suche nach Perfektion verlieren.

Fazit

Diese Wahrheiten sollten manchen zu denken geben. Versuche immer daran zu denken, was wirklich hinter gewissen Sachen stecken und sehe auch immer einen Prozess nicht nur in vielen kleinen Details, sondern auch als großes Ganzes – denn so vereinfacht sich die Sichtweise doch sehr. Sei dir der 4 aufgezeigten Wahrheiten unbedingt bewusst!


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!