Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die 6 besten Übungen für deinen Trizeps

Du möchtest einen kräftigen und ausgeprägten Trizeps, dann haben wir genau die richtigen Übungen für dich, um deinen Trizeps zum Wachstum anzuregen und zu stärken. Der Musculus trizeps bracchi befindet sich auf der Rückseite deines Oberarmes. Er ist dafür verantwortlich, dass du den Arm nach hinten beugen kannst, soweit bis dein Ellenbogengelenk eine weitere Bewegung unmöglich werden lässt. Der Trizeps besteht aus drei Köpfen. Zwei dieser Köpfe sind für deine Streckung des Armes verantwortlich, der andere kann den Arm an den Körper heranführen sowie nach hinten bewegen. Dies funktioniert nur, weil er dem Schultergelenk entspringt und nicht, wie die beiden anderen Köpfe, dem Oberarmknochen. Wenn du den Trizeps trainieren möchtest, so liegt der Hauptfokus auf das Einknicken sowie Strecken des Arms, wobei die Belastung auf dem Arm, beim Strecken stattfindet und so den positiven Teil der Übung ausmacht. Leider wird aber, wie auch bei anderen Muskelgruppen, gerne die negative Bewegung in ihrer Effektivität unterschätzt, was du nicht tun solltest.

1. Dips

Dips sind sehr gut geeignet, um den Trizeps zu kontrahieren und diesen zum Wachstum zu bringen. Dabei kann auch noch relativ lange mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet werden. Wichtig ist es hierbei den richtigen Fokus zu legen. Ausschlaggebend für den Fokus auf den Trizeps ist eine möglichst gerade Haltung bei der Übung. Auch beim Absenken deines Körpers solltest du möglichst gerade bleiben und deinen Körper wirklich mit dem Trizeps nach oben drücken. Umso weiter du dich nach vorne beugst, desto mehr wirst du deine untere Brust einbeziehen und der Fokus auf den Trizeps geht verloren. Es gibt verschiedenste Varianten, um Dips auszuführen.

2. Trizeps drücken am Kabelzug

Das Trizepsdrücken am Kabelzug kann verschieden und auch mit unterschiedlichem Equipment durchgeführt werden. Einer der besten Methoden ist der Kabelzug mit dem Seil, dabei besitzt die ein-, aber auch die zweiarmige Methode seine Vorteile. Wichtig ist es bei dieser Übung, relativ nah am Kabelzug zu stehen und den Körper wirklich komplett anzuspannen und gerade zu halten, um keinen Schwung holen zu können. Die Zugbewegung muss dann kontrolliert ausgeführt werden, so wird der Trizeps gut angesprochen.

3. French Press

Die Ausführung der Frenchpress ist eigentlich sehr einfach, allerdings wird oft zu Beginn falsch koordiniert und somit der Trizeps bei der Übung nicht richtig getroffen. Es bietet sich an, die Ausführung mit leichten Arbeitsgewichten zu üben, um wirklich das Gefühl für den Trizeps zu bekommen. Hier ist es besonders wichtig, dass du die Übung sehr langsam ausführst, nicht nur um dir deine Nase nicht zu demolieren, die Übung heißt nicht umsonst auch „Nose Breaker“, sondern um auch das Potential der Übung nutzen zu können.

4. Enges Bankdrücken

Leider sehr selten durchgeführt, jedoch sehr effektiv, ist das enge Bankdrücken. Die Ausführung ist nicht sehr schwierig, allerdings muss darauf geachtet werden, so wenig wie möglich mit der Brust zu arbeiten und den richtigen Griff zu wählen. Wer das enge Bankdrücken richtig ausführt, wird schnell seine Trizeps-Muskulatur spüren und Fortschritte erzielen können.

5. Kurzhantel Trizepsdrücken

Diese Übung eignet sich auch sehr gut für deinen Trizeps. Die Ausführung wird allerdings oft unterschätzt. Hier gilt es das richtige Gewicht zu finden, um die Ausführung noch sauber durchführen zu können. Auch hier ist vor allem die Koordination gefragt, was sich zu Beginn als schwierig erweisen kann, woran vor allem die Handhaltung hinter und oberhalb des Kopfes schuld ist. Wer die Übung jedoch beherrscht, weiß um die gute Wirkung dieser.

6. Kickbacks

Diese Trizepsübung sieht man leider auch eher selten im Studio. Wer sie jedoch einmal richtig ausgeführt hat, wird sofort seine Trizepsmuskulatur spüren. Sie ist sehr effektiv. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, den Arm nicht zu sehr in das Ellenbogengelenk zu katapultieren, um dieses nicht zu verletzen. Auch hier macht Übung den Meister. Freie Übungen solltest du ohnehin immer mal wieder auf deine Ausführung kontrollieren lassen oder ein Technik-Trainingstag einlegen, um die Ausführung zu kontrollieren und möglichst Präzise ablaufen zu lassen.

Fazit

Es gibt sehr viele Übungen für den Trizeps und auch viele Varianten unserer Top-Übungen. Wir empfehlen dir, immer möglichst freie Übungen durchzuführen, um so viele Vorteile nutzen zu können. Natürlich kann es sinnvoll sein, das Training mit Geräten zu kombinieren. Vor allem Grundübungen  belasten auch immer den Trizeps mit, beispielsweise das Bankdrücken, weshalb die Grundübungen auch für die kleinen Muskelgruppen sehr wichtig sind. Wir hoffen, dass wir dir ein paar gute Übungen für  deinen Trizeps aufzeigen konnten. Viele diese Übungen findest du auch ausführlich erklärt in unserem Artikelarchive, viel Spaß beim Umsetzen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!