Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

7 Gründe warum du nicht stärker wirst!

Wenn du wirklich effizient Kraft aufbauen möchtest, dann gilt es ein paar Regeln einzuhalten. Wenn du von Beginn an viele Fehler machst, wirst du dich allerdings beim Aufbau von Kraft immer wieder bremsen. Wir möchten dir 7 Gründe aufzeigen, die dein Kraftwachstum einschränken können!

1. Du änderst zu oft Dinge an deinem System!

Wer ein funktionierendes System hat, der sollte nicht immer wieder Dinge ändern, nur um vermeintlich noch besser zu werden. Häufig gehen solche Dinge nach hinten los und statt einer Verbesserung, kommt es zu einer Verschlechterung! Wer gute Fortschritte bei seinen Kraftzuwächsen macht, der sollte sein System beibehalten!

2. Du trainierst nur was dir auch Spaß macht!

Ein großer Fehler, der eigentlich häufiger bei dem Ziel Muskelaufbau gemacht wird, allerdings auch Athleten mit dem Ziel Kraftsteigerung immer beliebter wird. Die Rede ist von einem Training, welches nur die Übungen beinhaltet, welche dem Athleten ausschließlich Spaß machen. Natürlich sollte dir dein Training gefallen und dir sollte dein Hobby Freude bereiten. Allerdings gibt es immer Übungen, Ausführungen usw. welche einem nicht so liegen – doch auch diese gilt es zu absolvieren! Wer wirklich Kraft aufbauen möchte, der muss seinen gesamten Körper stärken und gewisse Übungen ausführen. Wenn du dies nicht tust, nur weil dir die ein oder andere Übung nicht liegt, dann wirst du deine Fortschritte eingrenzen!

3. Zu hohe Wiederholungszahlen!

Ein großes Problem ist der falsche Trainingsansatz. Wenn du Kraft aufbauen möchtest, musst du vor allem schwere Gewichte bewegen. Dies bedeutet nicht, dass es ausschließlich schwere Gewichte sein müssen, allerdings sollte das Haupttraining auf schwere Übungen, mit wenigen Wiederholungen basieren. Wenn dieser Grundsatz nicht verstanden wird, ist der Aufbau von Kraft extrem ineffizient.

4. Du gibst deinem Körper nicht die benötigte Regeneration!

Beim Aufbau von Kraft ist die Regeneration extrem wichtig! Durch die vielen schweren Trainingseinheiten ist der Körper auf gewisse Pausen angewiesen. Viele Athleten mit dem Wunsch des Kraftaufbaus unterschätzen diesen Faktor und sind schon nach einzelnen Monaten in einem Stagnationsmodus, aus welchem sie nur schwer herauskommen!

5. Deine Ernährung ist schlecht!

Wie auch beim Muskelaufbau, ist die Ernährung ein sehr wichtiger Bestandteil wenn es um den Aufbau von Kraft geht. Wir beschreiben die Anteile bezüglich des Erfolgs gerne mit 50% Ernährung und 50% Training. Vielen kommt diese Angabe übertrieben hoch vor, doch wer nachhaltig Kraft aufbauen möchte, der wird genau diese Verteilung als effizient ansehen. Zu Beginn deines Trainings wird der Mehrwert der Aktivität oft größer sein, doch relativiert sich das Ganze immer weiter auf ein 50/50 Verhältnis, daher solltest du von Beginn an deine Ernährung im Griff haben! Bei schlechter Ernährung wirst du schlecht regenerieren und auf Dauer keine Kraft- sowie Muskelzuwächse aufweisen können.

6. Du führst keine Grundübungen aus!

Ohne Grundübungen ist der Aufbau von Kraft sehr schwierig. Ohne Übungen wie Bankdrücken, Kreuzheben oder Kniebeugen, wirst du extrem viel Potential verschenken. Aus diesem Grund würden wir dir unbedingt empfehlen bei dem Wunsch des Kraftaufbaus Grundübungen richtig zu lernen und diese in das Training zu integrieren.

7. Deine Technik ist schlecht!

Ohne eine gute Technik ist die Ausführung der Übungen nicht optimal möglich. Besonders beim Kraftaufbau können die hohen Gewichte schnell zu Verletzungen führen - wenn die Technik nicht stimmt! Wer sich unsicher ist ob er eine gute Technik aufweist, der sollte sich filmen und oder von einer Fachperson kontrollieren lassen. Es dauerst meist Monate lang, um Techniken wirklich optimal zu beherrschen, um Höchstleistungen zu erbringen, denn es gibt immer wieder neue Ansätze Übungen zu verbessern. Oft endet dieser Lernprozess nie, daher denke nicht, dass du nach 2 Wochen Training deine Übungen schon perfekt ausführen kannst!

Fazit!

Diese 7 Gründe sind ganz klar daran beteiligt wenn der Kraftaufbau nicht funktioniert. Wir empfehlen dir unbedingt diese Gründe „Fehler“ zu vermeiden, um die ersten Schritte in die Richtung Kraftaufbau machen zu können. Wenn du dich für die Thematik des Kraftaufbaus noch weiter interessieren solltest, dann wirst du in unserem Artikelarchiv sicherlich viele Artikel zu der Thematik finden können!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!