Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

5 Tipps, um keine EINZIGE Gymeinheit zu verpassen!

Jeder von uns hat einmal einen schlechten Tag. Es werden Zeiten in eurem Leben kommen oder es gab schon Zeiten, in denen ihr mehr Motivation für das Training benötigt als sonst - und andere, wo ihr das Gefühl haben werdet, dass das Training fehl am Platz ist. Neben zeitlichen Problemen können auch noch Motivationsprobleme dazu kommen. Schnell werden Trainingseinheiten ausfallen gelassen, doch so wirst du dein Ziel nicht erreichen! Wir möchten dir 7 Tipps aufzeigen, um alle deine Trainingseinheiten auszuführen!

1. Zeitmanagement ist alles!

Das Wichtigste, um seine Gymeinheiten immer wahrnehmen zu können, ist ein gutes Zeitmanagement. Wer kein gutes Zeitmanagement für seinen Tag besitzt, der wird immer wieder in Probleme kommen, sein Training wirklich auszuführen. Versuche deine Monate, Wochen und Tage zeitlich zu planen. Schaffe dir einen Kalender an oder nutze eine sinnvolle App oder ein Programm auf dem PC, um deine Termine zu strukturieren. Nutze To-Do-Listen, um noch effektiver zu sein. Du wirst erstaunt sein, wie viel Zeit du über den Tag zur Verfügung hast, wenn du ein gutes Zeitmanagement nutzt. Du wirst dein Training aus zeitlichen Gründen immer gut einplanen können.

2. Du musst dein Ziel erreichen wollen!

Wer Probleme damit hat sich zu motivieren, der sollte immer sein Ziel vor Augen haben. Wenn du selbst nicht an dein Ziel glaubst und nicht richtig dahinter stehst, dann wirst du in die Verlegenheit kommen, Trainingseinheiten aus unterschiedlichsten Gründen ausfallen zu lassen. Glaube an dich und zeige den Willen zu deinem Ziel, dann wirst du deine Trainingseinheiten auch durchziehen!

3. Motiviere dich durch Belohnung und Bestrafung!

Wer Motivationsprobleme besitzt ist nicht alleine! Nicht jeder Sportler, der ins Fitnessstudio geht ist ein extremer Fitnessfreak und motiviert sich von ganz alleine. Es gibt sehr viele Menschen, die Probleme damit haben sich für den Gang ins Studio zu motivieren. Aus der Psychologie wissen wir allerdings, dass ein Belohnungssystem extrem gut funktionieren kann. Belohnung und auch Bestrafung ist eine Möglichkeit sich selbst zu disziplinieren. Was wir aus der Kindheit schon kennen sollten, klappt auch noch sehr gut im Jugend- und Erwachsenenalter, wenn man sich daran hält. Belohne dich beispielsweise mit einem Cheatmeal in der Woche, wenn du alle Trainingseinheiten gut ausgeführt hast oder belohne dich mit anderen Dingen am Tag, welche du sehr gerne tust oder magst. Dabei kann es zu einer Bestrafung kommen, wenn du deine Trainingseinheiten nicht einhältst. Effizient wird ein solches psychologisches Spiel allerdings erst dann wirklich, wenn es eine Kontrolle gibt. Beziehe eine andere Person mit ein, die dein Vorgehen kontrollieren kann – du wirst sehen wie gut das ganze funktioniert. Durch diese Methode wirst du Fortschritte machen und deine Disziplin verbessern. Häufig fällt das Belohnung- und Bestrafungssystem schnell wieder weg, weil ausreichend Motivation und Disziplin aufgebaut wurde.

4. Halte dich rundum gesund!

Ob eine gesunde Ernährung, ein hygienisches Verhalten oder das Stärken deiner Abwehrkräfte – du musst dich gesund halten. Versuche wirklich gewollt auf deine Gesundheit zu achten und gib deinem Körper immer ausreichend Regenerationszeit. Wenn du alle 2 Monate 2 Wochen krank bist, wirst du viel Potential verschenken! Gebe Krankheiten möglichst wenig Chancen, um dein Training und deinen gesamten Lifestyle nicht in Gefahr zu bringen.

5. Reagiere flexibel auf Veränderungen!

Im Leben gibt es viele Veränderungen, ob beruflich, familiär und vieles mehr. Wer auf Geschehnisse nicht flexibel reagieren kann und seinen Fitnesslifestyle immer wieder anpasst, der wird vor großen Problemen stehen. Im Leben lässt sich nur sehr wenig planen, doch genau deshalb musst du flexibel sein und deinen Lifestyle immer wieder neu einplanen und verändern können. Wenn du flexibel bist, wirst du fast immer eine Möglichkeit finden, dein Training ernst zu nehmen!

Fazit!

Das Training ist ebenso essentiell wie auch deine Ernährung. Beide Aspekte sind die Grundbausteine des Fitnesslifestyles. Wenn du dein Training immer ernst nehmen solltest, motiviert bist, dein Ziel vor Augen hast und dich von nichts ablenken lässt, dann wirst du so wenige Trainingseinheiten verpassen, wie es nur möglich ist. Besonders Sportler mit Disziplin- und Motivationsproblemen, sollten sich ein System ausdenken, wie sie es schaffen können sich, zum Training zu bringen. Ein Ansatz wäre ein Bestrafungs- und Belohnungssystem aufzubauen, allerdings gibt es auch viele andere psychologische Ansätze – wenn du allerdings nicht an dir arbeitest, wirst du auch nichts verändern!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!