Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


5 sehr einfache, aber super effektive Trainingstipps!

Wir haben schon unzählige Trainings- und Ernährungstipps veröffentlicht. Die meisten davon sind technischer Natur und beziehen sich auf direkte Übungen und greifen somit konkret in dein System ein. In diesem Artikel geht es um vermeintlich einfache Eingriffe, die nicht sehr technisch sind oder sehr in Tiefe von Wissen gehen, dabei ebenfalls einen großen Effekt auf dein Training haben können. Unterschätze die angesprochenen Faktoren nicht!

1. Gib bei jedem Training alles!

Du solltest dir vor jedem Training klar machen, dass dieses Training einen großen Einfluss auf deinen Erfolg haben kann. Wer sich genau diese Aussage immer wieder einprägt und vor allem vor dem Training klar macht, der wird seine Leistung wesentlich effizienter abrufen können. Mache dir bewusst, dass jede Einheit zählt und ein halbherziges Training dir bei deinem gesteckten Ziel nicht weiterhelfen wird! Häng dich richtig rein! Nimm einfach jedes Training so ernst wie möglich und sehe es als absolute Verpflichtung in deinem Leben, denn dann wirst du auch die Kontinuität nicht unterbrechen, deine Einheiten diszipliniert durchzuführen!

2. Lass dich nicht von anderen ablenken!

Ein sehr großes und ebenfalls oft unterschätztes Problem ist es sich von anderen ablenken zu lassen. Dabei geht es nicht nur darum während dem Training von Leuten immer wieder den Fokus zerstört zu bekommen, sondern ebenso um eine Ablenkung zu Hause, die dich evtl. daran hindert dein Training ernst zunehmen. Verliere einfach nicht den Fokus auf dein Training!

3. Dokumentiere deine Ergebnisse!

Ein Tipp den man einfach jedem geben kann, der ins Gym geht, denn egal welches Ziel verfolgt wird, es ist an eine gewisse Progression gekoppelt. Ob Kraftwerte, Zeiten oder einfach nur der Gesundheitszustand verbessert werden soll, dokumentieren lohnt sich immer! Der Vorteil bei einer guten Dokumentation ist die Reproduzierbarkeit. Du kannst immer wieder nachverfolgen wie du dich entwickelst, welche Dinge du verändert hast und ob du zukünftig lieber Veränderungen vornehmen solltest. Eine Dokumentation deiner Ergebnisse aus dem Gym haben nur Vorteile für dich und in einer kleinen Trainingspause zwischen den Sätzen ist ausreichend Zeit um eine Zahl irgendwo einzutragen, also sei nicht zu faul, sondern tracke deine Ergebnisse!

4. Konzentriere dich auf DICH!

Wie in Punkt 2 schon beschrieben, solltest du dich nicht ablenken lassen. Wichtig ist es allerdings auch, wirklich den Fokus auf sich selbst zu setzen. Du solltest versuchen die beste Version aus dir zu machen und nicht auszusehen wie jemand anderes. Natürlich hat jeder eine gewisse Vorstellung davon, wie er gerne aussehen würde, doch irgendwann solltest du wirklich damit anfangen, mit deinem Körper zu „arbeiten“ und ihn so zu formen wie du gerne möchtest und nicht nur Träume zu verfolgen! Leider braucht es häufig eine längere Zeit an Erfahrung um wirklich zu verstehen wie das gemeint ist bzw. es wirklich umzusetzen, je früher du allerdings dahinter kommst, was dieser Punkt wirklich bedeutet, desto besser wirst du dein Ziel verfolgen können.

5. Motiviere dich immer wieder!

Es braucht immer mal wieder eine Portion Motivation, um sich selbst zu pushen und Höchstleistungen zu erbringen. Aus diesem Grund solltest du dich selbst kennen und wissen, wie du vorgehen musst um dich selbst für das Training zu motivieren!

Fazit!

Es sind häufig die einfachen Tipps und Vorgaben, die bei Sportlern viel bewirken können. Nutze diese Tipps und überprüfe selbst, wie du dich selbst bei den genannten Faktoren Verhältst, denn durch das Umsetzen dieser Tipps wirst du einiges an Potential aus dir herausholen können.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!