Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

7 Sportarten, die dein Fitnesstraining stark unterstützen können!

Wer nicht nur das Fitnesstraining liebt, sondern allgemein ein Sportfreak ist, der führt neben dem Krafttraining meist noch andere Sportarten aus. Diese Sportarten können dein Fitnesstraining gut unterstützen und fördern! Wir möchten dich darauf hinweisen, was für Vorteile gewisse Sportarten für dein Fitnesstraining haben können.

1. Schwimmen!

Schwimmen ist eine ausgezeichnete Ganzkörperübung. Besonders die Rückenmuskulatur wird beim Schwimmen stark beansprucht, allerdings leistet der gesamte Körper beim Schwimmen Arbeit. Besonders gut eignet sich das Schwimmen als Ausdauertraining. Durch das Schwimmen verbesserst du deine Ausdauerfähigkeiten und beanspruchst Stützmuskulatur, die normalerweise etwas zu kurz kommen könnte. Du unterstützt somit nicht nur dein Herzkreislaufsystem und deine Ausdauerleistung, sondern ebenso deine Kraftleistung!

2. Spielsportarten!

Spielsportarten eignen sich meistens extrem gut um Explosivkraft und deine Ausdauer zu verbessern. Durch den „Spaßeffekt“ der Fußball, Tennis usw. mit sich bringt, vergeht die Zeit super schnell. Natürlich muss man die einzelnen Sportarten in dieser Rubrik etwas voneinander trennen. Nicht jede dieser Sportarten beansprucht die Muskulatur gleich, eines haben jedoch alle gemeinsam – sie unterstützen dein Fitnesslevel und somit am Ende auch deine Leistung im Gym!

3./4. Yoga & Gymnastik!

Yoga wird eigentlich nicht als Sportart definiert. Yoga eignet sich besonders durch eine bessere Beweglichkeit für dein Krafttraining. Durch mehr Beweglichkeit wirst du Übungen im Kraftsport besser und effizienter ausführen können. Hinzu kommt der Ausgleich von Stress und die beruhigende Wirkung durch Yoga, die vielen Menschen hilft zu entspannen und zu regenerieren. Gymnastik kann einen ähnlichen Effekt besitzen wie Yoga, denn auch hier kann die Beweglichkeit gefördert werden. Die Gymnastik ist ein sehr breiter Begriff, unter welcher unzählige Disziplinen fallen, wobei Kraft, Kondition und Koordination verbessert werden können. Dein Training wird an verschiedenen Punkten verbessert.

5. Kampfsport!

Auch Kampfsport kann für dein Fitnesstraining von großem Vorteil sein. Durch die explosive Kraft und die Koordinationsübungen, kannst du gut mit deinem Körper umgehen und wirst bei der Übungsausführung große Vorteile besitzen. Kraftsport und Kampfsport können sich sehr gut unterstützen. Wer allerdings gewisse Gewichtsklassen halten muss, wird sich einen Nachteil verschaffen bzw. es kann zu Problemen kommen. Beim Kampfsport ist das Verletzungsrisiko recht hoch, was wiederum das Fitnesstraining negativ beeinflussen kann.

6./7. Joggen & Radfahren!

Joggen, Radfahren und andere Ausdauersportarten sind allgemein sehr gut für den Fitnesssport und Kraftsport geeignet. Sie unterstützen deinen Kreislauf, deine Stoffwechselfunktion und können auch bei der Reduktion von Körperfett behilflich sein. Wir empfehlen jedem Kraftsportler Ausdauersport zu treiben. An dieser Stelle können auch gewisse Spielsportarten eingesetzt werden, um die Ausdauer weiter zu verbessern – es muss nicht nur das klassische Joggen und Radfahren sein.

Fazit!

Die meisten Sportarten ergänzen das Fitnesstraining sehr gut. Aufpassen solltest du nur, wenn diese Sportarten zu viel Training und Intensität fordern, denn dann kann deine Regeneration für den Fitnesssport evtl. negativ beeinflusst werden. Natürlich gilt bei allen diesen Sportarten „Vorsicht“ bezüglich der Verletzungsgefahr! Wenn du diese Dinge beachtest, wirst du viele positive Aspekte aus anderen Sportarten für dein Krafttraining ziehen können und dich evtl. so stark unterstützen, dass du deine maximale Leistung erbringen kannst. Viel Erfolg dabei!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!